cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenRipple News: Könnte XRP bald ein Zahlungsmittel auf Amazon werden?
Ripple News: Könnte XRP bald ein Zahlungsmittel auf Amazon werden?

Ripple News: Könnte XRP bald ein Zahlungsmittel auf Amazon werden?

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Amazon, einer der größten Online-Händler der Welt ist kürzlich eine Zusammenarbeit mit dem globalen Unternehmen WorldPay eingegangen. Ziel der Zusammenarbeit ist dabei Amazon Pay in die riesige Liste der Händler von WorldPay aufzunehmen, so zumindest laut einer Pressemitteilung von PYMNTS vom 20. März 2019.

WorldPay wird durch diese Zusammenarbeit der erste Anbieter sein, der Amazon Pay zu 100 Prozent für seine Händler implementieren wird.

Amazon Pay ist offen für weitere Innovationen

Amazon Pay ist eine beliebte Zahlungsmethode auf der E-Commerce-Plattform. Doch auch außerhalb der Amazon-Webseite wird es in verschiedenen Branchen und Händlern auf der ganzen Welt eingesetzt.

Laut dem Amazon Pay Vice President Patrick Gauthier stellt die Partnerschaft mit WorldPay ein weiteren wichtigen Meilenstein dar. Es ist ein weiterer Schritt zur Erfüllung der Vision von Amazon Pay, den Händlern ein viel breiteres Angebot zu bieten. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur ein weltweit führender Anbieter im Online-Handel, sondern auch im allgemeinen Zahlungsverkehr zu werden.

In Bezug auf die Strategie von Amazon Pay, dieses Ziel zu verwirklichen, sagte Gauthier:

Wir haben wirklich darüber nachgedacht, wie wir nicht nur die Integration und das Onboarding vereinfachen, sondern auch den Betrieb kontinuierlich verbessern können. Wir haben uns entschieden, dass die beste Lösung für uns die Integration mit einem großen Händler-Acquirer ist, da dies viele der alltäglichen Probleme rund um Settlement, Reconciliation, Reporting und Dispute Management vereinfacht.

Darüber hinaus verkündete Gauthier, dass Amazon Pay die Interaktion der Händler mit den Käufern verbessern werde und erklärte, dass diese Partnerschaft mit WorldPay der Ausgangspunkt für weitere Innovationen in der Zahlungsbranche sein werde.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Doch wie passt Ripple dabei ins Bild?

Die neu gefundene Partnerschaft zwischen Amazon Pay und WorldPay hat Ripple-Enthusiasten begeistert. Durch die Partnerschaft erhoffen sie sich, dass Amazon der Einführung von Ripple (XRP) auf verlockende Weise näher kommt.

Diese Hoffnung ist darauf zurückzuführen, dass WorldPay kürzlich von der US-amerikanischen Fintech-Firma Fidelity National Information Services übernommen wurde, welche Partner von Ripple Labs ist.

Amazon Pay’s Gauthier sagte außerdem, dass diese jüngste Partnerschaft nur der Ausgangspunkt für weitere Innovationen in der Zahlungsbranche sei. Eine solche Aussage lässt natürlich viel Raum für weitere Spekulationen.

Zudem arbeitet Amazon mit Axis zusammen, eine indische Bank, die ein Teilnehmer von Ripples Netzwerk ist. Laut Coinspeaker arbeiten Amazon und Axis zusammen, um die Funktionalität einer neuen Zahlungs-App für den Kauf von Produkten bei Amazon sicherzustellen und XRP soll dabei eingesetzt worden sein.


Wird der XRP Kurs auf 589$ pro XRP steigen? Eine kürzlich wiederbelebte Debatte um den zukünftigen Preis von XRP spaltet die Ripple-Community seit geraumer Zeit in zwei Lager. Die eine Seite glaubt an die Theorie. Die andere Seite hält diese – aller Liebe für Ripple zum Trotz – für mehr als unwahrscheinlich. Jetzt lesen.


Was denkst du über eine mögliche Einführung von XRP auf Amazon? Ist es deiner Meinung nach ein mögliches Szenario oder nichts weiter als wilde Träumerei? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]
[Bild: Shutterstock]