Ethereum ist neben BTC eine der wenigen wirklichen Alternativen, wenn es um die Diversifikation des eigenen Crypto-Portfolios geht. Die Nummer 3 Tether ist als Stablecoin für ein Investment ungeeignet, bei der Nummer 4 XRP steht die Wertentwicklung in einem fragwürdigen Zusammenhangs mit den Erfolgen der Firma Ripple und auf den Plätzen danach kommen bösen Zungen zufolge mit BCH, BSV und Litecoin nur noch Kopien von BTC.

Wie wertvoll Ethereum tatsächlich im eigenen Crypto-Portfolio sein könnte, zeigt die Einschätzung eines bekannten Venture Capitalisten aus dem Crypto-Bereich. Seiner Meinung nach hat der Ethereum Kurs massives Aufwärtspotential und könnte im nächsten Bullrun auf über 7.500 USD steigen. Als sei das noch nicht genug, prognostiziert er, dass ETH BTC um Längen outperformen wird. Wir schauen uns seine Einschätzung in diesem Artikel genauer an.

Google Abonnieren

Ethereum Kurs Anstieg um über 3200% prognostiziert

Der Ethereum Kurs steht aktuell, zum Zeitpunkt des Verfassens des Artikels, bei knapp 230 USD. Während das BTC Halving nun schon über einen Monat her ist, mehren sich in den letzten Wochen die Prognosen von Analysten und Tradern, die bei Ethereum viel Aufwärtspotential sehen.

Dieser Meinung scheint auch Chris Burniske zu sein, der Partner beim Venture Capital Unternehmen „Placeholder“ ist, welches in dezentrale Informationsnetzwerke investiert. In einem Post vom vergangenen Sonntag, prognostiziert dieser kurzerhand einen Ethereum Kurs von bis zu 7.500 USD, was einer Steigerung von 3260%, ausgehend vom aktuellen Kurs, entspricht.

Für den genaueren Hergang seiner Vorhersage scheint er auch eine Theorie zu haben. Das massive Wachstum im Ethereum Kurs sieht Burniske nämlich nur, falls BTC über 50.000 USD steigen sollte und damit die Bewertung von 1 Billion USD überschreitet.

Wenn $BTC im nächsten Zyklus > 50.000 $ geht und $ETHBTC zu seinem früheren ATH zurückkehrt, dann erwartet  $ETH > 7.500 $.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Wie realistisch ist die ETH Rallye?

Grundsätzlich kann man schon länger beobachten, dass sich an Ethereum als Investment die Geister scheiden. So ist es kein Wunder, dass auch die Prognose des Venture Capitalisten sowohl Stärken, als auch Schwächen hat.

Auf der einen Seite gibt es nämlich grundlegende Kritikpunkte an ETH. So steht zum einen in den Sternen, wie gut die Überführung zu Ethereum 2.0 funktionieren wird. Zum anderen wird dem Asset immer wieder vorgeworfen eine undurchsichtigere „Geldpolitik“ zu haben, als sein großer Bruder BTC, bei dem der Supply durch den Code vorbestimmt ist.

Konkret bezogen auf die Prognose von Burniske ist es schwierig einen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zwischen einem BTC Kurs von über 50.000 USD und einem zugehörigen Ethereum Kurs von über 7.500 USD zu sehen.

Auf der anderen Seite gibt es auch zahlreiche Gründe, weshalb ETH für die nächsten Jahre enormes Potential hat und die Fundamentals den Ethereum Kurs massiv steigen lassen könnten. Sollte Ethereum 2.0 erfolgreich sein, könnte das dem ETH Preis einen enormen Boost geben. Auch die Möglichkeit durch Staking passives Einkommen generieren zu können, lockt wohlmöglich neue Nutzer an.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch der DeFi Trend, der eine Vielzahl von dezentralen Finanz-Applikationen ermöglichen soll und so für mehr Anwendung von Ethereum führen könnte.

Am Ende des Tages steht hinter all diesen Aussagen und dem Ausgang mancher Entwicklungen allerdings ein dickes Fragezeichen. Das wird auch der Grund sein, weshalb sich viele Investoren bislang bei ETH zurückhalten. Nichtsdestotrotz konnte der Ethereum Kurs BTC dieses Jahr bislang outperformen und liegt mit 77% im Plus (BTC +30%).

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.