Initial Exchange Offerings (IEO) sind derzeit der beliebteste Fundraising-Trend in der Kryptowährungsbranche. Mittlerweile werden IEOs auch gerne als „die besseren ICOs“ bezeichnet. Wie der Name vielleicht schon erahnen lässt, werden bei Initial Exchange Offerings erste „Börsengänge“ von Coins über Krypto-Handelsplattformen und Börsen durchgeführt.

Der heutige Artikel soll erklären, was ein IEO genau ist, wie er sich von einem ICO unterscheidet und was IEOs für Exchanges bedeuten.

Mit der Einführung des Binance Launchpads in diesem Jahr, war Binance die erste große Exchange, die sich der IEO-Welle anschloss. Eine Handvoll IEOs wurde bereits früher durchgeführt, jedoch in bedeutsam kleineren Dimensionen.

Im Januar führte die Binance-Plattform den Verkauf des BitTorrent (BTT)-Token durch und sammelte in den ersten 14 Minuten unglaubliche 7 (!) Millionen Dollar ein. Zur Erinnerung: BitTorrent ist ein Softwareunternehmen mit Sitz in San Francisco, das sich auf Peer-to-Peer File-Sharing spezialisiert hat. Werfen wir nun einen Blick auf die Unterschiede zwischen IEO und ICO.

IEO vs. ICO: Worin unterscheiden sie sich?

IEOs sind eine Art Derivat von Initial Coin Offerings (ICOs), welche es bereits seit 2016 gibt. ICOs sind eine Möglichkeit, Kapital zu beschaffen, ohne auf Banken und Venture Capitalists angewiesen zu sein. Konkret beschreiben ICOs die erstmalige Möglichkeit für Investoren einen Coin zu erwerben.

ICOs werden vom Startup selbst durchgeführt

Somit wird ein ICO vom Startup selbst übernommen. Das heißt, dass alle zum Erwerb des Tokens relevanten Informationen auf der Website stehen. Im Normalfall gibt es eine Pre-Sale und Public-Sale Phase. Bei seriösen ICOs wird neben dem Whitepaper, in dem der zukünftige Verwendungszweck des Coins erklärt wird, auch die Roadmap der Firma und die Tokenallokation beschrieben. Der Preis für Pre und Public-Sale sind zudem fix. Interessenten und Investoren können nun (gegeben sei ein fester Wechselkurs zwischen dem zu emittierenden Coin und einer Referenzwährung – meistens ETH) über die hinterlegte Walletadresse den Coin kaufen.

Seit 2016 wurden alleine durch ICOs fast 29 Milliarden Dollar für Krypto Startups gesammelt. Auf Grund vieler betrügerischer Aktivitäten und illegalen Angeboten hat sich der Hype um ICOs jedoch deutlich verlangsamt. Auch Razzien und Eingriffe der SEC werden ihren Teil hierzu beigetragen haben.


Der Kauf von Cryptos kann so einfach sein. Du möchtest loslegen, weißt aber nicht wo und wie?

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir unbedingt die Zeit zu nehmen und auf unseren Broker & Börsen Vergleich zu schauen. Lese jetzt unserenKrypto Broker & Börsenvergleich.


IEOs werden auf Exchanges durchgeführt

IEOs finden jedoch an Exchanges statt, die gegen eine Gebühr effektiv als Vermittler fungieren und administrative sowie regulatorische Funktionen übernehmen. Dazu gehören Aspekte wie das „know your customer“ Screening, Marketing und der Verkauf von den Token an die Kunden.

Ein weiterer interessanter Punkt von IEOs ist die Begrenzung der Anzahl an Token, die gekauft werden können. Da der Erwerb neuer Token über IEOs in der Regel auf 20.000 USD begrenzt ist, hat dies die Attraktivität dieser Angebote für Kleinanleger erhöht und größere Investoren daran gehindert, direkt ein Monopol aufzubauen.

Kurzum: Investoren, die an IEOs teilnehmen wollen, gehen einfach auf die Website der Börse.

Steven Nerayoff, Chief Executive Officer der Beratungs- und Investmentfirma Alchemist, sagte dazu, dass Börsen wie die Nasdaq mittlerweile klassische Investmentbanking-Funktionen übernommen haben. Beispielsweise die Überprüfung von IEOs und deren Vermarktung an Kunden.

So sagte er wörtlich:

An IEO is like Goldman Sachs crashing into Nasdaq. It’s a new breed of fundraising that could potentially change what’s happening in finance … but regulations have to be figured out.

Initial Exchange Offerings (IEO): Wie bedeutend sind sie wirklich?

Kurzum: IEOs sind mittlerweile sehr bedeutend. Wahrscheinlich sind sie sogar bedeutender als ICOs es sind. Alleine dieses Jahr wurde bereits doppelt so viel Geld durch IEOs als durch ICOs eingesammelt. Die Tatsache, dass Start-ups – teilweise innerhalb von Minuten –  Millionen von Dollar sammeln, erinnert stark an den Trend, der Anfang 2017 auf dem Höhepunkt der ICOs zu beobachten war.

Beispiel Veriblock: das Blockchain-Projekt hat im April durch einen IEO auf Bittrex 7 Millionen Dollar binnen 10 Sekunden gesammelt.

Laut CoinSchedule haben IEOs in diesem Jahr bisher 1,5 Milliarden Dollar gesammelt. Zum Vergleich: seit Januar konnten ICOs ‚lediglich‘ 836 Millionen Dollar sammeln. In einer von Reuters durchgeführten Umfrage, sagten Betreiber von Exchanges, dass der Andrang an IEOs so groß sei, dass sie diese möglicherweise selbst nicht mehr verkraften könnten.

Die untenstehende Grafik verdeutlich die Bedeutung und Dimension von IEOs:

initial exchange offerings-ieo

Mit dem BitTorrent IEO auf Binance Launchpad wurde die „IEO-Welle“ erst richtig in Schwung gebracht. Nachdem BitTorrent durch TRON im Jahr 2018 für 120 Millionen Dollar gekauft wurde, war die Idee eines IEOs naheliegend. So sagte TRON-CEO Justin Sun folgendes:

IEOs are helpful for projects like us because we don’t have the time to do compliance.

Dieses Statement von Justin Sun sollte helfen, die Perspektive von Firmen, die den Schritt eines IEOs gehen, zu verstehen. Denn aus Firmensicht bietet sich eine Vielzahl an Vorteilen. (Stichwort: Compliance entfällt, Marketing wird übernommen, höhere Reichweite durch Exchange, Zeitersparnis, etc.)


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenBitcoin, Ether, XRP und Co: Der eToro Test 2019
eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen und hunderte verschiedene Aktien direkt oder als CFD mit Hebel an. Darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


IEO bietet enorme Vorteile für Exchanges

Betrachten wir nun die Perspektive einer Exchange. IEOs bedeuten in der Regel mehr Einnahmen für Börsen. Denn Börsen, bei denen ein IEO stattfindet, führen in der Regel den Überprüfungsprozess eines Projekts gegen eine Gebühr durch. Logischerweise erhalten sie auch Gebühren, wenn der Handel des Tokens auf ihrer Börse beginnt.

Marktbeobachter konstatieren zudem, dass IEOs zu einer wichtigen Zeit kamen, in der Exchanges mit niedrigen Handelsvolumina kämpften, die Kurse vieler Kryptowährungen auf einem Tiefpunkt waren und in Summe weniger Menschen, Kryptowährungen kauften.

Der Vollständigkeit wegen sei noch gesagt, dass einige Börsen den Screening-Prozess eines Projekts ohne Listungsgebühr durchzuführen. Dies basiert auf der Erwartungshaltung, dass ein IEO auch mehr Nutzer für die jeweilige Exchange bedeutet und somit auch mehr Handelsvolumen.

Was denkst du über ICOs und IEOs? Siehst du die Zukunft in IEOs oder denkst du, dass es eine ‚Auferstehung‘ der ICOs geben wird? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock, ThomsonReuters.com]
QUELLEreuters.com
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here