Die IOTA Foundation hat bereits Anfang des Jahres angekündigt, dass eine der größten Herausforderungen die Abschaffung des Koordinators darstellt. Dieser zentrale Netzwerk-Knoten bestätigt Transaktionen im Tangle und hält das IOTA Netzwerk am Leben. Daher ist IOTA in der aktuellen Form noch zentralisiert und dementsprechend anfällig. Genau diese Schwachstelle hat heute den Geist aufgegeben. Es sind Komplikationen mit dem Koordinator aufgetaucht, in Folge dessen das Netzwerk zum erliegen kam. Aktuell steht das Netzwerk quasi komplett still.

IOTA Netzwerk kommt durch den Koordinator zum Erliegen

Vor wenigen Stunden ist es zu enormen Unregelmäßigkeiten im IOTA Netzwerk gekommen. Es können aktuelle keine Transaktionen durchgeführt werden. Zwar funktioniert der Tangle nach wie vor aber das Netzwerk ist erstmal stillgelegt. Diese Problematik ist wahrscheinlich auf einen Fehler im Koordinator zurückzuführen.

IOTA Tangle TPSDie durchschnittlichen TPS (Transactions Per Second) pro Minute und pro 10 Minuten sind auf unter 0.5 TPS gefallen. Somit können aktuell keine Transaktionen über das IOTA Netzwerk durchgeführt werden.

Die aktuelle Problematik ist auch bereits der IOTA Foundation bekannt. Auf Discord hat sich David Sønstebø, einer der Founder von IOTA, zu Wort gemeldet und versucht die Community etwas zu beruhigen.

Der Zeitpunkt könnte nicht ungünstiger fallen. David Sønstebø bestätigt, dass das Problem sich noch hinziehen könnte, denn viele IOTA Entwickler befinden sich derzeit noch im Weihnachts-Urlaub. Dementsprechend stehen nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung. Dennoch wird aktuell alles daran gesetzt, das Problem in den Griff zu kriegen. David vergleicht die aktuelle Situation mit einem Spam-Angriff, wodurch die echten Transaktionen ebenfalls extrem verlangsamt werden und auch zum erliegen kommen können.


Handel auf der erfolgreichsten Crypto-Börse. Wenn du auf der Suche nach einer seriösen Anlaufstelle bist, um mit echten Kryptowährungen zu handeln, dann schau dir unseren Binance Test 2019 an! In diesem Artikel haben wir alle Funktionen und Vorteile von der Krypto-Börse genauer analysiert und bewertet. Teste die bekannteste Krypto-Börse noch heute! Jetzt auf Binance anmelden.


Abschaffung des Koordinators wird immer wichtiger

Es besteht somit erstmal kein Grund zur Panik. Der Tangle ist weiterhin funktionsfähig und alle bereits gespeicherten Daten sind sicher. Hier geht es in erster Linie nur um aktuelle Transaktionen, die nicht durchgeführt werden können. Dennoch hinterlässt die aktuelle Situation einen faden Beigeschmack und lässt an der Stabilität der IOTA Netzwerks im aktuellen Stadium zweifeln. Man stelle sich nur vor, wenn bereits kommerzielle Anwendungen über den Tangle laufen würden. Diese würden aktuell ebenfalls zum Erliegen kommen. Die Abschaffung des zentralen Netzwerk-Knotens wird also um so wichtiger, um solche Ausfälle in Zukunft zu vermeiden und das Vertrauen in das IOTA Netzwerk zu stärken.

Wir beobachten die aktuelle Situation weiterhin mit Spannung und hoffen, dass zeitnah eine Lösung gefunden werden kann. Dieser Vorfall wird wohl die Diskussion über die Priorität der Abschaffung des Koordinators neu entfachen. Bis jetzt gab es beim IOTA Kurs keine Reaktion auf den Ausfall.

UPDATE – 19:27 – 29.12.2019
David Sønstebø:

Das Problem wurde lokalisiert und die Behebung ist im Gange. Ein detaillierterer Bericht, um welchen Fehler es sich gehandelt hat, wird nachher kommen.

Wie siehst du die aktuelle Situation um IOTA und des Koordinators?

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]