Bitcoin verkaufen: PayPal, Kryptobörsen & mehr Optionen

Jeder Händler, der mal Bitcoin gekauft hat, will irgendwann auch Bitcoin verkaufen, um diese Investition zu Geld zu machen. Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenn du deine Bitcoins verkaufen möchtest – aber auch verschiedene Wege, sich das Geld auszahlen zu lassen. Wir nehmen dieses Thema hier genauer unter die Lupe, um dich auf deinem Weg zu unterstützen.

Wie kann man Bitcoin verkaufen?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie die du Bitcoin verkaufen kannst. Wir haben die harte Arbeit für dich erledigt und eine Liste mit den besten Anbietern erstellt, über die du deine Bitcoins verkaufen kannst.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten

Was ist die beste Plattform für den Bitcoin-Verkauf?

Heute ist es viel einfacher als früher, Bitcoin zu verkaufen. Das liegt an den verschiedenen neuen Plattformen, die in den letzten Jahren auf den Markt gekommen sind und die die Benutzeroberfläche viel intuitiver gemacht haben. Es gibt zwar viele Seiten zur Auswahl, aber im Allgemeinen laufen sie alle nach einem ähnlichen Schema ab.
Das ist unser bevorzugter Partner, bei dem du Bitcoin sowohl kaufen als auch verkaufen kannst:

Hier sind einige allgemeine Schritte, die du befolgen musst, um Bitcoin zu verkaufen.

Schritt 1: Melde dich bei einer Kryptobörse an, die das von dir gewählte Krypto-Handelspaar führt, in diesem Fall BTC/EUR.

Es gibt zahlreiche Kryptobörsen, an denen du Bitcoin verkaufen kannst. Schließlich ist er die Nummer eins unter den Kryptowährungen, was die Marktkapitalisierung angeht. Du musst nach einer Kryptobörse suchen, die bereits das Handelspaar BTC/EUR oder eine Kryptobörse mit deiner Landeswährung anbietet. Wenn du zum Beispiel in Großbritannien wohnst, suchst du nach BTC/GBP.

Schritt 2: Zahl die BTC-Token ein, die du auf deinem Konto hast.

Wenn du die Kryptobörse ausgewählt hast, musst du als Nächstes die Coins in die Bitcoin-Wallet der Kryptobörse einzahlen. Die meisten Kryptobörsen haben einen entsprechenden Bereich, in dem die jeweiligen Wallets deiner Coins zu finden sind. Kopiere einfach die Adresse aus der BTC-Wallet und füge sie in den Empfängerbereich der Wallet ein, von der du abheben willst.

Schritt 3: Verkaufe deine BTC-Tokens gegen die Währung deiner Wahl, in diesem Fall EUR.

Sobald die Transaktion bestätigt ist, findest du die BTC in deiner Kryptobörsen-Wallet. Als Nächstes gehst du zur Suchleiste und suchst nach dem Handelspaar BTC/EUR. Hier wählst du eine Auftragsart aus, z. B. „Markt-Order“, und bestätigst mit der Schaltfläche „Verkaufen“.

Schritt 4: Dein neues Guthaben abheben

Viele Kryptobörsen bieten verschiedene Auszahlungsmethoden an. Wähle also die für dich attraktivste aus und lass dir dein neues Guthaben, in diesem Fall in EUR, an deinem gewählten Ort auszahlen.

Bitcoins verkaufen: Vorher gründlich informieren

Wenn du dich entscheidest, dass es der richtige Zeitpunkt ist, deine Krypto-Token zu verkaufen, musst du ein paar Dinge beachten. Das hängt von deinen spezifischen Bedürfnissen ab. Du musst jedoch gut recherchieren, insbesondere wenn es um die verschiedenen Überlegungen geht, die du beim Verkauf deiner Bitcoins anstellen musst.

