Es ist eine neue Kryptowährung aufgetaucht, die in den letzten Tagen und Wochen für einigen Gesprächsstoff gesorgt hat – HEX. HEX ist ein Smart Contract auf Ethereum, der als Blockchain-basiertes Einlagenzertifikat (Certificate of Deposit) aktuell die Runde macht. In diesem Artikel schauen wir uns die wichtigsten Eigenschaften von HEX an, gehen näher auf einige kritische Punkte ein und zeigen, ob sich ein Investment in die neue Kryptowährung lohnen könnte oder ob HEX Scam ist.

HEX – die dezentrale Alternative zu traditionellen Einlagenzertifikaten?

HEX wird auf der offiziellen Seite als „THE FIRST HIGH INTEREST BLOCKCHAIN CERTIFICATE OF DEPOSIT“ betitelt. Diese Formulierung wurde natürlich nicht ohne Grund so gewählt. Doch dafür müssen wir erstmal verstehen was überhaupt Einlagenzertifikate sind. In der traditionellen Finanzindustrie werden Einlagenzertifikate von Banken angeboten und bieten in der Regel einen etwas höheren Zinssatz als auf einem gewöhnlichen Spar- oder Girokonto.

Um diesen höheren Zinssatz zu erreichen, müssen sich die Einleger verpflichten, ihre Gelder nicht abzuheben – in der Regel für einen, drei oder sechs Monate und manchmal bis zu fünf Jahre. Die Fonds sind staatlich garantiert und die Einlagenzertifikate sind eine einfache Möglichkeit, ein wenig zusätzliche Zinsen für ungenutzte Gelder zu verdienen, die sonst auf einem Girokonto gehalten würden. Natürlich alles risikolos.

HEX möchte das dezentrale Pendant zu den traditionellen Einlagenzertifikaten einer Bank auf der Blockchain sein. Diejenigen, die sich entschließen ihre HEX zu halten und zu staken, werden mit zusätzlichen HEX belohnt. Je länger die Token gehalten werden, desto höher fällt die Rendite in Form von HEX aus. Die Zinsen bewegen sich je nach Höhe des Stakes zwischen 3,69% und 369% (!). Zudem kommt noch ein Empfehlungs-/Affiliateprogramm dazu, um das Anwerben von neuen Investoren zu incentivieren und entsprechend zu vergüten. Hört sich ein Renditeversprechen von bis zu 369 Prozent für dich legit an oder klingt es für dich eher so als ob HEX Scam sei?

HEX Disclaimer hinterlässt ein ungutes Gefühl

Um uns ein vollumfängliches Bild zu machen, schauen wir uns den offiziellen Disclaimer auf der ebenso offiziellen Seite von HEX an:

Wenn Sie so weit gelesen haben, herzlichen Glückwunsch. Sie werden feststellen, dass das Thema des gesamten obigen Textes darin besteht, dass Sie absolut keine Erwartungen in Bezug auf etwas haben sollten, und wenn etwas schief geht, sollten Sie nirgendwo nach Abhilfe suchen, und Sie sollten nichts erhalten. Wenn Sie die ETH zum Smart Contract schicken, bekommen Sie die ETH nicht zurück. Spenden können durch direkte Zusendung der ETH an den Vertrag ohne Ausführung der joinXfLobbyfunktion erfolgen. Software ist hart und Blockchain-Software ist härter. Wir haben Glück, dass dieses Zeug überhaupt funktioniert.

Dazu kommt noch ein weiterer Disclaimer, der sich auf den HEX Token bezieht:

HEX ist kein Security. Es gibt eigentlich keine Coins, es sind nur Zahlen in einer verteilten Datenbank. Niemandem wird tatsächlich etwas gegeben…. Es sind nur Zahlen, die im Internet leben. Der Code kann allein nichts bewirken. Die Leute können den Code ausführen, ob sie wollen oder nicht. Der Code kann nichts alleine tun, außer da zu sein.

