Der neueste DeFi-Angriff lässt den Bondly Token innerhalb von einer Stunde kollabieren. Er fiel um rund 60 % und Bondly rät den Tradern über Twitter den Handel einzustellen. Schon etwa eine Stunde vor der Warnung wurde von DeFi gemeldet, wer an dem Exploit beteiligt war.

Neuer DeFi Exploit

Wie es scheint, geht das DeFi-Exploits-Jahr weiter. Neuster Angriff ist die dezentrale Finanzplattform von Bondly Finance, die böswillig attackiert wurde. Allerdings gibt es noch wenige Details und der letzte Tweet von Bondly liegt bereits Stunden zurück. Bondly twitterte um 7.27 Uhr folgendes:

Leider wurden wir von einer unbekannten Partei kompromittiert. Wir möchten diese Zeit nutzen, um Ihnen zu raten, den Handel mit Bondly einzustellen. Seien Sie versichert, dass wir bereits Maßnahmen ergriffen haben und so schnell wie möglich wie gewohnt arbeiten werden.

Etwa eine Stunde vor der Warnung wurde von DeFi Prime Details bereits veröffentlicht, wer von dem Exploit betroffen war. Gleichzeitig veröffentlichte das Blockchain-Sicherheits- und Datenanalyseunternehmen Peckshield vage Details des Exploits. Laut Peckshield gab es 373 Millionen Bondly Mints auf Ethereum, was dazu führte, dass der Preis einbrach. Würden die Token in Stablecoins umgewandelt und aus dem Protokoll entfernt werden, hätten sie vor dem Crash einen Wert von 22 Millionen US-Dollar.

Bondly Token fällt in wenigen Stunden um 60 %

Das Unternehmen Bondly wirbt als transparentes, interoperable und tragbares Swap-Protokoll, welches die traditionelle Escrow-Methoden revolutionieren soll. Dabei ist das Produkt BProtect ein DeFi-fähiges E-Commerce Gateway, welches sich vor allem auf die Integration beliebter Marktplätze für Token Staking spezialisiert hat.

Das Protokoll, welches auf Polkadot basiert, zielt darauf ab, DeFi zu verbessern. Dabei stellt es einen Peer-to-Peer-Austausch namens BondSwap wie auch eine Zahlungsplattform namens BondDex sowie den dezentralen Treuhanddienst BondProtect bereit.

Zudem gibt es auch einen nicht fungiblen Token Marktplatz wie auch eine Reihe von Staking Optionen für den nativen Bondly Token.

Durch die Attacke ist dieser Token, innerhalb von kürzester Zeit um ganze 60 % eingebrochen. Vor dem Exploit lag Bondly bei einem Preis von 0,063 US Dollar. Nach dem Angriff lag er nur noch bei 0,023 US Dollar.

Das DeFi-Exploit-Jahr geht weiter

In diesem Jahr gab es schon einige Angriffe auf DeFi-Plattformen. Auch wenn die meisten durch Flash-Kredite und Personen ausgeübt wurden, die in den Unternehmen tätig waren, scheint es keine Ruhe zu geben.

Im Mai verlor BSCs führendes DEX-Protokoll PancakeBunny bis zu 200 Millionen US Dollar. Auch Ende Juni verlor das auf Binance Smart Chain basierende Impossible Finance Protokoll eine halbe Million US Dollar durch einen DeFi-Flash-Kreditangriff. Nun der Angriff auf Bondly, bei dem das Ausmaß immer noch nicht bekannt ist. Weder auf Twitter noch auf dem Telegram Kanal von Bondly Finance gab es Neuigkeiten.

Es wird aber bereits vermutet, dass es eine Entschädigung für die Betroffenen gibt, wenn die Untersuchungen abgeschlossen sind.

hardware wallet ledger

Ein Hardware Wallet von Ledger bietet ein Höchstmaß an Sicherheit für deine Kryptowährungen bzw. Private Keys! Ledger kombiniert Hardware mit eigenem Betriebssystem, dass speziell für den Schutz von über 1250 Kryptowährungen entwickelt wurde. Sichere heute deine Coins gegen Zugriff von außen & hol dir ein Ledger Hardware WalletJetzt bestellen!

Stephanie Hahn
Autor
Ich bin Stephie, wohne im schönen Andalusien und seit rund 5 Jahren bin ich von Kryptowährungen fasziniert. Dadurch, dass ich selbst investiere, bin ich natürlich immer bestens informiert, lasse mich aber nicht durch Emotionen leiten. Aber ich kann auch nicht abstreiten, dass ich risikobereit bin - muss man auch sein, bei solchen Geldanlagen. Ansonsten bin ich eine echte Leseratte, liebe das Meer und gute Musik.