Bitcoin und Kryptowährungen sind in aller Munde. Alle warten auf weitere große Player, die Interesse an Bitcoin und Co. zeigen und in den Krypto-Markt einsteigen. Der nächste in der Runde ist Apple. In einem Interview mit CNN hat die Vizepräsidentin von Apple Pay, Jennifer Bailey, über die Zukunft von Kryptowährungen gesprochen.

Apple sieht großes Potenzial in Bitcoin und Blockchain

Bitcoin und anderen Kryptowährungen steht eine lange Reise bevor. Die Nachrichten der letzten Wochen waren zunehmend positiv. Vor allem die Entwicklung auf der institutionellen Seite mit Bakkt lässt auf mehr hoffen.

Doch viel interessanter ist, welche Unternehmen, die eine große Reichweite haben, an Bitcoin und Blockchain Interesse zeigen. Facebook mit Libra und Telegram mit Gram haben schon gezeigt, dass die Unternehmens-Entwicklung in Richtung Bitcoin und Kryptowährungen verläuft. Nun gibt es auch Insights von Apple zu dem Thema.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview war Bailey mehr als optimistisch, was die Zukunft von Kryptowährungen angeht. Ihrer Meinung nach haben Bitcoin und Co. ein langfristiges Potenzial. Sie sprach darüber, dass Apple den Krypto-Markt und die Blockchain-Industrie genau beobachtet. Die Apple Pay Abteilung des Unternehmens selbst hat kürzlich ihre eigene Apple Card auf den Markt gebracht, um sich im weltweiten Zahlungsverkehr zu platzieren.

Wir finden es interessant. Wir denken, dass es ein vielversprechendes langfristiges Potenzial hat.


Bitwala Tresor mit Bitcoin als Gold davorBist du auf der Suche nach einem deutschen Bankkonto mit integrierter Bitcoin-Wallet und direktem Bitcoin-Handel? Dann schau dir unseren Bitwala Test 2019 an! In diesem Artikel zeigen wir dir alle Dienstleistungen und Funktionen von Bitwala und welche Vorteile das kostenlose Konto mit sich bringt. Teste noch heute das erste mobile Bankkonto mit sicherer Anbindung zu einer Bitcoin-Börse und Bitcoin-Wallet! Jetzt kostenlos anmelden.


Bitcoin und Blockchain bald von Apple unterstützt?

Kein großes Unternehmen will den Sprung verpassen. Samsung, einer der größten Konkurrenten von Apple, hat sich schon lange dazu entschlossen, seine Smartphones auf Bitcoin und Blockchain auszurichten. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Apple sich den Krypto-Markt genauer anschaut und analysiert.

„Dies wäre ein großer Schritt in die Richtung von Krypto, wenn Apple diesen Weg einschlagen würde“ sagte Dan Ives, Analyst bei Wedbush Securities, CNN Business. „Angesichts der strategischen Ausrichtung von Apple könnte ein Einstieg in die Kryptotechnik sinnvoll sein, da sie darauf abzielt, die Monetarisierung der Verbraucher in den kommenden Jahren weiter voranzutreiben.“

Apple ist mit Apple Pay in 2014 gestartet und will damit den Payment-Markt nachhaltig verändern. Kryptowährungen und Blockchain könnten weitere Möglichkeiten bieten, um den Service auszubauen.

Bis jetzt gibt es aber noch keine genaueren Informationen, welche Ziele Apple in Richtung Bitcoin und Blockchain genau verfolgt. Apple muss konkurrenzfähig bleiben und den Absprung nicht verpassen. Daher liegt es nahe, dass wir in naher Zukunft mehr von Apple bezüglich einer blockchainbasierten Paymentlösung hören könnten. Wir dürfen gespannt bleiben.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von Plus500 kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Jetzt kostenlos anmeldenAlle Kryptowährungen anzeigen

76,4 % aller CFD Kleinanleger verlieren Geld.

Hast du schon mal Bitcoin und andere Kryptowährungen an einen Scamer verloren? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here