Hier sind einige Dinge, die du beachten musst:

  • Du kannst deine Bitcoins gegen FIAT-Währungen (also klassische Währungen wie Euro oder Dollar) verkaufen oder sie gegen eine andere Art von Kryptowährung tauschen. Es ist zum Beispiel möglich, Ethereum für Bitcoin zu verkaufen oder andersherum.
  • Du musst den Markt gut analysieren und herausfinden, in welcher Währung du dich auszahlen lassen möchtest, sei es EUR, USD, GBP oder andere.
  • Wirf einen genaueren Blick auf die verfügbaren Auszahlungsmethoden, die dir an der Kryptobörse angeboten werden, und die damit verbundenen Gebühren.
  • Entscheide, wie schnell du Bitcoin verkaufen willst. Willst du eine Markt-Order oder eine Limit-Order aufgeben, um zu einem bestimmten Preis zu verkaufen?
  • Du musst sowohl die Kursschwankungen als auch die Stimmung im Auge behalten.
  • Wenn du dich in einer Notsituation befindest, könnte es eine bessere Option sein, einen Bitcoin-Kredit über dezentrale Anbieter wie Nexto zu erhalten, anstatt deine Bitcoins zu verkaufen.
  • Außerdem musst du auch die Transaktionsgebühren an der von dir gewählten Kryptobörse sowie die anfallenden Provisionen berücksichtigen.

Verschiedene Möglichkeiten, Bitcoin zu verkaufen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du Bitcoin verkaufen kannst. Hier werden wir jede der verfügbaren Optionen einzeln aufschlüsseln, damit du einen guten Überblick darüber hast, was dich erwartet. Das gilt für den Fall, dass du dich entscheidest, deine Bitcoins zu verkaufen.

Bitcoin verkaufen über eine Kryptobörse

Eine der beliebtesten Möglichkeiten, Bitcoin zu verkaufen, bieten Kryptobörsen. Dort kannst du entweder deine BTC gegen FIAT-Währung verkaufen und das Geld abheben, oder deine BTC gegen eine andere Kryptowährung tauschen.

Bitcoin für Fiat-Währung wie Euro verkaufen

Du kannst Bitcoin gegen Fiat-Währung an einer Kryptobörse verkaufen.

Dazu musst du die folgenden Schritte befolgen:

  • Schritt 1: Logge dich in dein Benutzerkonto bei der Kryptobörse ein.
  • Schritt 2: Wähle die Kryptowährung, die du verkaufen möchtest. Klicke danach auf „Verkaufen“.
  • Schritt 3: Wähle aus, wie du die FIAT-Währung erhalten möchtest. Wenn du zum Beispiel Bitcoin für EUR verkaufen möchtest, wird diese Fiat-Währung deinem Konto gutgeschrieben.
  • Schritt 4: Lasse dein Guthaben von der Kryptobörse auszahlen.

Bitcoin gegen andere Kryptowährungen tauschen

Es gibt auch die Möglichkeit, Bitcoin gegen eine andere Kryptowährung zu verkaufen.

  • Schritt 1: Richte ein Benutzerkonto bei der Kryptobörse ein. Wenn du eins hast, brauchst du dich nur anzumelden.
  • Schritt 2: Suche die Option „Konvertieren“.
  • Schritt 3: Es erscheint ein Feld mit der Option, eine Kryptowährung in eine andere umzutauschen. Wähle also die Kryptowährung aus, mit der du handeln willst (BTC) und die, gegen die du sie tauschen möchtest (ETH).
  • Schritt 4: Klicke auf Vorschau und bestätige die Transaktion.

Direkter P2P-Verkauf (von Mensch zu Mensch)

Bei dieser Art des Handels verkaufst du deine Bitcoin direkt an eine andere Person. Zuerst musst du dich auf einer P2P-Plattform, einem Marktplatz oder einer Kryptobörse anmelden. Danach findest du einen Käufer und wickelst den Verkauf direkt mit ihm ab.

Online P2P-Plattformen

Hier erfährst du alles, was du über den P2P-Verkauf von Bitcoin über einen Web-Client oder eine mobile Anwendung wissen musst.

  • Schritt 1: Wähle „Kryptowährungen“ und klicke in der Navigationsleiste auf „P2P-Handel“.
  • Schritt 2: Klicke auf „Verkaufen“ und wähle die Währung aus, die du erhalten möchtest, zum Beispiel den Euro. Filtere nach dem Preis und der Zahlungsmethode und klicke auf „Verkaufen“.
  • Schritt 3: Gib den Betrag in deiner FIAT-Währung oder die Menge in Krypto ein, die du verkaufen möchtest. Klicke anschließend wieder auf „Verkaufen“.
  • Schritt 4: Die Transaktion wird als „Vom Käufer zu leistende Zahlung“ angezeigt.
  • Schritt 5: Nachdem ein Käufer die Zahlung abgeschlossen hat, wird die Transaktion mit dem Vermerk „Zur Freigabe“ angezeigt. Hier musst du die „Freigabe bestätigen“.
  • Schritt 6: Die Transaktion sollte jetzt abgeschlossen sein. Du hast jetzt Geld auf deinem Guthaben und kannst es auf die von dir bevorzugte Weise abheben.

