Bereits vor 2 Tagen berichtete CyptoMonday über die Bann- und Löschungswelle gegen YouTube Kanäle die sich mit Kryptowährungen beschäftigen. An Heiligabend wurden viele bekannte YouTuber gesperrt bzw. deren Videos gelöscht. Nun gibt es einige neue Entwicklungen: YouTube hat endlich Stellung genommen und CryptoMonday hat den mutmaßlichen Drahtzieher hinter der Attacke analysiert.

Bann von Kryptowährungen „Nur ein Fehler im System“

YouTube hat endlich auf die Fragen und Anschuldigungen der teilweise verzweifelten YouTuber reagiert. Zwischenzeitlich wurden sogar Videos von Kryptowährungen gesperrt, darunter ein Q&A Video von Vitalik Buterin, dem Gründer von Ethereum. Ein YouTube Sprecher gab gestern Abend an, dass die Entfernung von Videos mit Kryptowährungen als Inhalt lediglich ein Fehler im System gewesen sei.

Allerdings haben viele YouTuber ihre Videos vorsichtshalber auf Privat gestellt um eine weitere Meldungswelle durch Trolle zu vermeiden. Deswegen lässt sich die Aussage von YouTube noch nicht 100% überprüfen. Bei einigen YouTubern sind aber tatsächlich alle Videos wieder online. Es scheint als ob YouTube zurückrudert bzw. der Bann gegen Kryptowährungen doch nur eine Trollaktion war.

Außerdem war der Druck durch die Community der Kryptowährungen extrem groß. Keine andere Szene hat so schnell einen Wechsel der Plattform gefordert und auch gleich dezentrale Alternativen zur Hand gehabt. Außerdem wurde viel spekuliert, vom großen Dump von Bitcoin, über Bankenverschwörung bis zu einem großen Einstieg in Kryptowährungen von YouTube selbst.


MeaTec Bitcoin Mining VorzügeDu willst Bitcoin Mining betreiben, hast aber kein Platz und auch der Strom ist dir zu teuer? Dann schau dir das Bitcoin Mining Hardware All Inclusive Hosting Paket von MeaTec an. Die Jungs und Mädels minen schon seit Jahren und haben einen Weg gefunden, echte Mining Hardware für jeden zugänglich und profitabel zu machen. Lege noch heute los und lasse deinen ersten BTC Miner für dich arbeiten! Jetzt den Miner anwerfen!


Gezielte Meldungen von Telegram gesteuert

Wie CryptoMonday bereits im letzten Artikel berichtet hat, wurde die Sperrungswelle gegen Kryptowährungen höchst wahrscheinlich durch das massenhafte Melden der Videos ausgelöst. Der YouTube Algorithmus reagiert darauf relativ schnell und rigoros. Bei einer bestimmten Anzahl von Meldung sperrt YouTube automatisch den Kanal. Ausgelöst und gesteuert wurde der Angriff gegen Kryptowährungen von einer Telegram Gruppe.

Der Drahtzieher hinter dem Channel hat eine Art Bekennerbrief auf Medium veröffentlicht. Darin beschreibt er seine Beweggründe und Motivationen zur Tat und welche Plattformen er als nächstes angreifen möchte. Wir haben das Dokument gelesen und analysiert.


Bitcoin Trading, Crypto Trading, HandelDie 4 wichtigsten Investment-Regeln: Immer wieder wird die Frage nach einer guten Investment-Strategie gestellt. In diesem Artikel fassen wir alle Gründe, Dos und Don’ts beim Investieren in Bitcoin zusammen. Falls du also in Bitcoin investieren möchtest, dienen dir diese Investment-Regeln als Anleitung. Zu den 4 Investment-Regeln.


Drahtzieher nennt Rassismus & Geldgier auf Krypto-YouTube als Gründe für seine Attacke

Der Drathzieher ein gewisser „Sam Smith“ hat einen langen und ausführlichen Bekennerbrief geschrieben. Er scheint nicht auf den Kopf gefallen zu sein, denn sein Englisch und seine Ausführungen sind sehr anschaulich und fast schon episch geschrieben. So vergleicht er die Revolution der Kryptowährungen mit dem Heiligen Gral den es mit Leib und Seele zu beschützen gilt. Außerdem sind für sein Verständnis Kryptowährungen die Revolution der Armen und Vergessenen, die zu lange unterdrückt wurden.

Im weiteren Verlauf vergleicht der Täter sich selbst mit dem Dunklen Ritter der die Massen vor den gierigen Händen der Unterdrücker schützt. Er beschuldigt vor allem den YouTuber „ThatMartiniGuy“ weil er nachweislich einige Scam Projekte beworben hat und dadurch angeblich sehr reich geworden ist. „Sam Smith“ prangert außerdem seine rassistischen Aussagen gegen Inder, Araber und insgesamt Menschen mit dunkler Hautfarbe an. Er belegt diese mit Screenshots aus Telegramchats.

Vorallem sieht die Revolution der Kryptowährungen dadurch in Gefahr, dass sich einige wenige die Taschen auf Kosten anderer voll machen. Als Beispiele werden hier die Kryptowährungen NULS und HOWDOO genannt, die laut Smith beworben und gedumt worden sind. Sie werden als Scam angesehen wie HEX oder ähnliche. Allerdings ist es sicherlich fraglich, ob nun alle gemeldeten und gesperrten YouTuber Scam Kryptowährungen beworben haben. Viele Diskussionen gab es zum Beispiel um Ivan on Tech, der Richard Heart, Gründer vom HEX Scam auf seinem Channel einlud. Ivan on Tech war auch vom YouTube Bann betroffen. Ein Zusammenhang?

Zusammenfassung

Zusammenfassend halten wir fest: Der große YouTube Bann war unfair und die Troll Aktion war übertrieben. Trotzdem sollten wir uns in Zukunft genauer anschauen, wem wir unsere Aufmerksamkeit schenken und ob diese Menschen wirklich auch den Geist, Freiheit und Revolution von Kryptowährungen vertreten oder doch nur hinter dem schnellen Geld her sind.

Den analysierten Medium Artikel auf English findest du hier.

Was hältst du von der Geschichte rund um die Kryptowährungs YouTuber?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]