cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEthereum Kurs steigt trotz Rückgang des Bitcoin Kurses
Ethereum Kurs steigt trotz Rückgang des Bitcoin Kurses

Ethereum Kurs steigt trotz Rückgang des Bitcoin Kurses

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Der Ethereum Kurs konnte in den vergangenen 24 Stunden ordentlich zulegen, obwohl die zweitgrößte Kryptowährung ebenso wie der Bitcoin vergangene Nacht binnen weniger Stunden an Boden verloren hatte. Ethereum notiert bei rund 3.440 USD und erreicht damit den höchsten Stand seit Mitte Mai 2021.

Am 12. Mai erreichte Ethereum mit 4.362 USD das bisherige Allzeithoch. Bis auf knapp unter 1.800 USD ging der Kurs innerhalb von zwei Monaten zurück, ehe der Kurs – unter anderem angetrieben durch das London-Update wieder stark steigen konnte.

Ethereum Kurs steigt trotz BTC-Stagnation

Obwohl der Bitcoin Kurs vergangene Nacht innerhalb von wenigen Stunden auf unter 47.000 USD fiel und auch andere Kryptowährungen negativ beeinflusste, konnte sich ETH damit schnell erholen.

Während der Bitcoin bei einem Kurs von aktuell 46.900 USD weiterhin eine Marktkapitalisierung von 880 Milliarden USD aufweist, konnte Ethereum seine Marktkapitalisierung erneut auf über 400 Milliarden USD steigern.

Auch andere DeFi-Projekte wie Cardano (ADA), Solana (SOL) und Polkadot (POT) konnten zuletzt starke Kursgewinne verbuchen. Vor allem Cardano und Solana konnten dabei mit dem Erreichen neuer Höchststände für Furore sorgen.

Marktdominanz von BTC lässt nach

Dass die Altcoins weiter Gewinne einfahren, während der Bitcoin es nicht schafft, die 50.000 USD-Marke zu durchbrechen, lässt sich auch anhand der Marktanteile der Kryptowährungen erkennen.

Der gesamte Kryptomarkt ist aktuell rund 2,1 Billionen USD wert. Der Bitcoin macht mit einer Marktkapitalisierung von 880 Milliarden USD nur noch einen Anteil von rund 42 Prozent aus. Das sind 1,5 Prozent weniger als noch vor zwei Tagen.

Im gleichen Zeitraum konnte Ethereum seinen Marktanteil von 18 auf 19,3 Prozent steigern. Viele Ethereum-Anhänger warten und hoffen seit Jahren auf ein baldiges Flippening. Damit wird das Szenario beschrieben, bei dem Ethereum den Bitcoin als größte Kryptowährung ablöst.

Gleichzeitig sind mit Cardano, Polkadot oder Solana Kryptowährungen auf dem Markt, die als potenzielle „Ethereum-Killer“ bezeichnet werden. Ob eines dieser Szenarien eintreffen wird, können wir aktuell mit Spannung abwarten.

Mit dem Cardano Alonzo Update, dem aktuellen Solana Hype und dem Etablieren von ETH 2.0 dürfte sich in all diesen Bereichen in den nächsten Monaten noch einiges bewegen. Ab dem 7. September wird der Bitcoin zudem als offizielle Währung in El Salvador eingeführt. Dies könnte der größten Kryptowährung ebenfalls noch einen Schub in Richtung der Billionen-Marke geben. Die Einwohner erhalten zu Beginn sogar ein Geschenk von 30 USD in BTC.