Gute Krypto-News für Fans mit hohem Investitionsbedarf. Zahlungsdienstleister Paypal erhöht das Kauflimit für Kryptowährungen von 20.000 USD auf 100.000 USD pro Woche. Das jährliche Kauflimit fällt derweil komplett weg.

Nachdem Paypal im vergangenen Jahr die Einführung von Kryptowährungen im Bezahldienst bekanntgab, zeigt sich das Unternehmen weiterhin kryptofreundlich. Wie das Unternehmen bekanntgab, hat man die Limits für Kryptowährungen nun signifikant erhöht:

„Als Teil unserer Bemühungen, die sich ständig ändernden Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen, freuen wir uns, bekannt zu geben, dass wir kürzlich die Kauflimits für Kryptowährungen für berechtigte Paypal-Kunden in den USA auf 100.000 US-Dollar pro Woche ohne jährliche Kauflimits erhöht haben“

Zwar war das Wochenlimit mit 20.000 USD gar nicht so gering, doch jährlich war die Grenze von 50.000 USD durch das 2,5-fache Ausreizen des Wochenlimits bereits erreicht. Mit diesem Schritt öffnet PayPal die Türen in der Kryptowelt damit potenziell auf noch mehr für Unternehmen. PayPal bietet den Kauf von Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) an.

Einstieg weiterhin sehr niedrig – PayPal rechnet mit großem Zuwachs

Die Tatsache, dass PayPal das Limit erhöht, ändert trotzdem nichts an der 1 USD-Grenze, um in Kryptowährungen zu investieren. Seit April 2021 arbeitet PayPal in diesem Gebiet mit Coinbase zusammen, um das Kaufverfahren zu erleichtern.

Bisher scheint die Implementierung von Kryptowährungen sehr gut bei den Kunden angekommen zu sein. Bereits nach dem ersten Quartal 2021 hatte CEO Dan Schulman im Hinblick auf das Krypto-Geschäft von einem „wirklich großartigen Ergebnis“ gesprochen. Die Nachfrage der Kunden habe die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen.

Bei Zahlungsdienstleistern wie PayPal, Square, Neteller oder Skrill scheinen sich Kryptowährungen endgültig zu etablieren. Dies ist auf dem Weg der Krypto-Adoption wichtig. Inwiefern PayPal weitere Projekte rund um Kryptowährungen startet, kann dabei mit Spannung abgewartet werden. Denn das steigende Interesse an Kryptowährungen bei PayPal dürfte auch die Arbeiten im Hintergrund intensivieren.

Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

[Bilder: Shutterstock]