Das Blutbad der vergangenen sieben Tage ging natürlich nicht spurenlos an Ethereum vorbei. ETH, die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, verlor alleine in den vergangenen sieben Tagen gute 17 Prozent des Kurswerts. So notiert Ethereum zum aktuellen Zeitpukt bei 148 US-Dollar. Passend dazu sind auch die aktuellen Ethereum News: denn laut einer Analyse von IntoTheBlock sind gerade einmal 0.01 Prozent aller Ethereum-Adressen im Plus.

Ethereum Kurs November 25

Werfen wir im Folgenden nun einen Blick auf die Zahlen der Analyse. An dieser Stelle sei bereits gesagt, dass sich das kommende Jahr mit Ethereum 2.0 zum echten Treiber für den ETH Kurs entwickeln könnte. Daher, liebe Ethereum Investoren, lasst den Kopf nicht hängen. Die Ethereum News der vergangenen Wochen waren in Summe doch gar nicht mal so schlecht. Los geht’s!

Nur 0.01 Prozent aller Ethereum Adressen im Plus

Normalerweise sind Aussagen á la „ich bin mir zu 99.99 Prozent sicher“ eher symbolischer Art. Sie sollen verdeutlichen, dass sich die Person, wirklich sehr sehr sicher ist. Hinter der eigentlichen Zahl steht keine Berechnungsgrundlage. Was die Ergebnisse der Analyse von IntoTheBlock angeht, steht jedoch tatsächlich eine Berechnung dahinter. Und das Ergebnis lautet (auch wenn es wirklich dramatisch klingt), dass eben 99.99 Prozent aller Ethereum-Adressen entweder im Minus oder bei ihrem Break-Event Punkt sind. Solche bearishen Ethereum News gab es wohl schon Wochen (oder gar Monate) nicht mehr.

Schauen wir uns zunächst die Grafik an. Anschließend gehen wir genauer auf deren Interpretation und Aussagen ein.

Ethereum Verteilung. In und Out Money

Bearishe Ethereum News? – Eine Interpretation der Analyse

Die Grafik trägt den Titel „In/Out of the Money“. Als Grundlage für die Analyse wurden alle Ethereum-Adressen als Grundmenge gewählt, die eine positive Tokenbalance haben. Kurzum: jede Ethereum-Adresse „mit Guthaben“ wurde berücksichtigt. Nun wurde für jeder Adresse der durchschnittliche Kaufpreis von ETH berechnet.

Damit ergibt sich also für jede Adresse auf der Ethereum Blockchain ein Durchschnittspreis. Dieser Durchschnittspreis im Vergleich zum aktuellen Preis ist die Basis für die Grafik. Auch wenn die Grafik noch nicht alt ist (gerade wenige Stunden) muss man dazu sagen, dass sie zum aktuellen Zeitpunkt wiederum besser aussehen würde, da ETH gerade bei 148 Dollar notiert.

So kommen wir nun zu den Ergebnisse beziehungsweise deren Interpretation: wie zu sehen ist, gibt es gerade einmal 4.120 Adressen, die ETH zu einem niedrigeren Durchschnittspreis als dem aktuellen Preis gekauft haben. Weitere 9 Prozent sind laut der Analyse bei ihrem Break-Even Punkt angekommen. Die deutliche Mehrheit von ca. 91 Prozent hat ETH jedoch deutlich teurer gekauft. Die Grafik ist insbesondere auch interessant, weil die angegeben Preisintervalle als Widerstandslevel für den ETH Kurs gesehen werden können.


Bitcoin CasinoDas Bitcoin-Casino mit Fairness-Garantie!

Fairspin.io wurde als innovatives Startup mehrfach ausgezeichnet und bietet dank der Blockchain-Technologie völlige Transparenz. Sichere dir noch heute 100% Bonus auf die erste Einzahlung und 30 freie Spins! Jetzt gewinnen!


DeFi – ein Garant für bullishe Ethereum News?

Während das Thema Decentralized Finance in der Vergangenheit oft ein Garant für bullishe Ethereum News war, sieht es in den vergangenen Tagen eher schlecht aus. So zieht der DeFi Abwärtstrend offensichtlich auch den Ethereum Kurs mit nach unten.

Während viele nämlich DeFi als Treiber für Ethereum sehen (wir erinnern uns: Ethereum als Kollateral für DeFi), könnte aktuell gerade das Gegenteil der Fall sein. Warum ist das so? Die Antwort darauf ist eigentlich relativ einfach. Auf die mittelfristige Sicht mag das Thema Ethereum und DeFi gut für den ETH Kurs sein. Doch aktuell sieht es so aus als müssten viele ETH genutzt werden, um das geliehene Kapital respektive die Schulden zu tilgen.

Dennoch kann (und warscheinlich auch wird) das Thema Decentralized Finance mittel- bis langfristig positiv für Ethereum sein. Zusätzlich dazu erwarten wir viele heiße Ethereum News im kommenden Jahr, da das große Update Ethereum 2.0 vor der Tür steht. Für diejenigen, die an Ethereum glauben kann jetzt sogar der perfekte Zeitpunkt sein, um die eigenen Taschen zu füllen und den Durchschnittspreis nach unten zu treiben. Bis dahin heißt es ruhig bleiben und einen kühlen Kopf bewahren. Und somit möchte ich den Artikel mit einem Zitat von Warren Buffet beenden:

Erfolgreiches Investieren benötigt Zeit, Disziplin und Geduld. Unabhängig davon, wie groß Dein Talent oder Deine Anstrengungen sind, einige Dinge brauchen einfach Zeit: Man kann kein Kind in einem Monat bekommen, indem man 9 Frauen schwängert.

Wie ist deine Prognose zu der Ethereum Kurs Entwicklung der nächsten Monate? Sehen wir einen Aufwärtstrend?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEintotheblock.com
Daniel Wenz avatar
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.