Barry Eichengreen, ein Professor der UC Berkeley, ist der Meinung, dass der von Facebook geplante Stablecoin Libra auf zu viele „unlösbare“ Probleme und zu viel Widerstand seitens der Regierungen stößt, als dass er jemals tatsächlich eingeführt werden könnte.

Auf der heutigen Unitize-Konferenz sagte er:

Libra ist eine interessante Idee, die niemals das Licht der Welt erblicken wird.

Google Abonnieren

Eichengreen sieht große Probleme bei Stablecoins

Allgemein empfindet der monetäre Historiker Eichengreen den Stablecoin-Sektor als Ganzes weitgehend ignorant gegenüber der Geldwirtschaft und der Geschichte. Er sagte, seine wirtschaftliche Arbeit habe zu Einladungen „zu einer Reihe von Mittagessen in ausgezeichneten Restaurants in San Francisco mit den Gründern und Geldgebern von zukünftigen Stablecoins“ geführt. Die Resonanz, die er dabei für sich zog, war die, dass es potentiellen Betreibern solcher Stablecoins an fundamentalen Wissen mangelt. Einige, so erzählte er, wussten nicht einmal von bereits früheren spekulativen Angriffen auf gebundene Wechselkurse.

Meine Schlussfolgerung war, dass meine Mittagsimbiss-Begleiter alles über Blockchain wussten, aber sie wussten nicht viel über Geldwirtschaft.

Darüber hinaus sieht Eichengreen signifikante Schwächen in den heutigen Stablecoins.

Stablecoins sind entweder zerbrechlich – sie sind anfällig für Angriffe und Zusammenbrüche, wenn sie nur teilweise oder mit tatsächlichen Dollar- oder Dollar-Bankguthaben besichert sind, oder sie sind unerschwinglich kostspielig in der Aufstockung, wenn sie tatsächlich vollständig oder übermäßig besichert sind.

Stablecoin Befürworter naiv

Während viele Analysten glauben, dass Facebook Libra das Potenzial hat, das bestehende Finanzsystem kräftig aufzurütteln, ist Eichengreen anderer Meinung. Er weist darauf hin, dass trotz der Veröffentlichung eines zweiten Whitepapers in diesem Jahr „Facebook’s private label stablecoin“ nach wie vor von zahlreichen „unlösbaren“ Herausforderungen geplagt wird.

Er sagte, es gebe Befürchtungen, dass Facebook Libra „die Wirksamkeit der nationalen Geldpolitiken“ sowohl in Schwellen- als auch in Industrieländern „untergraben wird“. Zudem merkte er an, dass sich die Bürger in Ländern mit volatilen Fiat-Währungen dafür entscheiden werden, ihr lokales Geld zugunsten eines weltweit akzeptierten „Libra-Dollars“ aufzugeben.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenHandel auf unserem Broker-Vergleich-Gewinner eToro. Suchst du einen zuverlässigen und intuitiven Broker, um Kryptowährungen, CFDs, Aktien, Devisen, Rohstoffe und mehr zu handeln? Dann lasse dich in unserem eToro Test 2019 über alle Funktionen aufklären, welche Möglichkeiten dir hier gegeben werden und wo hier die Vor- sowie Nachteile liegen . eToro Test 2019 jetzt lesen.


Ohne Zentralbanken geht bei Facebook Libra nichts

Der Wirtschaftswissenschaftler ist zudem der Meinung, dass „Libra tatsächlich eine Zentralbank braucht, wenn die Märkte, die um sie herum entstehen, stabil sein sollen“. Gleichzeitig merkt er an, dass nationale Regierungen den Gedanken an privates Geld wie Libra alles andere als schätzen.

Die nationalen Regierungen werden sich über die Schaffung einer privaten, Facebook-eigenen und von Facebook betriebenen Zentralbank unwohl fühlen.

Schlussfolgernd gibt es seiner Meinung nach einige sehr große Unsicherheiten, die es zuerst zu lösen gilt, damit die Gründung einer privaten Währung wie Libra voran kommen kann. Diesbezüglich sieht Eichengreen allerdings schwarz.

[…] meine Schlussfolgerung bleibt, dass einige dieser Probleme unlösbar sind.

Ist Bitcoin Geld? – Lerne was Geld ist und inwieweit BTC dazu passt

Oft wird darum gestritten, ob Bitcoin Geld ist oder nicht. Dabei fehlt es den Argumentierenden leider oft an den nötigen Grundkenntnissen in der Materie, um sich darüber eine fundierte Meinung bilden zu können.

Die Wenigsten wissen überhaupt was Geld eigentlich ist, was es ausmacht und warum wir es brauchen. Heute wollen wir allerdings bei unseren Lesern Abhilfe schaffen und erklären, was es in diesem Zusammenhang zu wissen gibt.

Dabei beschränken wir uns auf die grundlegenden Funktionen von Geld und inwieweit Bitcoin in diesen Kontext passt. Zusammengefasst und einfach erklärt. Erst danach wird es uns in unserem Fazit möglich sein, zu entscheiden, ob Bitcoin Geld ist oder nicht.

Lerne in unserem Wissensartikel rundum die spannende Frage, ob Bitcoin Geld ist, was die wenigsten wissen, aber alle wissen sollten. Artikel jetzt lesen.

[Bildquelle: Shutterstock]