In einer aggressiven Verkaufswoche ist der BTC Kurs zum ersten Mal seit Ende Juli unter 10.000$ gefallen. Natürlich kommt dabei so manch einer ins Schleudern und fragt sich, ob sich die kühnen Fantasien über einen Bullenmarkt, dem ein neues Allzeithoch für den Bitcoin Kurs folgen wird, rächen werden.

Droht uns nun der erneute Einbruch unter die 10.000$? Schauen wir uns das Ganze etwas genauer an.


Trading, BörseHandel Bitcoin mit Leverage und profitiere von lukrativen Boni!

Du möchtest die beliebtesten Kryptowährungen mit dem größten Komfort, auf einer der führenden Futures Börsen und einem individuell einstellbaren Hebel handeln? Dann melde dich jetzt bei ByBit an und profitiere von lukrativen Boni. Jetzt starten!


BTC Kurs an der Schwelle

Nach einem zwischenzeitlichen Höchststand beim BTC Kurs von etwa 12.500$ am 17. August konsolidierte der Preis von Bitcoin zwischen 11.250$ und 12.100$. In den letzten drei Tagen haben die Bären jedoch wiederholt die 12.000$-Grenze erfolgreich verteidigt und wurden zunehmend zu der führenden Hand am Markt. In den frühen Stunden dieses Tages wechselte sogar kurzzeitig ein BTC für 9.990$ den Besitzer, nachdem der Bitcoin Kurs sich sieben Wochen lang über 10.000$ hielt. Ist das ein klares Zeichen der Schwäche?

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose
Quelle: TradingView

Obwohl die Bullen den Bitcoin Kurs unter 10.000$ dankend angenommen haben, um sich entsprechend mit BTC einzudecken, bis der Preis wieder in den fünfstelligen Bereich überging, gehen viele Händler davon aus, dass der Bitcoin Kurs weiter sinken könnte, um das jüngste „CME-Gap“ bei 9.700$ zu schließen.


Gaps (Kurslücken): Ihre verschiedenen Typen und wie du diese richtig erkennst und handelst

Lerne in diesem Artikel, wie du ein Gap richtig identifizieren kannst und welche von ihnen du wie profitabel handeln kannst. 4 Min. Lesezeit


Nehmen CME Gaps Einfluss auf den BTC Kurs?

Die sagenumwobenen „CME-Gaps“ entstehen, wenn die Märkte außerhalb der Handelszeiten, in denen die Bitcoin-Terminmärkte an der Chicago Mercantile Exchange gehandelt werden, eine aggressive Bewegung machen, die zu einer Preislücke in den Charts führt. Das jüngste Exemplar tauchte nach dem plötzlichen Anstieg des BTC Kurs über 10.000$ Mitte August auf.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose
Quelle: TradingView

Eben dieses jüngste Gap spricht dafür, dass der Bitcoin Kurs die 9.700$-Zone erneut antesten wird, getreu dem Motto: Gaps werden früher oder später gefüllt.

Allerdings sind nicht alle davon überzeugt, dass die CME-Lücke hinter dem jüngsten Crypto-Crash steckt, wobei einige Analysten den Rückgang auf die hohe Korrelation zwischen BTC und den Aktien-Märkten zurückführen – wobei der Technologiesektor zu Beginn des heutigen Tages zu einem Absturz des S&P 500 um 4% geführt hat:

Andere spekulieren, dass die augenzwinkernden Gasgebühren von Ethereum (ETH) die DeFi-Blase zum Platzen gebracht haben, was zu der Rücknahme geführt hat. BTC Kurs und ETH Kurs sind beide innerhalb von etwa drei Tagen um 20% gefallen. Der Crypto Fear and Greed Index liegt derzeit bei 40 (Fear), ein starker Rückgang gegenüber dem gestrigen Wert von 79 (Extreme Greed).

Deine Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoin & Co

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirken. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach aus und überzeuge dich selbst von den oben genannten Vorteilen. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.