Wie im September von uns berichtet, steht IOTA mit dem Launch der Plattform „Industry Marketplace“ bereits mit einem Fuß in der Zukunft. Die gesamte Entwicklungsarbeit von IOTA richtet sich bekanntlich an die zukünftige Industrie 4.0 und das Internet-of-Things (IoT). Dabei sollen in Zukunft Maschinen einen Platz als autonome Wirtschaftseinheiten einnehmen und selbstständig Entscheidungen treffen. Dazu gehört auch, dass diese Waren, Dienstleistungen und Daten selber einkaufen. Genau hierfür ist der „Industry Marketplace“ gedacht. Um die Entwicklung dessen voranzutreiben, ruft IOTA nun einen Hackathon ins Leben.

IOTA Hackathon soll Entwickler anlocken

Am vergangenen Donnerstag teile IOTA in einem Blog Artikel auf „Medium“ mit, dass es zusammen mit [email protected] einen Hackathon, also einen Entwickler-Wettbewerb, ins Leben ruft. Ziel davon ist es die im September veröffentlichte Plattform „Industry Marketplace“ (zu deutsch: „Industrie-Marktplatz“) voranzutreiben. In dem Artikel heißt es:

Wir laden alle ein, eine Open-Source-Lösung auf dem Industry Marketplace zu entwickeln, um Werte zu schaffen, neue Geschäftsmodelle und/oder Bausteine als Reaktion auf die Wettbewerbsthemen zu erforschen.

Hackathon Herausforderung Nummer 1

Der gesamte Hackathon von IOTA schein dabei in 2 Teile aufgeteilt zu sein. Der erste richtet sich an die „Economy of Things“ (zu deutsch: Ökonomie/ Wirtschaft der Dinge) und hat als Ziel zu zeigen, wie „Dinge“ als selbstständige ökonomische Einheiten den Industrie-Marktplatz nutzen können:

Für die Economy of Things Challenge möchten wir, dass ihr zeigt, wie die Dinge miteinander verhandeln können, indem Sie den Industry Marketplace als Basis verwenden.

Da die Verwendungszwecke des Industrie-Marktplatzes nicht an eine Branche gebunden sind, gibt IOTA die Empfehlung ab sich bei der Entwicklungsarbeit auf die Themen Mobilität und Energien zu fokussieren.


Auf Skilling Kryptowährungen handelnHandel Kryptowährungs-CFDs bei Skilling. Bitcoin und Crypto CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads, transparenter Preisgestaltung und ultraschneller Auftragsausführung. Teste Skilling noch heute und überzeugen dich selbst.

Jetzt loslegen!


Geräte sollen Intelligenz bekommen

Im 2. Teil der Challenge möchte IOTA, dass daran gearbeitet wird Geräten Intelligenz zu verleihen. Hintergrund dieser Aufgabe ist, dass diese in Zukunft ohne Zutun von Menschen selbstständig agieren sollen. Dazu müssen sie mit Vorgaben ausgestattet werden, die es ihnen ermöglichen Waren und Dienstleistungen selber auf dem Marktplatz auszuwählen:

Ziel der [email protected] ist es, einen autonomen Entscheidungsprozess für Geräte aufzubauen, die mehrere Waren und Dienstleistungen anbieten können. Wir fordern euch auf, einen Entscheidungsprozess für ein Gerät zu entwickeln, das automatisch die besten Serviceanfragen basierend auf den passenden [email protected] auswählt. Sobald die beste Wahl getroffen ist, sollte ein Vorschlag automatisch an das anfragende Gerät gesendet werden.

Zugegebenermaßen ist der Hackathon eher etwas für Entwickler und „Profis“. Jeder, der sich davon jedoch angesprochen fühlt oder einfach mehr über die Vision von IOTA erfahren möchte, ist laut dem Blog-Post herzlich an der Teilnahme eingeladen.

Wie siehst du die Entwicklung rund um IOTA und den Industry Marketplace?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

CryptoMonday ist keine einfache Nachrichtenseite, wir sind eine Community! Komm in unser Forum und beteilige dich am Wissensaustausch und profitiere von der Schwarmintelligenz unserer Mitglieder!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]