Eine bekannte Koryphäe der Kryptowelt, Fundstrat Co-Founder Tom Lee, traf den Nagel auf den Kopf als er sich vor drei Wochen zu den Ereignissen im Kryptomarkt äußerte und einige gute Vorhersagen traf. Konkret äußerte er sich zur Bitcoin Entwicklung und der damit einhergehenden FOMO, die seiner Meinung nach bei der Marke von 10.000 $ starte. Nach Bitcoins Performance könnte nun Ethereum (ETH) der nächste Outperformer sein.

Wenn ihr wissen wollt wie unsere aktuelle Einschätzung zu den Kursen ist, schaut uns unser neuestes Markt-Update mit Alex von Accointing an:

Der Bitcoin Bullrun – Wie geht es weiter und was ist mit den Altcoins?

Wie immer (und gerade in FOMO-Zeiten) gilt: Es handelt sich hierbei nicht um eine Investmentempfehlung. Die Prognose spiegelt lediglich die Meinung einiger Twitteruser wider. Falls du investierst, solltest du dir immer ein umfassendes und ausreichendes Bild machen. Dazu gehören beide Seiten der Medaille: Neben positiven Aspekten, gibt es auch Argumente, die gegen ETH und BTC sprechen.

Bitcoin (BTC) Kurs von 10.000 Dollar als FOMO-Grenze

So sagte Lee in seinem Tweet Folgendes: „Echte FOMO beginnt wahrscheinlich, wenn Bitcoin die Marke von 10.000 Dollar übersteigt.“ Der Grund hierfür liege darin, dass dieses Ereignis nur an 3% aller Tage auftrete. Es sei also so selten und speziell, dass es FOMO erzeuge.

Ethereum (ETH): Folgt es dem Bitcoin (BTC) Pump?

Wer sich jetzt eventuell darüber ärgert, zu spät bei Bitcoin eingestiegen zu sein, könnte noch eine zweite Chance bekommen. Denn einige Kryptowährungsanalysten sehen jetzt die zweite Chance bei Ethereum (ETH) – so beispielsweise Kryptoanalytiker Alunaut. Alunaut ist Mitbegründer des Gamified Social Trading Terminals Aluna Social. Auf Twitter sagte er folgendes:

Haben Sie $BTC verpasst? $ETH gibt Ihnen eine zweite Chance.

Alunaut scheint in dieser Haltung nicht alleine zu sein. Ein weiterer beliebter Kryptoenthusiast und Analyst, bekannt unter dem Namen Bleeding Crypto, rief die Aufmerksamkeit der Krypto-Community auch auf die ETH Performance.

Hier ein Auszug seines Tweets auf Deutsch:

„Schau auf die historischen Screenshots und überzeug dich selbst, dass ETH Jahr für Jahr Bitcoin im Bezug auf ROI (=return on investment) out performed hat.“

Der Rest des Tweets entspricht leider nicht dem guten Umgangston, als dass er zitiert hätte werden können. Sinngemäß meint er wohl, dass niemand die weitere Chance bei ETH verpassen sollte, falls er dies bereits bei Bitcoin tat.

Ethereum (ETH) Kurs: viel Potential bis zu ATH

Und in der Tat – selbst ein einfacher Blick auf den Chart offenbart eine unabstreitbare Sache: Bitcoin nähert sich aktuell äußerst schnell seinem Allzeithoch. Mit einem Preis von zuletzt 12.300 $ ist „nur noch“ 60% Luft nach oben in Richtung des Höchstwerts von 19.660 $. Dann entscheidet sich, ob die Bären wieder die Macht übernehmen oder Bitcoin neue, bisher unbekannte, Höchststände erreichen wird. Ethereum hingegen bietet mit einem Allzeithoch von 1.420 Dollar und einem aktuellen Preis von 320$ noch ausreichend Luft nach oben.

eth-chart-crypto-compare

Gerade in den letzten Tagen hat Ethereum (ETH) eine gute Performance an den Tag gelegt und ist den Spuren Bitcoins gefolgt. In den letzten sieben Tagen konnte der Ether Kurs um knapp 20% zulegen.


Glaubst du es ist der richtige Zeitpunkt um bei ETH einzusteigen? Dann empfehlen wir dir auf eToro zu handeln. Warum? Ganz einfach, eToro wurde mehrfach ausgezeichnet und begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Jetzt auf eToro handeln                      eToro Testbericht lesen


Was denkst du über Ether und dessen zukünftige Kursentwicklung? Kann es eine ähnliche Aufholjagd wie BTC in den letzten Tagen hinlegen? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

NEWS CHAT

[Bild: Shutterstock, CryptoCompare: ETH/USD]

 

 

 

QUELLEzycrypto
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here