Cardano erlebt aktuell ein positives Momentum. Beflügelt von vielen Faktoren wie der EU-Kooperation, der PwC Partnerschaft oder der Zusammenarbeit mit dem Georgischen Staat, steigt auch der Cardano (ADA) Kurs. In diesem Artikel gehen wir nochmal auf die aktuell wichtigsten Cardano News ein.

Kennst du bereit unseren aktuellen CM Talk? -- Mirco und Florian diskutieren über McAfees neueste Aussagen und die Frage, ob wir bereits in einer neuen Altcoin Season stecken.

Ist Bitcoin ein "Shitcoin"? - Warum McAfee keine Ahnung hat und die Frage nach der Altcoin Season

Cardano News: EU-Kooperation und PwC Partnerschaft

Für Cardano scheint es aktuell gut zu laufen. In den vergangenen Wochen erschienen immer wieder positive Cardano News. Die Rede ist von den Gesprächen mit dem ehemaligen georgischen Premier auf dem Blockchain Economic Forum in Davos, der Kooperation mit der Europäischen Union und der Partnerschaft mit dem Wirtschaftsprüfungsgiganten PwC. Eine Chronologie:

Die Fülle an Cardano News begann im Rahmen des World Economic Forums bzw. Blockchain Economic Forums in Davos. Charles Hoskinson verkündete hierbei, dass er sich intensiv mit dem ehemaligen georgischen Ministerpräsidenten über das Potential von Blockchain (und Cardano im Speziellen) unterhielt. In diesem Kontext bestätigen beide auch die Zusammenarbeit zwischen IOHK und dem georgischen Staat. Cardano wird in diesem Rahmen einige Bereiche der öffentlichen Verwaltung sowie des Bildungssystems auf einer Blockchain abbilden.

Cardano etabliert sich bei öffentlichen Institutionen & Staaten

Für weiteren Aufwind sorgten die News zur Kooperation mit der Europäischen Union. Wie wir bereits vor zwei Tagen berichteten, wird Cardano bzw. IOHK  mit einer Institution der Europäischen Union zusammenarbeiten, um Anwendungsfälle für Blockchain und Distributed-Ledger-Technologie (DLT) zu erforschen. Hierbei wird ganz klar deutlich, dass Cardano bei offiziellen Institutionen (sei es die EU oder der georgische Staat) durch seine wissenschaftliche Herangehensweise punktet.

Last, but not least sprach Charles Hoskinson in seinem Ask-me-Anything (AMA) vom 27.01 (siehe Quelle) über den aktuellen Fortschritt von Cardano. Hierbei offenbarte Hoskinson auch die Partnerschaft zwischen der Cardano Foundation und PwC. PwC gehört zu den sogenannten „Big Four Auditing Firmen“ und ist damit neben KMPG, Ernst & Young sowie Deloitte eine der führenden Wirtschaftsprüfungsfirmen. Die Partnerschaft ist insofern von großer Bedeutung als das PwC weltweit vernetzt ist und mit einer enormen Expertise punkten kann. Anders formuliert: mit der Partnerschaft zwischen PwC und Cardano wird ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung der globalen Adoption und Verwendung von Cardano getätigt.


MeaTec Bitcoin Mining VorzügeDu willst Bitcoin Mining betreiben, hast aber kein Platz und auch der Strom ist dir zu teuer? Dann schau dir das Bitcoin Mining Hardware All Inclusive Hosting Paket von MeaTec an. Die Jungs und Mädels minen schon seit Jahren und haben einen Weg gefunden, echte Mining Hardware für jeden zugänglich und profitabel zu machen. Lege noch heute los und lasse deinen ersten BTC Miner für dich arbeiten! Jetzt den Miner anwerfen!


Google Trends zeigen Anstieg von 130 Prozent

Diese Fülle an Cardano News hat offensichtlich auch das Interesse für das Projekt steigen lassen. Ein guter Indikator für das aktuelle, allgemeine Interesse ist der Blick in die Google Trends. Hierbei können wir die Entwicklung der Suchanfragen für ein konkretes Stichwort („Cardano“) über die Zeit verfolgen.

Cardano Google Trends

Ein Blick auf die Entwicklung der letzten sieben Tage zeigt uns, dass gerade im Hinblick auf das AMA und die Verkündigung der News mit der EU und PwC für einen deutlichen Anstieg der Suchanfragen sorgte -- eine Bestätigung für das positive Momentum.

Auf mittel- bis langfristige Sicht (6-12 Monate) sehen wir jedoch, dass die aktuellen Suchanfragen noch deutlich unter dem Peak vom letzten Jahr im April liegen. Werfen wir zum Abschluss noch einen Blick auf den Kurs von ADA.

Google Abonnieren

Cardano Kurs steigt um 60 Prozent in 30 Tagen

Wie so oft ist das Resultat aus guten News und einem erhöhten Interesse auch ein steigender Preis. Das diese Formal im Kontext von Cardano (ADA) zutrifft, sehen wir bei einem Blick auf die Kurs Performance der letzten 30 Tage. Der ADA Kurs konnte von 0,030 USD auf aktuell ~ 0,050 USD zulegen. Dies entspricht somit einem gewaltigen Anstieg von 60 Prozent in 30 Tagen.

Cardano Kurs Performance 30 Tage

Wir können also folgendes festhalten: Cardano befindet sich aktuell in einer bullishen Phase. Die Summe aus einem wachsenden Interesse, positiven Partnerschaften und somit auch einem steigenden Kurs verleihen Cardano ein positives Momentum. Für den Aktienmarkt gilt, dass der aktuelle Kurs einer Aktie immer die Erwartungshaltung an deren Zukunft widerspiegelt. Möchte man diese Regel auch auf den Cryptomarkt anwenden, können wir schlussfolgern, dass die Investoren Cardano aktuell ein großes Potenzial zuschreiben. In diesem Sinne wird es auf mittelfristige Sicht wichtig sein, dass Cardano den aktuell hohen Erwartungen gerecht wird. Schaffen es Charles Hoskinson und Co. jedoch nicht, dieser Erwartungshaltung gerecht zu werden, könnte dies zu einer geänderten Bewertung des ADA-Kurses führen.

Wie bewertest du die aktuellen News zu Cardano? -- Bullish oder ist die Erwartungshaltung der Investoren zu hoch?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

QUELLECharles Hoskinson AMA Youtube
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.