Bitcoin persönlich verkaufen

Hier ist alles, was du über den persönlichen Verkauf von Bitcoin wissen musst.
Diese Methode ist ziemlich einfach, da du kein Konto anlegen musst und deine Identität nicht nachweisen brauchst.

  • Schritt 1: Suche nach einer Person, die Bitcoin kaufen will. Oder lasse die Welt auf irgendeine Art wissen, dass du Bitcoin verkaufst.
  • Schritt 2: Triff dich mit der Menschen, dem du Bitcoin gegen Bargeld verkaufen willst.
  • Schritt 3: Frage nach der Wallet-Adresse dieser Person. Führe danach die Transaktion durch.
  • Schritt 4: Nimm das Geld entgegen.

Wie kann man Bitcoin an einem Geldautomaten verkaufen?

Heutzutage gibt es auch Bitcoin-Geldautomaten, an denen du BTC verkaufen kannst. Natürlich kommt es darauf an, wo du dich gerade befindest. Über diese Seite kannst du schnell herausfinden, ob es einen BTC-Geldautomaten in deiner Nähe gibt.

Bedenke, dass nicht alle Bitcoin-Automaten sich für den Verkauf und Auszahlungen eignen. Einige können es jedoch. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Verkauf am Bitcoin-Automaten.

  • Schritt 1: Wähle die Kryptowährung aus, die du verkaufen möchtest. In diesem Fall wäre es Bitcoin.
  • Schritt 2: Wähle „Verkaufen“.
    Schritt 3: Gib den gewünschten Betrag ein. Je nach Auomat kann es Bitcoin-Betrag oder Geldbetrag sein.
  • Schritt 4: Gib erst deine Handynummer ein und anschließend den einmaligen Passcode. Dieser sollte sofort per SMS kommen.
  • Schritt 5: Bestätige die Transaktion. Nimm die Quittung in die Hand, die der Automat druckt.
  • Schritt 6: Sende Bitcoin, indem du den QR-Code von der Quittung scannst.
  • Schritt 7: Nimm Bargeld aus dem Geldautomaten raus.

Verschiedene Möglichkeiten, dein Geld beim Verkauf von Bitcoin auszahlen zu lassen

Verschiedene Anbieter und Verkaufsmethoden bieten verschiedene Auszahlungswege. Diese Methoden unterschieden sich je nach Gebühren, Mindest- und Höchstgrenzen für Transaktionen, Bearbeitungszeiten und anderen Faktoren.

Bitcoin verkaufen: PayPal & andere Zahlungsdienste

Wenn du eine Auszahlung über PayPal vornehmen willst, musst du erst deine Bitcoin-Token bei einer Kryptobörse mit PayPal als Auszahlungsmethode haben.

  • eToro – ist konform mit der FCA, CySEC, FinCEN, MiFID und ASIC, ermöglicht eine einfache Kontoeröffnung. PayPal wird akzeptiert, es gibt dabei jedoch eine Abhebungsgebühr von 5 $.
  • Plus500 – wird von der FCA und der CySec reguliert und ermöglicht Auszahlungen via PayPal, ohne dass Gebühren anfallen.
  • Paxful – bietet eine P22-Kryptobörse und ermöglicht es dir, Bitcoin gegen eine Gebühr von 1 % zu verkaufen.
1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin mit einer Kreditkarte verkaufen

Wenn du Bitcoin mit einer Kreditkarte verkaufen willst, stehen dir zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung.

  • BtcBit – das ist eine Plattform, auf der du BTC mit einer Kreditkarte verkaufen kannst. Dabei fallen Provisionsgebühren an, da die Bank 3 % und das Unternehmen selbst 2 % einnimmt.
  • Paul – bietet dir die Möglichkeit, BTC mit einer Kreditkarte zu verkaufen und hat eine Gebühr von 1 %.
  • Bit2Me – ermöglicht es dir, Bitcoin mit einer Kreditkarte zu verkaufen und hat eine Gebühr von 2,76 %.

