Die IOHK bemüht sich mit ihrem Förderprogramm für eine Verwendung der Kryptowährung Cardano (ADA). Nun hat die Entwicklungsfirma hinter Cardano das Projekt „Liqwid“ als potenziellen Kandidaten für eine Förderung von bis zu 250.000 US-Dollar in Erwägung gezogen.

Liqwid ist ein DeFi-Kreditprotokoll und soll als eine seiner sogenannten „Ideenkatalysatoren“ für Cardano verwendet werden. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass Decentralized Finance (DeFi) im Usecase-Portfolio von Cardano nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Cardano Project Catalyst: Wissenschaftlicher & demokratischer Ansatz

Auf Twitter sagte die IOHK am Dienstag, dass mehrere vielversprechende Ideen, die als Ideenkatalysatoren auserkoren wurden, in den kommenden Tagen enthüllt werden. „Project Catalyst“ ist ein öffentlicher Fonds, der „Forschung, soziale Experimente und die Zustimmung der Gemeinschaft zur Schaffung einer offenen, demokratischen Kultur innerhalb der Cardano-Gemeinschaft“ bringen soll.

Der erste Kandidat von Project Catalyst, der nun bekannt gegeben wurde, ist Liqwid, ein DeFi-Kreditprotokoll, der es den Teilnehmern ermöglicht, direkt auf der Cardano Blockchain Einlagen zu verzinsen und Vermögenswerte auszuleihen.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Entwickler überzeugt von der Zukunft von ADA

In einem Beitrag auf Medium vom Oktober beschrieb der Liqwid-Architekt Dewayne Cameron sein Protokoll als „ein automatisiertes Open-Source-Liquiditätsprotokoll für die Kreditvergabe“.

„Liqwid Finance ist keine Bank, es handelt sich um eine Open-Source-Finanzinfrastruktur. Liqwid hat keine „Zielregion/Benutzer“; die funktionale Implementierung von Liqwid ist ein Open-Source-Kreditprotokoll auf einer verteilten dezentralen Cloud, von der Konzeption her ist dies eine global Strategie“.

Der Markt für dezentralisierte Finanzen hat in den letzten sechs Monaten einen Aufschwung erlebt. Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels belief sich der Gesamtwert der DeFi-Projekte (TVL) auf 14,6 Milliarden Dollar, verteilt auf die Märkte für Kredite, Derivate, Vermögenswerte und DEXes.

„Unser Team nimmt am Cardano Förderprogramm teil, um unsere Seed-Finanzierung zu erhalten, mit der unsere Entwickler sowie unsere Entwicklungspartner Appinventiv und Tweag finanziert werden […] wir freuen uns darauf, dem DeFi-Branche zu zeigen, was ein von der Gemeinschaft geleitetes DAO-Projekt auf Cardano ohne Venture Kapital im Vergleich zu den VC-gestützten Ethereum-DeFi-Protokollen, die wir heute sehen, leisten kann“.

Liqwid in der Entwicklungsphase: Der DeFi Gamechanger von 2021?

Liqwid beginnt seine Entwicklungsphase nächste Woche, wobei die Tests für Ende des 1. Quartals 2021 geplant sind. Obwohl der offizielle Start in gewissem Maße von der Einführung der Smart Contracts bei Cardano abhängt, ist Cameron optimistisch, dass Liqwids Roadmap mit der von der IOHK geplanten Roadmap übereinstimmt.

Die Smart Contracts bei Cardano sind für Mitte/Ende Q1 2021 geplant und sollen bis dahin vollständige On-Chain-Funktionalität erreichen.

Weitere Förderungen von Cardano für 2021 geplant

Am Dienstag hat die IOHK „Maybe Workshop“ – eine projektbasierte Lernplattform – als einen weiteren Kandidaten für das Förderprogramm benannt. Die besten Ideen, die von der Cardano Community ausgewählt werden, erhalten ADA im Wert von bis zu 250.000 USD zur Weiterentwicklung ihrer Projekte.

Die IOHK plant im Jahr 2021 ADA im Wert von Millionen von Dollar als Teil zukünftiger Finanzierungsrunden für dApps und DeFi Protokolle auszugeben.

Cardano handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz. [Bildquelle: Shutterstock.com]