Das Bitcoin und Altcoin Blutbad der vergangenen Tage hat die Kurse in die Tiefe gerissen. Der BTC Preis ist unter die 8.000 USD Marke gefallen und hat teilweise für Panik bei den Investoren gesorgt. Wo Panik herrscht, entstehen aber auch möglicherweise Chancen. Das sehen wohl weltweit aktuell viele Menschen ähnlich. Die Suchanfragen auf Google für „Buy the Dip“ sind in den letzten zwei Tagen in die Höhe geschossen. Ist nun also der richtige Zeitpunkt, um Bitcoin zu kaufen?

Google Abonnieren

Bitcoin kaufen? „Buy the Dip“ Suchanfrage steigt bei Google

Bitcoin hat in den letzten Tagen relativ starke Verluste hinnehmen müssen. Solche Bewegungen sollten aber keinen mehr im Krypto-Space überraschen. Auf den Aktienmärkten sieht es jedoch anders aus. Hier wurden in den letzten Tagen Kurssteigerungen der letzten Jahre zunichtegemacht. Die Ölmärkte haben dabei den größten Tagesrückgang seit drei Jahrzehnten erlebt.

Es gibt jedoch eine Sache, die stark ansteigt – und das ist die Zahl der Menschen, die bei Google nach „Buy the Dip“ suchen. Zur Auffrischung: „Buy the Dip“ ist ein typischer ‚Investoren-Tipp‘, der den Kauf eines Assets nach einem starken Preisverfall bedeutet. Das Problem dabei: wo sich der tatsächliche Boden des Kurses befindet, weiß man erst im Nachhinein. Daher besteht bei dieser Strategie natürlich immer die Gefahr ins fallende Messer zu greifen.

Buy The Dip Google

Durch die Ungewissheit über den weiteren Kursverlauf eignet sich an dieser Stelle die Cost-Averaging-Strategie besser. Hier muss man sich keine Gedanken mehr über den richtigen Kaufzeitpunkt machen. Schau dir dazu unseren Bitcoin Sparplan an:


Bitcoin steigt stark im Preis und kann Kursgewinne verzeichnen. Das Bild zeigt eine Preiskurve sowie gestapelte Bitcoins.Bitcoin Sparplan: Immer wieder wird die Frage nach einer guten Investment-Strategie für BTC gestellt. Mit Hilfe des Cost Average Effekts minimierst du dein Risiko, kannst besser schlafen und profitierst nachhaltig von der langfristigen Entwicklung von Bitcoin und Co. – Einfacher geht es nicht! Wie ein Bitcoin Sparplan funktioniert.


Bitcoin muss sich bei einer Krise erst noch behaupten

Viele Analysten glauben, dass das Schlimmste für den traditionellen Markt noch nicht gekommen ist. Denn das Coronavirus hält viele Menschen immer noch in Atem. Ganze Städte werden teilweise immer noch unter Quarantäne gestellt. Die Welt steht vor einer möglichen Wirtschaftskrise. Hier schlägt vielleicht die Stunde von Bitcoin. Ob sich Bitcoin wirklich gegen die fallenden Märkte stemmen kann, steht jedoch noch in den Sternen.

Bitcoin ist unter anderem die Antwort auf die Wirtschaftskrise 2008 gewesen. Doch das digitale Gold hat noch selbst keine Krise durchlebt. Daher können wir nur darüber spekulieren, wie sich das dezentrale Asset verhalten wird.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Ist das Halving der möglicher Heilsbringer?

Was aktuell für einen möglichen Anstieg spricht, ist das bevorstehende Bitcoin Halving. Dieses regelmäßige Ereignis, bei dem die Belohnungen der Miner und somit die Inflationsrate halbiert wird, hat bis jetzt immer zu einem erhöhten Interesse an BTC und für steigende Kurse gesorgt.

Das Halving steht vor der Tür. Jetzt stellt sich nur die Frage, ob es bereits eingepreist wurde oder nicht. Hierzu gibt es ganz viele verschiedene Meinungen. Hier sollte man sich lieber das große Bild vor Augen halten.

Das Bitcoin Halving reduziert nachhaltig die Inflationsrate von BTC. Somit können weniger neue Bitcoin auf dem Markt verkauft werden. Das kann zu einem Nachfrageüberhang führen, der in einem steigenden Kurs resultiert. Wenn das Interesse nach BTC nicht abnehmen sollte, dann steht einem steigenden Kurs langfristig nichts mehr im Wege. Bitcoin ist begrenzt und wird in ca. 4 Jahren ‚härter‘ sein als Gold. Das Stichwort hierbei lautet Stock-to-Flow und dessen bullishe Kursprognosen kennen wir ja bereits.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie krisensicher ist Bitcoin wirklich? – Kann BTC sich als sicherer Hafen etablieren?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Dieser Artikel stellt keine Investment-Beratung dar.