cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenEOS News: EOS Gründer verweist auf eine große Ankündigung im Juni
EOS News: EOS Gründer verweist auf eine große Ankündigung im Juni

EOS News: EOS Gründer verweist auf eine große Ankündigung im Juni

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Lange war es still um EOS, die fünftgrößte Kryptowährung nach Börsenwert. Seit der Einführung der EOSIO Version 1.6 im Januar hatte man kaum etwas gehört vom Konkurrenten von Ethereum, Tron und Cardano.

Nun macht Dan Larimer, der Gründer von EOS von sich reden, indem er von großen Zukunftsplänen spricht.

Was ist die große EOS Ankündigung?

Larimer genießt hohes Ansehen in der Scene. Der Softwareprogrammierer hat EOS gegründet und die Kryptowährungsplattform BitShares (BTS) ins Leben gerufen. Darüber hinaus hat er Steem mitbegründet und ist CTO bei Block.one, dem Unternehmen hinter EOS.

In der EOS Telegrammgruppe machte er am 25. März eine Ankündigung für den Juni:

Der Juni wird die größten Neuigkeiten seit der EOSI Ankündigung bringen.

[override_inline_ad]

Nachdem er diesen Köder in der Telegrammgruppe ausgelegt hatte, wollten die Nutzer natürlich wissen worum es sich handelt. Außer, dass die Neuigkeit Auswirkungen auf EOS haben und B1 im Juni kommen werde, nannte er aber keine Details.

Was genau die Ankündigung sein wird kann natürlich niemand genau vorhersagen. Es ist aber davon auszugehen, dass EOS eine Preissteigerung erfahren wird. Darauf würde dann die Ankündigung folgen und eventuell ein Ausverkauf. Am besten lässt sich dieses Verhalten wohl mit folgender Anlegerweisheit beschreiben:

Kaufe bei Gerüchten und verkaufe bei Neuigkeiten.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


[ki_suggest link="11884"]

Larimer teilt gegen Ethereum (ETH), Cardano (ADA) und Litecoin (LTC) aus

In der selben Telegrammgruppe am 25. März stichelte Larimer sowohl gegen Ethereum (ETH), als auch gegen Litecoin (LTC).  Auf eine Frage antwortend verglich er die Anzahl der Entwickler von Ethereum und EOS. Ethereum ist hier der klare Gewinner.

Larimer wörtlich:

Qualität vor Quantität. Die ETH hat viele Entwickler, weil ihre Lösungen durch Ihr schlechtes Ursprungsdesign zu kompliziert sind [….] Egal wie viele Entwickler es wären, Sie könnten das Ethereum-Problem nicht lösen, es sei denn, Sie würden etwas vergleichbares wie EOSIO nutzen.

Ein weiterer Nutzer fragte Larimer nach Cardano (ADA). Daraufhin schrieb ein anderer EOS Enthusiast:

Hier gibt es keine Liebe für ADA, bitte lass Dan (Larimer) nicht davon anfangen.

Darauf antwortete Larimer nur:

Ach komm.

Als jemand in der Gruppe von Litecoin und EOS sprach, äußerte sich Larimer erneut:

Die Tatsache, dass Sie LTC und EOS auf einer Ebene sehen, zeigt, dass Sie Währungen nur als Token, also Zahlungsmittel begreifen.

Im Chat wurde auf jeden Fall deutlich, dass Larimer das Thema sehr leidenschaftlich verfolgt und mit Begeisterung an seinem Projekt EOS arbeitet. Der Konkurrenz begegnet er dabei mit Respekt.


Hast du es schon gelesen? Vitalik Buterin und die Moderatorin Laura Shin haben sich kürzlich zu einem ausgiebigen Gespräch über Ethereum getroffen. Erfahre alle Highlights aus dem Interview. Verliert Ethereum etwa seinen Platz an der Sonne? Mehr lesen.


Kannst du dir vorstellen, dass Larimer ernsthaft einfach nur blöfft ? Oder steckt doch mehr hinter seinen mysteriösen Andeutungen ? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]
[Bild: Shutterstock]