Der Preis von Elrond (EGLD) erholte sich am Dienstag nach dem deutlichen Rückgang vom Montag. Der Token stieg auf ein Tageshoch von 228,50 $, was etwa 35 % über dem Tiefststand vom Montag lag. Dieser Sprung brachte seine Marktkapitalisierung auf mehr als 4,24 Milliarden Dollar, was ihn zur 33. größten Kryptowährung der Welt macht.

Warum EGLD sich erholte

Elrond ist ein führendes Blockchain-Projekt, inspiriert von Ethereum, Zilliqa und ChainSpace. Von Zilliqa hat die Plattform einen adaptiven Sharding-Mechanismus zum Aufteilen der Blöcke geliehen, um die Geschwindigkeit zu erhöhen. Der native Token im Elrond-Ökosystem ist EGLD.

Elrond hat in den letzten Monaten ein spektakuläres Wachstum erlebt. Der EGLD-Kurs ist allein in diesem Jahr um mehr als 1.000 % gestiegen und hat sich damit in die Top 40 vorgearbeitet. Dieses Wachstum wurde durch die allgemeine Stärke der Kryptowährungspreise unterstützt. Insbesondere wächst er aufgrund der steigenden Nachfrage nach Ethereum-Konkurrenten.

Es gibt noch weitere Gründe, warum Elrond-Preis in letzter Zeit im Aufschwung ist. Zum einen ist die Zahl der Entwickler, die mit dieser Technologie arbeiten, gestiegen. Vor kurzem wurde zum Beispiel Tatum in das Elrond-Netzwerk integriert. Tatum ist eine skalierbare Blockchain-Plattform, die es jedem Programmierer ermöglicht, dezentralisierte Technologien zu entwickeln, ohne dass er über spezifische Blockchain-Kenntnisse verfügen muss.

Elrond hat auch Partnerschaften mit MyContainer, Alchemy Pay, Copper und Blockbank geschlossen. Die Aufnahme von EGLD in eine der größten Kryptobörsen der Welt KuCoin ist weit weiterer Grund für den Erfolg von Elrond. Darüber hinaus trug die Einführung von DeFi-Funktionen nach dem Start der Maiar-Börse ebenfalls zur Rallye bei.

Heute steigt der Preis aufgrund der allgemeinen Erholung der Kryptowährungs-, Rohstoff- und Aktienmärkte. Es handelt sich wahrscheinlich um „Dead Cat Bounce“ – mit anderen Worten, der Coin könnte sich im Laufe dieser Woche wieder im Abwärtstrend finden.

Elrond Preisprognose

Elrond Preisprognose 21.09.21

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der Elrond-Preis nach dem starken Rückgang am Montag dieser Woche erholt hat. Dennoch bleibt die Coin etwa 28 % unter dem Höchststand in diesem Monat. Er bleibt auch unter dem wichtigen Widerstand bei 245 $, dem Höchststand im April. Sie hat sich auch leicht über den gleitenden 25- und 50-Tage-Durchschnitten bewegt.

Daher kann man prognostizieren, dass sich der EGLD-Kurs noch nicht in der Kaufzone befindet. Diese Erholung könnte Teil einer Erleichterungsrallye oder eines „Dead Cat Bounce“ sein. Daher sollten Bullen noch ein paar Tage abwarten, bevor sie einsteigen.

 

Crispus Nyaga
Autor
Crispus ist ein Journalist aus Nairobi und berichtet über die neuesten Krypto-Nachrichten für Cryptomonday. Er hat fast ein Jahrzehnt Erfahrung in der Erstellung von Analysen und hat unter anderem für SeekingAlpha, Forbes, InvestingCube, Investing.com und MarketWatch geschrieben.