cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenWird 2020 das Jahr von Cardano? - Charles Hoskinson ist bullish
Wird 2020 das Jahr von Cardano? - Charles Hoskinson ist bullish

Wird 2020 das Jahr von Cardano? - Charles Hoskinson ist bullish

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Wie wir bereits vor wenigen Tagen berichteten, ist das Cardano Shelley Testnet nun offiziell live. Das Feedback zu Shelley ist bisher positiv und die Beteiligung an den Staking Pools läuft besser als erwartet. In diesem Sinne liegt die Erwartungshaltung hoch, was den Erfolg der Kryptowährung im kommenden Jahr betrifft.

Charles Hoskinson bekräftigte nun die existierende Euphorie: 2020 wird das Jahr von Cardano!

Wird Cardano das Erfolgsprojekt 2020?

[override_inline_ad]

Charles Hoskinson ist wohl die treibende Kraft hinter Cardano. Er ist für viele eine Ikone und wohl das Gesicht hinter dem Projekt. Neuigkeiten, Updates oder angenehmer Off-Topic: auf dem Twitter-Channel von Hoskinson erhalten wir einen Einblick in das private Leben des IOHK-Gründers und des aktuellen Fortschritts von Shelley.

Wie wir bereits berichteten läuft nun seit wenigen Tagen das Cardano Shelley Testnet. Shelley ist ein wichtiger Bestandteil der Cardano Roadmap. Ziel des Shelley-Upgrades ist es, Cardano vor allem dezentralisierter zu gestalten. Um dies zu erreichen haben sich IOHK und Cardano eine Marke von 1000 Staking Pools gesetzt.

Noch bevor Hoskinson selbst sich zum Fortschritt des Testnetzes äußern konnte, tat dies Twitter-User Octavio Mancilla. Dieser schrieb in einem Tweet über die aktuelle Anzahl an Stakingpools und verglich Cardano mit EOS. Mancilla bemerkte, dass Cardano bereits 455 von 1000 Staking Pools nach 10 Tagen erreicht habe und somit bei fast 50 Prozent liegt. Demnach sei das Projekt aktuell 20x dezentralisierter als EOS es zum aktuellen Zeitpunkt ist.