cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenBitcoin Mining Verbot in China: Auswirkungen machen sich bemerkbar
Bitcoin Mining Verbot in China: Auswirkungen machen sich bemerkbar

Bitcoin Mining Verbot in China: Auswirkungen machen sich bemerkbar

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Nachdem die Bitcoin Mining Zentren in Sichuan ebenfalls zur Abschaltung durch die Regierung gezwungen worden sind, machen sich die ersten Auswirkungen bemerkbar. So belief sich die Blockzeit in der vergangenen Nacht auf teilweise mehr als eine Stunde.

Dies liegt an der rückläufigen Hashrate, die aus der Abschaltung der Bitcoin Mining Zentren in China resultiert. So ist die Hashrate mittlerweile auf unter 110 EH/s gefallen. Dies war bereits im April kurz nach Erreichen des Allzeithochs der Fall. Ansonsten kamen solche Werte in den letzten Monaten eher nicht vor.

[caption id="attachment_48668" align="alignnone" width="1896"]

Bitcoin Mining
Quelle: bitinfocharts.com[/caption]

Schließungen von Bitcoin Mining Zentren laufen weiter

China galt lange Zeit als guter Standort für Bitcoin Miner, da das Mining durch die günstigen Strompreise kosteneffizient betrieben werden kann. Nun haben Bitcoin Mining Zentren in China keine Zukunft mehr. Aktuell schauen sich die Miner nach neuen Standorten um. Länder in Nord- sowie Südamerika kommen dabei bevorzugt infrage.

Noch sind die Betreiber der Mining Zentren jedoch mit dem Abbau in China beschäftigt. Die Schließungen der Mining Zentren laufen zurzeit auf Hochtouren. Ein viral gegangenes Video auf Twitter zeigt, wie die Abschaltung eines Bitcoin Mining Zentrums aussah: