cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin-Futures-ETF ab Oktober erhältlich?
Bitcoin-Futures-ETF ab Oktober erhältlich?

Bitcoin-Futures-ETF ab Oktober erhältlich?

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Laut einer Bloomberg Prognose könnte die SEC noch dieses Jahr den Bitcoin-Futures-ETF genehmigen. Dabei gehen die Bloomberg ETF-Analysten davon aus, dass schon im Oktober der ETF erhältlich sein könnte. Diese neue Prognose kommt nur kurz nach den zurückgezogenen Anträgen von ProShares und Vermögensverwalter VanEck. Diese hatten die Anträge nur zwei Tage nach der Einreichung auf Ether-ETFs wieder zurückgenommen.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Genehmigung von Bitcoin-Future-ETF von der SEC

Die beiden Bloomberg ETF-Analysten James Seyffart und Eric Balchunas veröffentlichen gestern eine Anlegernotiz, die für viel Interesse sorgt. Darin ist zu lesen, dass alles darauf hindeutet, dass die Genehmigung der SEC für Bitcoin-Futures-ETF schon im Oktober erfolgen könnte. Die abrupte Rücknahme von Ether-Futures-ETF, die Vermögensverwalter VanEck und ProShares vorschlugen, könnte der Auslöser dafür sein. Dabei hatten VanEck und ProShares schon zwei Tage nach der Einreichung bei der SEC den Vorschlag wieder zurückgenommen. Jetzt deutet wohl alles darauf hin, dass die SEC die Genehmigung von Bitcoin-Future-ETF bis Ende Oktober erteilt. Hierzu äußersten sich die Bloomberg ETF-Analysten folgendermaßen:

Die rasche Rücknahme von Vorschlägen für Ethereum-Futures-ETFs von VanEck und ProShares ist ein gutes Zeichen für einen potenziellen Bitcoin-Futures-ETF, da die SEC den Einreichungen erlaubt hat, aktiv zu bleiben. Eine Markteinführung könnte bereits im Oktober erfolgen, und wir glauben, dass die SEC mehrere gleichzeitig zulassen sollte, um zu vermeiden, dass ein First-Mover-Vorteil vergeben wird.

Außerdem stellte Balchunas auch fest, dass der Bitcoin-Futures-ETF von ProShares ebenfalls zu den Vorschlägen zählt, die die SEC genehmigt.

Wir glauben, dass die Abhebung von Ethern zeigt, dass die SEC in dieser Sache die Nase vorn hat und in regem Kontakt mit Emittenten steht, was bedeuten sollte, dass alle Knicke ausgebügelt werden, damit sie 75 Tage nach der Einreichung starten können.

Anleger warten auf Bitcoin-ETFs

Auch wenn VanEck und ProShares den Ether-Futures-ETF kurz nach der Einreichung zurückgezogen haben, bleiben noch immer einige aktiv. Unter anderem auch der Bitcoin-Futures-ETF, wobei dieser von Valkyrie, VanEck, Invesco und ProShares eingereicht wurden.

Somit dürfte es ab Oktober auch Bitcoin-Futures-ETFs geben, auf den die Anleger schon eine ganze Weile gewartet hatten. Bisher gibt es kaum Kryptowährungs-ETFs und somit gehen wir davon aus, dass die Akzeptanz besonders groß ist.

Trade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

67% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Man sollte daher gut überlegen, ob das hohe Risiko Geld zu verlieren es wert ist.