Ethereum befindet sich aktuell in einem positiven Momentum. Ein Blick auf die ETH Kursperformance seit Beginn des Jahres zeigt uns ein Wachstum von 68 Prozent. Seit Ethereum die wichtige Marke von 200 Dollar knacken konnte, sehen viele Analysten ETH in seinem Momentum bestätigt. Ein Grund für die jüngsten Kursanstiege ist mit Sicherheit die hohe Erwartungshaltung an Ethereum 2.0 und den bevorstehenden Wechsel des Konsensmechanismus von PoW auf PoS.

Besonders interessant ist in diesem Kontext der aktuelle Ethereum 2.0 Leak, der uns bereits erste Einblicke in das User Interface gibt, das man für den Wechsel von PoW auf PoS benötigt.

Google Abonnieren

Ethereum 2.0: 32 ETH für den Wechsel von PoW auf PoS

Es ist wohl keine Neuigkeit, dass mit Ethereum 2.0 der Konsensmechanismus von Proof-of-Work auf Proof-of-Stake umgestellt wird. Neu mag für den ein oder anderen Leser vielleicht die Tatsache sein, dass man mindestens 32 ETH benötigt, um am Proof-of-Stake auf der sogenannten ‚Beacon Chain‚ teilzuhaben.

Wie genau dieser Deposit-Prozess nun funktioniert wird in dem User Interface für Ethereum 2.0 Schritt-für-Schritt erklärt. Und genau diese Schritt-für-Schritt Erklärung wurde nun geleaked.

Ethereum 2.0 Deposit ETH

Wir sehen, dass die Einleitung zunächst mit der Erklärung ‚allgemeiner Begriffe‘ beginnt. So wird in kurzen Worten erklärt, was eigentlich Staking ist und inwiefern man dadurch Rewards erhält. Anschließend kommt es zur Key-Generierung. Hier gibt es vergleichbar zur Public-/Private-Key Verschlüsselung auch einen cold und hot key. So entspricht – einfach gesagt – der hot key dem aktuellen public key und der cold key entspricht dem private key, mit welchem sich Transaktionen signieren und versenden lassen.


our productDu willst Bitcoin, Ethereum oder XRP traden und dir einen 72 USD Anmeldebonus sichern? Dann melde dich noch heute bei Phemex an! Eine der sichersten und schnellsten (300.000 TPS) Trading Plattformen weltweit. Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und du kannst direkt loslegen. Teste Phemex und probiere dich aus!  Jetzt Bonus sichern!


Deep Work Studie veröffentlichte UI

Der ‚Leak‘ wurde im Übrigen auf der bekannten Seite medium.com veröffentlicht. Publisher des Artikels war die Firma Deep Work Studio, die als Teil der Ethereum-Community ein Team von Designern stellt. Der Artikel wurde mittlerweile allerdings schon gelöscht.

Die veröffentlichte Version soll jedoch bereits out-of-date sein. Dies wird beispielsweise dadurch deutlich, dass es eine Abweichung der auf den Screenshots angezeigten Staking Rewards zu den von Vitalik Buterin veröffentlichten Rewards gibt. So sind die oben gezeigten Screenshots vielmehr ein erster Prototyp bzw. eine Preview, auf Basis deren weitere Verbesserungen getätigt werden.

Last, but not least: der ‚offizielle Launch‘ der Deposit Contracts für Ethereum 2.0 und Staking könnte im Rahmen des Ethereal Summit in New York stattfinden. Dieses Event findet im Mai statt – also parallel zu dem Bitcoin Halving. Damit könnte der Mai der wohl spannendste Monat des Jahres für uns werden!

Macht es Sinn jetzt noch ETH zu kaufen? – Phemex als Anlaufstelle

Mit dem jüngsten Durchbruch der 200 USD Marke bestätigt ETH sein bullishes Momentum. Auf der neuen Plattform Phemex kannst du Bitcoin, Ethereum und XRP kaufen: Phemex ist eine der sichersten und schnellsten (300.000 TPS) Trading Plattformen weltweit. Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten und du kannst direkt loslegen. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende, sondern auch fallende Kurse setzen! Sichere dir jetzt 72 Dollar Anmelde Bonus und probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Jetzt anmelden & 72 USD Bonus sichern!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie ist deine Erwartung an Ethereum 2.0? – Wird der ETH Kurs profitieren und welches Kursziel siehst du bis zum Mai diesen Jahres?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.