Bitcoin über das Bankkonto verkaufen

Einige Plattformen ermöglichen es dir, Geld für Bitcoins direkt auf dein Bankkonto zu erhalten.

  • Coinbase ist eine der beliebtesten Kryptobörsen, die es dir ermöglicht, Auszahlungen über dein Bankkonto vorzunehmen. Sie hat eine Gebühr von 2,49 %.
  • Paxful – bietet dir die Möglichkeit, BTC mit einem Bankkonto zu verkaufen, hat aber eine Gebühr von 1 %.
  • Coinmama – eine Kryptobörse, über die du Bitcoin verkaufen und dein Geld auf ein lokales Bankkonto überweisen kannst, mit einer Gebühr von bis zu 3,90 %.

Wie kann man Bitcoin gegen Bargeld verkaufen?

Du hast jederzeit die Möglichkeit, Bitcoin direkt gegen Bargeld zu verkaufen.

  • Coinbase – eine Kryptobörse, bei der du Bitcoin gegen Bargeld verkaufen kannst und die eine Pauschalgebühr von 2,49 % erhebt.
  • Bitcoin-Geldautomaten – das variiert von Geldautomat zu Geldautomat. Im Durchschnitt liegen die Transaktionsgebühren jedoch bei 10 %.
  • Anycoindirect – ermöglicht es dir, Bitcoin gegen Bargeld für eine Gebühr zwischen 1 % und 1,15 % zu verkaufen.

Größere Mengen an Bitcoin verkaufen

Um größere Mengen Bitcoin zu verkaufen, musst du dir die außerbörslichen Optionen ansehen.

Hier bist du ein Händler, der als Market Maker fungiert und selbst den Preis bestimmt, zu dem Bitcoin verkauft wird. Der Verkauf kann abgeschlossen werden, sobald du einen Geschäftspartner am OTC-Markt findest.

Bitcoin verkaufen – Steuern: Muss ich beim Bitcoin-Verkauf Steuern zahlen?

Das hängt von dem Land ab, in dem du lebst. Während in einigen Ländern der Welt beim Bitcoin verkaufen Steuern auf alle finanziellen Gewinne anfallen, ist das nicht in allen Ländern der Welt der Fall. Du musst dich an die Aufsichtsbehörde in deinem Land wenden, um mehr darüber zu erfahren.

Von jedem Ort der Welt aus Bitcoin verkaufen – Erfahrungen

Der Hauptgrund für die Attraktivität von Kryptowährungen ist die Tatsache, dass sie grenzenlos sind. Mit anderen Worten: Du kannst von jedem Ort der Welt aus BTC von einer Wallet zu einer anderen schicken, ohne dass ein Mittelsmann nötig ist. Allerdings kann es sein, dass einige Kryptobörsen Nutzer/innen aus bestimmten Ländern nicht akzeptieren, also musst du die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Plattform prüfen.

Tipps zu Datenschutz und Sicherheit beim Bitcoin-Verkauf

Die Sicherheit muss beim Umgang mit Kryptowährungen an erster Stelle stehen. Denn das Letzte, was du willst, ist, dass dein Kryptokonto kompromittiert wird.

Hier sind ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn du deine Bitcoins verkaufen willst.

Einige Ratschläge werden sich von Coin zu Coin unterscheiden, während andere bei allen Kryptowährungen ähnlich bleiben.

2FA aktivieren

Du solltest bei allen Kryptobörsen, die du nutzt, die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren. Dabei wird eine Textnachricht mit einem Code an dein Handy geschickt, den du zum Einloggen in dein Konto benötigst. Dadurch steigt die Sicherheit erheblich, denn ohne dein Handy kann sonst niemand auf dein Konto zugreifen.

Identitätsprüfung abschließen

An regulierten Kryptobörsen ist eine Identitätsprüfung erforderlich (manchmal auch als KYC oder Know-Your-Customer bezeichnet). Mit anderen Worten musst du dich ausweisen. So kann festgestellt werden, wer du bist, und das hilft auch im Falle von Sicherheitsproblemen.

