Chainlink fliegt vielleicht bei vielen noch unter dem Radar, aber das könnte sich bald ändern: Der LINK Token konnte in den letzten 30 Tagen knappe 50% Preissteigerung hinlegen und das nicht nur wegen dem kürzlichen Preissprung der Altcoins. Alle Neuigkeiten über LINK und was sich eigentlich hinter dem Use-Case von Chainlink verbirgt, findest du in diesem Artikel.

Was ist Chainlink?

LINK Use-Case: Interoperabilität zur Preissteigerung?

Chainlink (LINK) ist momentan auf Platz 17 der wertvollsten Kryptowährungen. Bereits im November 2019 überschritt Chainlink nach einer Preissteigerung von 100% in 52 Tagen, die Marke von 2,8 Dollar. Wir berichteten in diesem Artikel darüber. Nun stieg der Preis von Chainlink erneut um 50% innerhalb der letzten 30 Tage. Bestimmt verhalf auch die kleine Altcoin-Rally dem LINK Token, aber ist sicher nicht der einzige Grund.

Viele Kryptowährungen haben zwar einen Use-Case, dieser spiegelt sich aber oft nicht im Preis wieder. Doch genau das scheint Chainlink zu schaffen: Durch starke Partnerschaften hat Chainlink im vergangenen Jahr eine aktive Community von Benutzern, Investoren und Entwicklern aufgebaut. Außerdem ist LINK eine der wenigen Kryptowährungen, die weniger als 40 Prozent unter ihrem Allzeithoch liegen. Große Coins wie Ethereum, XRP und Bitcoin Cash liegen in der Regel 85 bis 95 Prozent unter ihrem Allzeithoch.

Chainlink Chart


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Wohin steuert Chainlink als nächstes?

Kurzfristig erwarten die technischen Analysten, dass Chainlink schwere Widerstände zwischen 2,8 USD und 3,7 USD austesten wird. Diese kurstechnischen Faktoren und die allgemeine Verbesserung der Stimmung am Kryptomarkt, sind die größten Faktoren für das Aufwärtspotenzial von Chainlink.

Außerdem scheinen auch die Exchange Token einen Einfluss auf die Altcoin Kurse zu haben: Wenn diese Tokens im Preis steigen, haben sie oft auch einen positiven Einfluss auf den Altcoin-Markt.

Als Beispiel könnte der positive Trend von BNB als Katalysator für Kryptowährungen wie Chainlink wirken. Zusätzlich hat Binance Futures Chainlink integriert. Das ermöglicht Binance Benutzern, LINK mit Hebel (max. 75x) zu handeln. Wenn eine große Futures Handelsplattform eine Kryptowährung integriert, neigt sie oft zu einer erheblichen Volatilität. XRP und ETC zum Beispiel verzeichneten signifikante Preisbewegungen, fast unmittelbar nach der Integration in die Binance Futures.

Doch auch langfristig scheint es positive Signale für Chainlink zu geben. Doch auch langfristig scheint es positive Signale für Chainlink zu geben. Auf der Seite der Fundamentaldaten wird die Infrastruktur von Chainlink von Großkonzernen wie Google genutzt. Am 14. Juni 2019 veröffentlichte das Google Cloud-Team einen ausführlichen Blog Post über die Nutzung des BigQuery Chainlink Oracles und erwähnte damit erstmals offiziell ein Blockchainprojekt im Zusammenhang mit der Google Cloud.


Bitcoin Trading, Crypto Trading, HandelDie 4 wichtigsten Investment-Regeln: Immer wieder wird die Frage nach einer guten Investment-Strategie gestellt. In diesem Artikel fassen wir alle Gründe, Dos und Don’ts beim Investieren in Bitcoin zusammen. Falls du also in Bitcoin investieren möchtest, dienen dir diese Investment-Regeln als Anleitung. Zu den 4 Investment-Regeln.


Chainlink (LINK) ist ein Projekt welches eine Interoperabilität, also Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Blockchains anstrebt. Oft ist es sehr schwierig bis gar nicht möglich verschiedene Ökosysteme auf verschiedenen Blockchain miteinander zu verbinden um Kommunikation und Transaktionen zu ermöglichen. LINK ist ein ERC20-Token auf Ethereum Basis.

Chainlink (LINK) ist komplett dezentral und ermöglicht über Smart Contracts sich mit Daten aus der realen Welt zu verbinden. Da Blockchains nicht auf Daten außerhalb ihres Netzwerks zugreifen können, werden Lösungen benötigt, um diese Daten z.B. in Smart Contracts zu schleusen. Sogenannte Oracles stellen externe Daten (z.B. Temperatur, Wetter) zur Verfügung, die bei Erfüllung vordefinierter Bedingungen die Ausführung von Smart Contracts auslösen.

Die Teilnehmer des Chainlink-Netzwerks werden durch Belohnungen dazu motiviert, Smart Contracts mit Zugang zu externen Daten bereitzustellen. Sollten die Nutzer anderer Blockchains Zugang zu diesen Daten wünschen, können sie einfach mit dem Smart Contract auf Chainlink interagieren. Dafür versucht Chainlink so viele APIs wie möglich zu schaffen um die größtmögliche Konnektivität mit anderen Blockchains zu erlangen.

API ist die Abkürzung für Application Programming Interface und bedeutet übersetzt Schnittstelle in einer Software bzw. einem Programm. An APIs können andere Programme anknüpfen und auf Daten oder Funktionen zugreifen oder selbst welche erzeugen.

Lies auch den Artikel, wie 2019 der Preis von Chainlink um 630% stieg.

Was denkst du über das Potential von Chainlink und des LINK Tokens?  

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

inter

[Bildquelle: Shutterstock]