cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenVAE erlaubt Krypto-Handel in der Freihandelszone von Dubai
VAE erlaubt Krypto-Handel in der Freihandelszone von Dubai

VAE erlaubt Krypto-Handel in der Freihandelszone von Dubai

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Die Finanzbehörden in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Handel und die Regulierung von Kryptowährungen in der Freihandelszone von Dubai erlaubt. Das ist eine der Initiativen, mit der das Land zu einem globalen Krypto-Hub aufsteigen will.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Die Partnerschaft

Die Dubai World Trade Centre Authority (DWTCA) gab bekannt, dass sie eine Vereinbarung mit der Securities and Commodities Authority (SCA) getroffen hat, um die Regulierung von Krypto-Assets in der Freihandelszone zu unterstützen.

Partnerschaft zwischen Dubai und VAE-Behörden

Auf der Grundlage dieser Vereinbarung erteilt die DWTCA nun die erforderlichen Lizenzen und Genehmigungen für Finanzaktivitäten im Zusammenhang mit Krypto-Transaktionen. Auf der anderen Seite besteht die Rolle der SCA in der regulatorischen Aufsicht über solche Finanzaktivitäten, von der Emission über die Notierung bis hin zum Handel mit Kryptowährungen.

Der Ankündigung zufolge haben Helal Saeed Al Marri, Generaldirektor der DWTCA und zugleich der Sportminister des Landes, sowie die amtierende CEO der SCA, Dr. Maryam Al Suwaidi, diese Vereinbarung unterzeichnet.

Im Mai gab es bereits eine ähnliche Vereinbarung zwischen den beiden Behörden. Es ging um die Ausbildung in Krypto-bezogenen Fragen innerhalb der Dubai Airport Free Zone Authority (DAFZA).

Dubais Pläne für Kryptowährungen

Das ist ein entscheidender Schritt zur Unterstützung des Kryptohandels in den wirtschaftlichen Freizonen, zumal Dubai über 30 solcher Zonen verfügt. Diese Freihandelszonen bieten ausländischen Investoren Zoll- und Steuervergünstigungen.

Da Dubai und die VAE weiterhin in Richtung Innovation und digitaler Wirtschaft expandieren, soll die neue Partnerschaft Unternehmen unterstützen, die sich mit Blockchain- und Kryptotechnologien beschäftigen.

Al Marri sagte, dass die Vereinbarung mit dem Plan des Landes übereinstimmt, seine Dienstleistungen als „Freihandelszone der Wahl für die internationale Investitions- und Unternehmergemeinschaft“ zu erweitern.

Darüber hinaus teilte er mit, dass DWTCA weiterhin an dem Aufbau der weltweit anerkannten Veranstaltung Future Blockchain Summit arbeitet. Man sucht auch nach Möglichkeiten, dem Ökosystem der digitalen Währungen eine nachhaltige Heimat zu bieten, um zukunftsfähig zu bleiben.

Die Region ist sehr daran interessiert, mehr Bedeutung in der Krypto-Branche zu erlangen. Darauf zielt auch die Entwicklung der Emirates Blockchain Strategy ab. Bis zum Jahr 2021 sollen 50 % der Regierungstransaktionen auf der Blockchain-Plattform stattfinden.

Im Gegensatz zu anderen Ländern sind die VAE fest entschlossen, ein Krypto-Handelszentrum der Welt zu werden. Sie sind offener für die Übernahme der neuesten globalen Innovationen und Technologiepraktiken wie Kryptowährungen, sogar auf Regierungsebene.