cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenDie 1 Bitcoin Regel die jeder kennen sollte. Was steckt dahinter?
Die 1 Bitcoin Regel die jeder kennen sollte. Was steckt dahinter?

Die 1 Bitcoin Regel die jeder kennen sollte. Was steckt dahinter?

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

In diesem Communitybeitrag erklärt Marius, warum seiner Meinung nach, jeder eine gewisse Anzahl an Bitcoin im Portfolio haben sollte. Hierbei handelt es sich um einen Gastbeitrag aus der CryptoMonday Community. CryptoMonday übernimmt keine Haftung für die getroffenen Aussagen in dem Artikel. 

Bitcoin werden immer knapper. Sollte eigentlich jeder einen ganzen Bitcoin besitzen?

Die meisten Leute die Krypto kennenlernen und darin investieren wollen stehen dann erst einmal vor der großen Frage. 

“Wieviel soll ich denn überhaupt in Krypto investieren, 500€, 1.000€, 100.000€, $20.000€??”

Man sollte natürlich nicht zuviel investieren, das würde die brechen, aber zu wenig natürlich auch nicht. Ja wieviel soll man denn jetzt investieren?

Dazu gibt es die 1 Bitcoin Regel, welche diese Frage beantwortet und hinter die sich nun immer mehr Experten stellen:

Rhythmtrader sagte in einem Tweet, dass vor dem ersten Halving das Ziel war 1.000 BTC zu haben, vor dem zweiten Halving 10 Bitcoin, aktuell 1 BTC und vor dem vierten Halving nur noch 0,1 Bitcoin.

Bitcoin Anzahl

Charlie Lee, der Gründer von Litecoin, sagt das gleiche. Er sagte, dass es insgesamt nur 21 Millionen Bitcoin geben kann. Es gibt nicht genug, damit sich jeder Millionär einen BTC kaufen kann. Bevor ihr also irgend einen anderen Coin kauft (dazu gehört auch Litecoin (LTC)), versucht wenigstens einen Bitcoin zu haben. Sobald ihr 1 BTC habt, könnt ihr all die anderen Shitcoins kaufen die ihr wollt.