Nach einer wochenlangen Ruhephase stieg der Bitcoin Kurs zu Beginn der Woche über die 10.000 US-Dollar. Zum aktuellen Zeitpunkt notiert BTC sogar bei 11.000$. Dieser jüngste Anstieg hat dabei nicht nur Investoren, HODLer und Trader erfreut. Wie aktuelle Daten von Glassnode zeigen, stieg durch den Preissprung die Anzahl an Bitcoin Millionären auf ein neues Jahreshoch.

In diesem Artikel wollen wir uns die Zahlen von Glassnode näher anschauen. Wie viele Bitcoin Whales gibt es nun, die mehr als 1 Million Dollar in BTC besitzen?

Bitcoin Millionäre sind wieder im Vormarsch

Wie bereits erwähnt beziehen sich unsere Aussagen auf die aktuellen Daten der Analysefirma Glassnode. Diese gaben in einem Tweet bekannt, dass es nun mehr als 18.000 Wallets gibt mit einer Balance von mehr als 1.000.000 Dollar.

Dabei zeigt sich eindrucksvoll, dass der jüngste Kursanstieg die Anzahl an Bitcoin Millionären deutlich nach oben gedrückt hat. Bei einem Bitcoin Kurs von knapp über 11.000$ gibt es etwas mehr als 18.000 Adressen, die die magische 1 Million Dollar Marke überschreiten. Prozentual ausgedrückt handelt es sich hierbei um einen Anstieg von rund 38 Prozent (!).

Falls du dich jetzt übrigens fragst, wie und ob du selbst zum Bitcoin Millionär werden kannst, können wir dir nur folgendes empfehlen: Es ist noch kein Millionär vom Himmel gefallen. Gut Ding will Weile haben und wer nicht den ersten Schritt wagt, wird niemals am Ziel ankommen. Grundlage für einen sauberen Vermögensaufbau sollte eine solide Strategie sein. Wir empfehlen dir daher unbedingt dich mit der Bitcoin Dollar-Cost-Average Strategie auseinanderzusetzen.


Bitcoin steigt stark im Preis und kann Kursgewinne verzeichnen. Das Bild zeigt eine Preiskurve sowie gestapelte Bitcoins.Bitcoin Sparplan: Immer wieder wird die Frage nach einer guten Investment-Strategie für BTC gestellt. Mit Hilfe des Cost Average Effekts minimierst du dein Risiko, kannst besser schlafen und profitierst nachhaltig von der langfristigen Entwicklung von Bitcoin und Co. – Einfacher geht es nicht! Wie ein Bitcoin Sparplan funktioniert.


Wie lange kann sich der Bitcoin Kurs halten?

Bei all der Euphorie um die Kursgewinne stellt sich natürlich auch die Frage, wie lange der Bitcoin Kurs sich bei 11.000 Dollar halten kann? – Eine Metrik, die zumindest Aufschluss über die Liquidität und das verfügbare Angebot gibt, ist der sogenannte Miners to Exchange Flow.

Dabei handelt es sich um einen Indikator, der anzeigt, wie viel BTC in USD-Terms gemessen von den Minern an die Börsen fließen.

Wie wir in der oben stehenden Grafik erkennen können, hat dieser Wert massiv zugenommen. Dahinter steckt natürlich die Absicht der Miner ihre Bitcoin zu einem guten Preis – mindestens aber einem besseren Preis als in der Vergangenheit – zu verkaufen. Durch diese Zunahme erhöht sich logischerweise auch das verfügbare Angebot an BTC auf den Börsen, was potenziell ein negativer Faktor für den Bitcoin Preis ist.

Gewinne mit steigenden und fallenden Kursen verzeichnen

Du möchtest deine Handelsstrategie selbst bestimmen und Gewinne sowohl bei steigenden als auch fallenden Kursen verzeichnen? – Dann bist du eventuell noch auf der Suche nach einer passenden Handelsplattform, die dir diese Möglichkeiten bietet.

Wir wollen dir gerne dabei helfen, die richtige Anlaufstelle für einen sicheren Handel mit Bitcoin zu finden. Solltest du dich also noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker befinden, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist,

dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.