Also halten wir kurz fest: Die verschickten ETH gibt es nicht mehr zurück. Es handelt sich dabei nur um eine Spende. Man sollte nichts erwarten und man wird auch nichts bekommen. Der HEX Code hat keine richtige Funktion. Auch hier nochmal die Frage: Sind solche Aussagen für dich ein Zeichen von Transparenz und Ehrlichkeit oder bringen sie dich dazu, HEX als Scam zu bezeichnen?

Unseriöse „Versprechen“ – Der Verdacht von HEX als Scam?

Also recht tolle Aussichten oder? Etwas verwirrend ist außerdem die Tatsache, dass die offizielle Seite von HEX überfüllt ist mit fragwürdigen Aussagen, die sogar als Versprechen durchgehen könnten. Hier einige Passagen:

  • „HEX IST SO KONZIPIERT, DASS DER WERT SCHNELLER STEIGT ALS ALLES ANDERE IN DER GESCHICHTE.“
  • „WIE KANN HEX DICH REICH MACHEN?“
  • „HEX IST SO KONZIPIERT, DASS ES HÖHER, SCHNELLER UND WERTBESTÄNDIGER WIRD.“
  • „HEX IST DIE ZUKUNFT DER FINANZEN, SETZEN SIE IHREN ANSPRUCH DURCH!“

Die gesamte Seite wird von hohen Prozentzahlen und möglichen Wertsteigerungen dominiert. Egal wo man hinschaut, überall sind hohe Zinsen und Gewinne möglich. Ähnliche Versprechen zur Rendite kennen wir sonst nur von unseriösen Projekten und verhärten den HEX Scam Verdacht.

Das schreit also nach einem All-Inn in HEX oder etwa doch nicht? Um diese Frage zu beantworten, sollten wir wohl noch etwas tiefer in die Struktur von HEX eintauchen.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


HEX, Richard Heart, Origin-Adresse und Adoption Amplifier

Hinter dem Projekt steckt Richard Heart, der im Crypto-Space zu den bekannten Persönlichkeiten gehört. Über Twitter und YouTube erreicht er über 100.000 Menschen mit verschiedenen Themen und Formaten in Bezug auf Crypto und Blockchain. An dieser Stelle sei gesagt, dass Richard genau weiß wovon er spricht und sich sehr gut in dieser Thematik auskennt. Richard Heart arbeitet nicht alleine an dem Projekt, sondern hat ein ganzes Team hinter sich aufgebaut.

Als das Projekt publik wurde, hagelte es sehr viel an Kritik. Zuerst stand der Name „Bitcoin HEX“ auf der Agenda, denn Richard Heart wollte seiner Meinung nach die „ungleichmäßige“ Verteilung von Bitcoin mit HEX neu und fairer verteilen. Ist HEX also alles andere als Scam und lediglich ‚der bessere Bitcoin‘? – Wohl eher nicht.

Die Aussage, man würde hier einen besseren Bitcoin erschaffen, wurde von verschiedenen Seiten scharf kritisiert. Schaut man sich die Krypto-Ökonomie von HEX genauer an, entstehen noch mehr Fragen, die einen faden Beigeschmack hinterlassen. Dabei spielen vor allem der Adoption Amplifier (Adoptions-Verstärker) und die Origin Adresse eine entscheidende Rolle. Am besten schauen wir uns die beiden Sorgenkinder genauer an.

Der Adoption Amplifier

Der Adoption Amplifier ist eine der Methoden, mit denen die HEX Token erstellt und in Umlauf gebracht werden. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten an die HEX Token zu kommen. Die erste davon ist durch den kostenlosen Anspruch. Die Inhaber von Bitcoin können ihre HEX Token in Höhe von 10.000 HEX pro Bitcoin beanspruchen. Das kann pseudoanonym durch eine Signatur der eigenen Wallet durchgeführt werden.

Dabei gibt es erhebliche Auswirkungen auf die Privatsphäre für diejenigen, die sich dafür entscheiden, HEX auf diese Weise in Anspruch zu nehmen. Denn die Teilnehmer müssen ihre BTC-Bestände öffentlich offenlegen. Zwar können hier Mixer oder andere Methoden verwendet werden, um die Bestände wieder zu verschleiern aber dennoch bleibt ein gewisser Risikofaktor durch die Offenlegung.

