ConsenSys ist ein Unternehmen, das Ethereum-Projekte entwickelt und darin investiert. Im Moment verhandelt es über eine künftige Finanzierungsrunde, die im Erfolgsfall den Wert des Unternehmens auf 3 Mrd. US-Dollar steigern könnte. Das berichtet Financial Times unter Berufung auf informierte Insider.

Die Investoren, die hinter der neuen Finanzierungsrunde stehen könnten, sind allerdings noch nicht bekannt. Erst dieses Jahr hat ConsenSys 65 Millionen US-Dollar von Mastercard und JPMorgan erhalten.

Diese beeindruckende Summe hat das in New York ansässige Unternehmen im Frühjahr 2021 von großen DeFi-Firmen sowie Finanzriesen wie beispielsweise JPMorgan und Mastercard erhalten.

Als Unterstützer und Entwickler von Ethereum-Projekten hat ConsenSys seinen Fokus auf Produkte verlagert, weg von Dienstleistungen und Beratung. So hat das Unternehmen beispielsweise MetaMask entwickelt. Die bekannte Krypto-Wallet bietet einen sehr einfachen Zugang zur Welt von DeFi und hilft beim Tausch digitaler Token. Dabei ermöglichte das Projekt Geschäfte im Wert von mehr als 9 Milliarden US-Dollar.

ConsenSys hat noch nicht auf Bitten um eine Stellungnahme zum Bericht der Financial Times reagiert.

1
Mindesteinzahlung
50
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
Mehr als 3.000 Assets - Devisen, Aktien, Kryptowährungen, ETFs, Indizes und Rohstoffe
Kaufe Kryptowährungen oder fange mit CFD-Handel an
CopyPortfolios: Innovative, komplett verwaltete Anlagestrategien
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

CEO: Konvergenz zwischen Unternehmen und öffentlichem Ethereum ist Fakt

Der CEO von ConsenSys und Mitbegründer von Ethereum, Joe Lubin, sagte, dass die Konvergenz zwischen den unternehmerischer Nutzung von Ethereum und dem öffentlichen Mainnet „näher denn je“ ist.

Er machte diesen Kommentar während einer Rede bei der Enterprise Ethereum Alliance (EEA). Es handelt sich dabei um eine Veranstaltung zur Feier des sechsten Geburtstags von Ethereum im Juli dieses Jahres.

Lubin sagte in einem Interview mit CoinDesk:

Das ist meiner Meinung nach ein Moment, in dem wir anfangen können, über den Paradigmenwechsel hin zu einer neuen Vertrauensbasis nachzudenken. Wir haben schon seit Jahren verkündet, dass er kommen wird, und jetzt geht es schnell. Banken wie JPMorgan und Goldman Sachs schenken nicht nur dem öffentlichen Mainnet große Aufmerksamkeit, sondern beginnen auch, sich mit digitalen Vermögenswerten zu beschäftigen.

Nachdem ConsenSys die Kontrolle über die Ethereum-Abspaltung Quorum-Netzwerk übernommen hat, die JPMorgan 2016 ins Leben gerufen hat, ist es zu einem wichtigen Faktor im Blockchain-Bereich für Unternehmen geworden.

Bei der EEA fand eine lebhaften Diskussion darüber statt, was Blockchain für Unternehmen im Jahr 2021 bedeutet. Dazu sagte Lubin:

Ist Polygon im Kontext der EAA ein Unternehmen? Ist die Maker Foundation ein Unternehmen? Die Definition von „Unternehmen“ entwickelt sich weiter.

Der EAA-Vorsitzende John Whelan antwortete, dass er sich auf Layer-2-Systeme und Sidechains freue, die speziell für Unternehmen bestimmt seien. Auf die Frage, ob Ethereum für Unternehmen und das öffentliche Mainnet als getrennte Konzepte bestehen bleibt, versicherte Whelan, dass es nicht der Fall sei.