cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEthereum Dienste im Stillstand - Chaos bei Infura führt zu Ausfall von Binance und Co.
Ethereum Dienste im Stillstand - Chaos bei Infura führt zu Ausfall von Binance und Co.

Ethereum Dienste im Stillstand - Chaos bei Infura führt zu Ausfall von Binance und Co.

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Viele Ethereum Anwendungen stehen still. Der Grund ist der ETH-Infrastrukturanbieter Infura, der derzeit mit einem technischen Problem zu kämpfen hat. Das führte dazu, dass viele Dienste auf der Ethereum Blockchain nicht mehr funktionieren. Darunter fallen aber nicht nur dezentrale Anwendungen wie Uniswap oder Wallets wie MetaMask, sondern auch zentralisierte Börsen wie Binance.

Ethereum Dienste stehen still

Seit heute morgen geht in DeFi fast nichts mehr. Um kurz nach 9 Uhr deutscher Zeit schrieb Infura auf seiner Statusseite folgendes:

Wir haben derzeit einen Dienstausfall für unsere Ethereum Mainnet API. Unser Bereitschaftsteam untersucht und arbeitet daran, die Funktionalität des Dienstes wiederherzustellen

Der Ausfall von Infura führte dazu, dass viele zentrale Börsen die Abhebung von ETH und ERC20-Token gestoppt haben. Zudem ließen sich Metamask, Uniswap und auch andere Anwendungen auf Ethereum nicht mehr nutzen.

Infura scheint ein beliebter Dienstleister für Ethereum Nodes zu sein, auf den sich nicht nur kleinere Unternehmen und Projekte verlassen, sondern auch milliardenschwere Börsen.


Trade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

67% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Man sollte daher gut überlegen, ob das hohe Risiko Geld zu verlieren es wert ist.


Chain Split bei ETH

Der CEO von Binance, Changpeng „CZ“ Zhao, sagte, die Ethereum Börse untersuche einen möglichen Chain Split der Ethereum Chain im Block 11234873. „Etherscan und Blockchair zeigen zwei verschiedene Chains und Daten nach diesem Block. Wir sind jetzt dabei, eine Lösung zu finden, haben aber die Auszahlungen vorübergehend gestoppt“, sagte CZ.

Nikita Zhavoronkov, Chefentwickler bei Blockchair, erklärte das Problem in einem Twitter-Thread. Er sagte, die Ethereum Entwickler hätten eine Änderung im Code eingeführt, die zu einem Chain Split ab Block 11234873 geführt habe. Diejenigen Dienstanbieter, die ihre Knoten nicht aktualisiert haben, wie Infura und Blockchair, blieben in einer anderen Chain stecken.

„Technisch gesehen war das eine unangekündigte Hard Fork“, sagte Schaworonkow. „Etwas Ähnliches passierte mit Bitcoin vor 7 Jahren, als es ein Datenbank-Upgrade gab…Fix: upgrade geth und run debug.setHead(11234872). Geth ist ein Werkzeug, das zum Ausführen eines Ethereum Full Nodes verwendet wird.

(1/2) Ok, so what happened today on #Ethereum🦄:

1. At some point Ethereum developers introduced a change in the code that led today to a chain split starting from block 11234873 (07:08 UTC)

2. Those who haven’t upgraded (@Blockchair, @infura_io, some miners, and many others)… pic.twitter.com/mbRYFU5tgn

— Nikita Zhavoronkov (@nikzh) November 11, 2020