Erste Fortschrittsberichte von Pollen – der ersten IOTA 2.0-Testnet-Infrastruktur – sind in Arbeit, wobei bereits über 20.000 Werttransaktionen zwischen den Nodes im Netzwerk ausgetauscht wurden. Solche guten Nachrichten und einige neue Partnerschaften helfen offensichtlich ebenfalls dem IOTA Kurs bei seiner positiven Entwicklung in den letzten 2 Wochen. Doch wird es letzterem durch die nahende Einführung und ersten Tests in Richtung IOTA 2.0 auch gelingen aus seinem Abwärtstrend endlich wieder auszubrechen?

Erste Pollen-Testnet-Ergebnisse zeigen verbesserte Leistung

Am Dienstag dieser Woche den 7. Juli 2020 twitterte IOTA, dass das Pollen-Testnetz bereits mehr als 280.000 Nachrichten zwischen Node-Betreibern verzeichnet hat. Von diesen 280.000 Nachrichten handelte es sich bei 20.000 um Werttransaktionen.

Darüber hinaus dauerte es zwischen 10-12 Sekunden, bis Nachrichten oder IOTA-Token den Empfänger erreichten. Betrachtet man die Leistung auf dem derzeitigen Hauptnetz, entspricht die neue Bestätigungszeit einer 20-fachen Verbesserung der Leistung für IOTA.

In den angehängten Tweets heißt es weiter:

Während des Prozesses der Synchronisierung eines neuen Nodes mit dem Netzwerk verzeichneten wir eine Spitzenleistung von bis zu 1.500 Transaktionen pro Sekunde. Wir freuen uns sehr, dass unsere frühe Node-Software angesichts der vielen Optimierungen und Verbesserungen, die für die Zukunft geplant sind, so gut funktioniert.

Das Pollen-Testbett, das im Juni 2020 eingeführt wurde, ist die erste von drei Stufen, um das Netzwerk auf IOTA 2.0 zu überführen. Die noch folgenden Stufen sind Nectar und Honey. Das Ziel ist es mittels des Upgrades IOTA zu einem vollständig dezentralisierten, skalierbaren Netzwerk zu machen.

Pollen soll einen ersten Einblick in den Übergang in eine schlankere Netzwerkarchitektur geben. Laut dem Testnet-Status-Update vom Dienstag liegt der Speicherbedarf für den Betrieb eines Pollen-Nodes jetzt bei 340 MB, während die CPU-Auslastung nur noch bei 3,5 Prozent liegt.

IOTA schreitet mit neuen Partnerschaften voran

Neben der Arbeit an der Schaffung eines dezentralisierten Ökosystems war IOTA auch an einer Reihe von Entwicklungen und Partnerschaften beteiligt. So berichtete IOTA kürzlich erst, dass sie sich mit der Fakultät für Informatik der Universität Oslo (UiO) zusammengetan haben, um die GDPR-Konformität ihrer Technologien sowie des Tangle zu untersuchen.

Auch die Netzwerkgeschwindigkeit hat sich nach der Veröffentlichung der neuesten Version der Hornet-Nodesoftware Hornet v0.4.0 deutlich erhöht.

IOTA verzeichnet zudem weiterhin eine zunehmende Akzeptanz bei verschiedenen Branchen und Organisationen. Im Mai 2020 setzte das deutsche Unternehmen Pickett die Tangle-Technologie von IOTA ein, um in der intelligenten Fertigung Fehlerfreiheit zu erreichen. Ein weiteres Unternehmen, Zebra Technologies, integrierte den Tangle ebenfalls, um eine verbesserte Rückverfolgbarkeit in der Lieferkette zu gewährleisten.

Anfang des Jahres schloss sich die IOTA-Stiftung mit 16 anderen Unternehmen zur Bildung der Tangle EE-Arbeitsgruppe zusammen. Die Bildung der Gruppe wird dazu beitragen, die Adoption von IOTA zu beschleunigen.

IOTA Kurs derzeit überkauft oder dabei seinen Abwärtstrend zu durchbrechen?

Der IOTA Kurs konnte in Folge der positiven Entwicklungen rundum das Projekt in den letzten 2 Wochen wieder einiges an Raum nach oben für sich gewinnen. Der Wochen-Chart zeigt aber deutlich, dass der IOTA Kurs sich nach wie vor noch in seinem Abwärtstrend befindet. Der stochastische RSI Indikator zeigt zudem an, dass IOTA aktuell überkauft sein könnte. In der Vergangenheit folgten auf solche Signale in der Regel eine weitere Korrektur nach unten.

IOTA Kurs, MIOTA Kurs

Interessant wird nun zu beobachten sein, ob die Neuigkeiten und erfolgreichen Tests rundum IOTA 2.0 den Bullen dabei helfen werden, den IOTA Kurs über die abwärts gerichtete Trendlinie zu drücken, die seit 1 Jahr seinen Abwärtstrend bestimmt, oder ob wir in den folgenden Wochen eine weitere Korrektur erleben werden, während welcher der Preis von IOTA wieder merklich fallen wird.

Investoren nehmen die jüngsten Entwicklungen bei IOTA in jedem Fall positiv auf.

Deine Anlaufstelle für den Handel mit IOTA

Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Kryptowährungen auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des IOTA Kurses.

IOTA kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was denkst du über die neuesten Entwicklungen rundum IOTA? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]