Unterstützung nur über offizielle Quellen anfordern

Wenn du Unterstützung beim Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin benötigst, stelle sicher, dass du das Support-Team auf offiziellem Weg kontaktierst, z. B. per E-Mail, Live-Chat oder Telefon. Und nicht etwa über eine zufällige Chatbox, die du online findest. Diese werden oft von Betrügern verwendet, um Nutzer zur Preisgabe privater Informationen zu verleiten.

Überprüfe die Empfängeradresse

Vergewissere dich immer, dass du bei Bitcoin-Transaktionen die Adresse der richtigen Wallet eingibst. Wenn du deine BTC-Token versehentlich an eine falsche Adresse schickst, verlierst du dein Geld.

Verwende verschiedene Passwörter, wenn du mehrere Kryptobörsen, Wallets und Broker nutzt

Verwende niemals dasselbe Passwort für mehrere Websites. Das liegt daran, dass du nicht willst, dass potenzielle Hacker mit demselben Passwort Zugang zu all deinen Konten erhalten. Halte die Dinge so sicher wie möglich, indem du verschiedene Passwörter für verschiedene Websites verwendest.

Bewahre große Mengen an Kryptowährungen in einer Hardware-Wallet auf

Eine Hardware-Wallet ist eine Wallet, bei der du Transaktionen physisch bestätigen musst, indem du einen Knopf drückst, anstatt das nur auf deinem Computer zu tun. Große Geldbeträge sollten in einer Hardware-Wallet aufbewahrt werden, da sie sehr sicher sind und nicht so anfällig für Hackerangriffe wie Kryptobörsen.

Abschließende Überlegungen zum Bitcoin-Verkauf

Hoffentlich weißt du jetzt alles, was du wissen solltest, um erfolgreich deine Bitcoins verkaufen zu können. Die beste Option für dich ist diejenige, die deine Erwartungen erfüllt. Es geht dabei vor allem um Aspekte wie Gebühren, die beim Bitcoin-Verkauf anfallen. Auch die Auswahl an Auszahlungswegen beim Bitcoin verkaufen ist ganz wichtig. Letztendlich kommt es darauf an, wie gut du dich auf der Plattform zurechtfindest und wie gut die Preise sind.

Häufig gestellte Fragen

Ist es legal, Bitcoin gegen Bargeld zu verkaufen?

Das hängt davon ab, wo du auf der Welt lebst, aber in den meisten Fällen ist es legal, Bitcoin zu verkaufen.

Meine Bitcoins verkaufen – wie einfach ist das?

Bitcoin verkaufen ist einfacher denn je geworden: Du musst dich nur bei einem Dienst anmelden, der Bitcoin akzeptiert und dir ermöglicht, das Geld mit deiner bevorzugten Zahlungsmethode abzuheben.

Wie lange dauert es, Bitcoin zu verkaufen?

Das hängt von deiner Zahlungsmethode ab. PayPal führt die Transaktion sofort durch, während andere Methoden zwischen einigen Sekunden und ein paar Tagen in Anspruch nehmen können.

Kann meine Transaktion beim Bitcoin-Verkauf zurückverfolgt werden?

Bitcoin-Transaktionen sind sowohl öffentlich als auch nachvollziehbar und werden dauerhaft im Bitcoin-Netzwerk gespeichert. Da du deine Identität bei der Plattform deiner Wahl in deiner Regel preisgeben musst, kannst du eh nicht völlig anonym bleiben. Es sei denn, du nutzt eine dezentrale Kryptobörse.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
67% der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.
2
Mindesteinzahlung
250
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
8.1
Trade auf den globalen MärkteTrade bei Echtzeit-Ausführung. Profitiere von professionellen Tools
Eröffne ein kostenloses NAGA Konto, lasse es in ein Echtgeldkonto upgraden und profitiere von kostenlosen Schulungen durch unser Team
Du erhältst deine eigene virtuelle NAGA-Karte, ein IBAN-Konto, kannst Geld versenden und empfangen und vieles mehr
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Leverage schnell Geld zu verlieren. 74,48% der Anleger von Privatkunden verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Du solltest überlegen, ob du verstehst, wie CFDs funktionieren und ob du es dir leisten kannst, das hohe Risiko einzugehen, dein Geld zu verlieren.
3
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
7.5
Mehr als 4 Millionen Kunden
Kauf, Verkauf und Handel von fast 200 digitalen Assets
Konto-Bestätigung innerhalb von 15 Minuten