cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenIOTA Prognose: 100 USD Prognose & selbst bezahlte Studien
IOTA Prognose: 100 USD Prognose & selbst bezahlte Studien

IOTA Prognose: 100 USD Prognose & selbst bezahlte Studien

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

UPDATE: Dieser Artikel wurde überarbeitet und enthält neue Informationen.
Vor wenigen Tagen wurde in einem 71-seitiges Market Research der Firma FS Insight eine IOTA Prognose veröffentlicht. In dem Marktbericht wird für das Jahr 2036 eine Marktkapitalisierung für IOTA von 280 Milliarden USD erwartet. Das hätte einen IOTA Kurs von ca. 100 USD zur Folge. Man sollte zu dem Bericht wissen, dass er offenkundig von Dominik Schiener, Co-Founder von IOTA, bezahlt wurde. Eine Gangart, wie man sie auch aus der Finanzbranche kennt. Dennoch hat sie große Wellen in der Community geschlagen. Unser Artikel hat einiges hierzu beigetragen und es ist eben nicht immer alles Gold, was glänzt -- auch bei uns nicht. Aber lest einfach selbst.

Falls du dir regelmäßig einen knackigen Überblick über die aktuellen News machen willst, dann schau auf dem CryptoMonday YouTube Kanal vorbei. Hier findest du ausführliche Informationen über Bitcoin, Altcoins und Blockchain und viele Insights unserer Experten. Abonniere unseren Kanal, damit du nichts mehr verpasst!

Bitcoin Marktbericht: Fundamentals sind bullish | Ethereum DeFi Boom | IOTA Coordicide Update

IOTA hat für Market Research gezahlt

Erst vor wenigen Tagen haben wir eine IOTA Kurs Prognose der Firma FS Insight bei uns veröffentlicht. Im dem Market Research der Firma ging es vor allem um den zukünftigen IoT-Markt (Internet der Dinge), die Vorteile von IOTA für diese Thematik und mögliche Erfolgschancen der Foundation. Dabei wurden einige Annahmen getroffen und weit in die Zukunft geschaut. Als Ergebnis wurde IOTA bei einer Marktkapitalisierung von 280 Milliarden USD eingestuft. Das hätte ein Kursziel von ca. 100 USD zur Folge und resultiert aus der Tatsache, dass IOTA große Chancen hat, einen Standard im IoT-Bereich zu setzen.

Interessant dabei ist, dass viele wohl nicht auf dem Schirm hatten, dass der IOTA Prognose Bericht von der IOTA Foundation bzw. Dominik Schiener in Auftrag gegeben wurde. Ein üblicher Prozess in der Finanzbranche, der nun auch im Crypto-Space Einzug erhält. Dabei ist es offen einsehbar und auch kommuniziert, dass der Bericht in Auftrag gegeben wurde. Dennoch hinterlässt es einen faden Beigeschmack und spaltet aktuell die Community.