HEX hat bereits über 40.000 ETH eingenommen

Doch viel interessanter ist die andere Methode, mit der man an die HEX Token kommt. Sozusagen das Herzstück des Adoption Amplifier. Hier kann jeder seine Ethereum (ETH) an einen Smart Contract schicken und dafür HEX Token bekommen. Richard Heart besteht darauf, dass es sich hierbei um keinen Handel handelt, sondern um eine ETH Spende, die HEX Token „schafft“. Der Adoption Amplifier wandelt sozusagen die ETH in HEX um.

Dabei steht jeden Tag eine festgelegte Menge an HEX zur Verfügung und wird prozentual an die ETH Contributor verteilt. Das bedeutet also, dass man jeden Tag eine Art Auktion startet. Daher schwankt die Anzahl der HEX pro ETH von Tag zu Tag in Abhängigkeit vom Interesse.

Das sieht auf den ersten Blick nach einem klassischen ICO aus, obwohl das natürlich so von offizieller Seite niemals genannt werden würde. Wahrscheinlich nicht nur aufgrund von regulatorischen Problemen, die Richard Heart und sein Team treffen könnten. Mittlerweile hat der Smart Contract über 40.000 ETH erhalten. Das sind umgerechnet über 5.700.000 USD. Der Adoption Amplifier wird noch weitere 352 Tage weiterlaufen.

Dieser grundlegende Aufbau von HEX hat nicht nur die Crypto-Community in Aufruhr versetzt, sondern auch von prominenter Seite für Aufregung und Kritik gesorgt. Auch wenn die Bezeichnung ‚HEX Scam‘ kaum fällt, sind die Stimmen zu dem Projekt alles andere als positiv und befürwortend. Der populäre Kommentator Guy Swann, der Autor von 21lessons, hat sich in seinem Podcast „Cryptoconomy“ zu HEX ebenfalls zu Wort gemeldet. Swann erklärte:

Um HEX nach dem Airdrop zu erhalten, nehmen Sie an einem ‚Adoption Amplifier‘ teil, der ein Spiel aus dem Bieten auf neue HEX Token macht, indem er die ETH in einen ‚Pool‘ schickt. Diese ETH gehen dann direkt zu Richard. Alles in diesem lächerlichen Token ist so konzipiert, dass es wie ein Spiel aussieht und das Spielen fördert. Aber der einzige universelle Faktor in jedem Spielelement ist, dass Richard reicher wird und man einen wertlosen Token erhält, den er kostenlos erfunden hat.

Die Origin-Adresse: ein eingebautes Schlupfloch?

Das größte Problem ist sicherlich die Origin-Adresse, die in das HEX Ökosystem integriert ist. Hierzu sind die Informationen auf den ersten Blick auf der offiziellen Seite nicht zu finden. Die Origin-Adresse wird unter der Registerkarte „Technische Daten“ auf der Homepage von Kyle Bahr, dem Analysten von HEX, näher erläutert. Das Dokument heißt: „HEX Contract in Layman’s Terms“.

Im Dokument heißt es:

Im Vertrag wird als Origin-Adresse eine ETH-Adresse angegeben. Diese Adresse zahlt HEX durch verschiedene Methoden aus. Der Origin erhält die Hälfte aller HEX, die durch Strafen zurückgefordert werden (die andere Hälfte geht an den Auszahlungspool). Die Origin-Adresse erhält eine Kopie aller Bonuszahlungen.

Richard Heart und sein Team haben es geschafft ein System zu erschaffen, bei dem die Origin-Adresse immer einen Großteil aller HEX hält. Aufgrund der Gestaltung des Smart Contract ist es nicht möglich zu wissen, wie viele HEX Token erstellt werden. Einige Kritiker schätzen jedoch, dass die Origin Adresse mindestens 45% des HEX Angebots ausmachen wird.

