cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDie wichtigsten Lehren aus kurzlebigen Gewinnen von Litecoin
Die wichtigsten Lehren aus kurzlebigen Gewinnen von Litecoin

Die wichtigsten Lehren aus kurzlebigen Gewinnen von Litecoin

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Litecoin erlebte einen Kursanstieg nach einer falschen Meldung von GlobeNewswire. In der inzwischen gelöschten Pressemitteilung hieß es, dass Walmart Inc. ab dem 1. Oktober Litecoin als Zahlungsmittel für Online-Käufe akzeptieren würde.

Kurz darauf stieg Litecoin, eine alternative Kryptowährung, die auf dem Modell von Bitcoin basiert, auf bis zu 236,26 $ – ein Preisanstieg von 26 % in weniger als einer Stunde.

Vor der falschen Meldung notierte Litecoin stabil bei 173,40 $.

Der Preis stürzte ab

Der Einzelhandelsriese bestätigte durch seinen Sprecher Randy Hargrove offiziell, dass es sich bei der Pressemitteilung um eine gefälschte Nachricht handelte. Und dass Walmart keine Partnerschaft mit Litecoin eingegangen ist.

Walmart setzte sich mit GlobeNewswire in Verbindung, um den Ursprung der Pressemitteilung zu ermitteln.

Twitter-Nutzer und die Medien haben sich sofort auf die Angelegenheit gestürzt. Und begannen, die Gültigkeit der Pressemitteilung in Frage zu stellen. Das war der sprichwörtliche Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte: Der Litecoin-Kurs stürzte drastisch auf etwa 175,50 $ ab.

Willkommen auf den hochspekulativen Kryptomärkten, wo sich die Preise im Handumdrehen ändern. Jeder, der eine Investition in Kryptowährungen in Erwägung zieht, sollte darauf vorbereitet sein, stark zu verlieren (oder zu gewinnen).

Zum jetzigen Zeitpunkt hat Litecoin einen Wert von über 12 Milliarden Dollar auf dem Krypto-Markt. Und rangiert auf Platz 15 unter den Kryptowährungen.

Die wichtigsten Lektionen der Geschichte

Erstens: Man sollte Kryptowährungen niemals auf der Grundlage der neuesten Nachrichten handeln. Das ist keine besonders gute Idee. Nachrichten-Updates können sich direkt auf die Kryptomärkte auswirken und eine Preisverschiebung auslösen.

Laut Shone Anstey, CEO der LQwD Fintech Corp, sollte man skeptisch sein, bevor man mit Kryptowährungen handelt. Und immer die neuesten Nachrichten in Frage stellen:

War es nicht ein wenig seltsam, dass Walmart Litecoin und nicht einmal Bitcoin als Einstieg in die Akzeptanz von Kryptowährungen begrüßte?

Als nächstes soll man eine klare Handelsstrategie entwickeln und ihr folgen. Diejenigen, die Litecoin aufgrund des Nachrichten-Updates gekauft haben, müssen die Regeln für den Handel mit Kryptowährungen beherrschen, der oft wiederholbar und quantifizierbar ist.

Mit anderen Worten, man muss alles sorgfältig überprüfen. Es ist wichtig, auf die Fundamentaldaten wie die tatsächliche Nutzung und Akzeptanz sowie die statistischen Modelle zu schauen, bevor man die Währung handelt.

Und schließlich sollte man die volatilen Kryptomärkte langfristig betrachten. Die gefälschte Ankündigung war eine hinterhältige Taktik zur Manipulation der digitalen Währungsmärkte. Das könnte übrigens wieder passieren, und viele Anleger werden wieder darauf hereinfallen.

Der jüngste Einbruch des Litecoin-Preises ist eine Erinnerung an die Gefahren kurzfristiger Krypto-Entscheidungen. Man soll vorsichtig sein, wenn man Kryptowährungen handeln will.