Die Berechnung ist relativ simpel. Die Origin-Adresse erhält eine Kopie aller Bonuszahlungen. Somit fließt immer die Hälfte der Bonuszahlungen an den Staking-Pool, der die Staker bezahlt und die andere Hälfte in die Origin Adresse. Dieses Szenario wird im Laufe der Zeit fortgesetzt, so dass dann die Origin-Adresse ungefähr die Hälfte aller verfügbaren HEX Token hält. Doch wozu ist die Origin Adresse überhaupt da und wem gehört sie?

Richard Heart wird zum größten Wal aller Zeiten

Während der Kern des Projektes die Zins- und Bonuszahlungen für das Staken von HEX ist, gibt es hohe Strafen, wenn man sein Staking frühzeitig unterbricht.

Wenn jemand beschließt die Option „Emergency Unstaking“ in Anspruch zu nehmen, dann wird eine Strafe fällig, die sich aus der Hälfte der zu erwartenden HEX ergibt, die man bekommen hätte, wenn man die Staking-Periode abschließen würde. Aufgrund der vielen Interessenten und Boni, die in das Ökosystem eingebettet sind, kann die Strafe jedoch so groß sein, dass das gesamte Kapital durch die Strafe liquidiert werden kann. Das erzwungene Staking bezieht sich aber nur auf die Free-Claims mit den BTC Wallets. Alle, die HEX direkt mit ETH gekauft haben, sind davon ausgeschlossen.

Doch kommen wir nun zum Sahnestück. Die Hälfte aller HEX, die durch Strafen zurückgefordert werden, werden an die Origin-Adresse geschickt. Somit ist die Origin-Adresse darauf ausgelegt, durch Strafen und Boni ihre Bestände zu erhöhen. An dieser Stelle wird es wohl noch interessanter wer diese Adresse letztendlich kontrolliert.

Origin Adresse macht Richard zum Zombie-Wal. Droht ein Exit und HEX Scam?

Richard Heart hat sich zu der Origin Adresse bereits über Twitter geäußert und nicht ausdrücklich bestritten, dass er diese Adresse kontrolliert. Das war seine Antwort auf eine kritische Frage eines Twitter Nutzers:

Du sagst übrigens immer wieder zu mir. Der/die Inhaber des privaten Schlüssels für die Origin-Adresse werden nicht offengelegt. Also solltest du es als die Origin-Adresse bezeichnen, so wie ich es tue.

Im Gespräch mit CoinTelegraph fügte er hinzu: „Wer die Schlüssel zur Origin-Adresse hat, wird glücklich sein.“ Somit können wir stark davon ausgehen, dass sich die Origin-Adresse im Besitz von Richard Heart befindet. Bereitet hier jemand etwa den HEX Exit Scam vor? – Wer sollte die Adresse denn sonst kontrollieren?

Auf Medium beschreibt ein anonymer Kritiker das Szenario wie folgt:

In Wirklichkeit hat Richard einen Ozean entworfen, in dem er der einzige Wal ist, viel größer als jeder andere Wal in jedem anderen Projekt. Der einsame, unsterbliche Moby Dick von HEX. Richard könnte sogar seine ganzen HEX dumpen und das Projekt aufgeben, und seine Origin Adresse würde sich im Laufe der Zeit immer noch allmählich mit dem bestraften HEX aller anderen füllen: einem Zombie-Wal, der von den Toten zurückkehrt.

Am Ende sind die einzigen, die von HEX profitieren, Richard Heart und sein Team. Das System ist mehr als ausgeklügelt und Richard und sein Team wissen genau, was sie da tun. Hier geht es nicht darum einen „besseren“ Bitcoin zu erschaffen, sondern die Hoffnung auf schnelle Gewinne wieder aufleben zu lassen und dafür kostbare Ethereum zu verlangen. Nicht zu vergessen, dass es hierbei immer noch um einen ERC20 Token handelt, der von Ethereum abhängt und auf dem ETH-Netzwerk basiert. Lasst euch nicht hinters Licht führen und mit vermeidlich hohen Renditen locken. Es ist einer der ausgeklügeltsten Money Grabs, die wir bis dato gesehen haben.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was hältst du von HEX und Richard Heart? – Handelt es sich bei HEX um Scam oder um eine lukrative Investition?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]