Der Bitcoin Kurs hat sich mittlerweile von seinem letzten Absturz erholt und bewegt sich wieder über der 9.000 USD Marke. Doch vielleicht ist das Comeback nicht mehr von langer Dauer. Ein Blockchain Research Unternehmen hat herausgefunden, dass PlusToken, einer der erfolgreichsten Schneeballsysteme im Crypto-Space, 13.000 BTC auf Mixer transferiert hat. Steht uns nun ein starker Abverkauf und damit ein möglicher Bitcoin Kurs Absturz bevor?


Hast du dich schon um deine Krypto-Steuer gekümmert? Ein hilfreiches Tool für die Bearbeitung und Optimierung deiner Krypto-Steuer ist übrigens das Steuer-Tool von Accointing. Hole für dich selbst das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Sign up for free und sichere die 10% Rabatt.


Dem PlusToken Scam auf der Spur

PlusToken bleibt nach wie vor in aller Munde. Das betrügerische System aus China hat damals über 3 Milliarden USD, hauptsächlich in Bitcoin und ETH, der Kunden eingesammelt und sich aus dem Staub gemacht. Seitdem versucht der PlusToken Scam die Kryptowährungen über sogenannte Mixer zu waschen und auf ausgewählten Börsen zu verkaufen.

Das Blockchain Research Unternehmen Ergo beobachtet schon länger die Aktivitäten des PlusToken Scam. Dabei sieht es jedoch nicht direkt nach einem nahenden Abverkauf wie im September und November letzten Jahres aus. Dennoch könnten wir einen zusätzlicher Verkaufsdruck bald zu spüren bekommen.

Es wird für PlusToken immer schwieriger BTC zu verkaufen

Laut Ergo verkaufen die Betreiber des PlusToken Scams seit August letzten Jahres immer wieder BTC und ETH. Die Summe, die dabei verkauft wird, hat sich jedoch in letzter Zeit deutlich verringert. Das könnte vor allem damit zusammenhängen, dass mittlerweile alle Adressen von PlusToken bekannt sind und von einigen Börsen nicht akzeptiert werden. 

Zudem lassen sich die Funds zwar bis zu einer Exchange verfolgen, aber man kann nicht immer nachvollziehen, ob es schlussendlich auch zu einem Verkauf kam. Denn teilweise werden auch die Wallets der Börsen genutzt, um die Spuren der geklauten Bitcoin und Ethereum weiter zu verwaschen.

Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs halten sich in Grenzen

Das Team von Ergo sagte aber, dass es relativ wahrscheinlich sei, dass die Funds auf den Börsen anschließend verkauft werden. Wir erinnern uns an letztes Jahr: hierbei konnten wir teilweise direkt am Chart erkennen, dass große Mengen an BTC und ETH aus dem PlusToken Scam verkauft wurden.

Ein weiterer Grund für den Rückgang der Verkäufer könnte der aktuelle Preis sein. Die Drahtzieher hinter dem PlusToken Scam könnten theoretisch auf höhere Preise pro Bitcoin warten.

Die 13.000 BTC sind bei einem aktuellen Bitcoin Kurs von 9.100 USD mehr als 118 Millionen USD wert. Dies klingt im ersten Moment natürlich nach einer großen Summe. In Anbetracht der Marktkapitalisierung und des täglichen Handelsvolumens von Bitcoin hätte ein solcher Verkauf aber wohl keine großen Auswirkungen auf den Preis.

Dennoch kann es kurzfristig zu einer Manipulation kommen. In der Regel wird der Dump von den Verbrechern ausgenutzt, um gleichzeitig einige Short Positionen aufzubauen. Damit können sie einen doppelten Hebel verwenden, um somit auch am fallenden Kurs zusätzlich zu verdienen.


our productSichere dir noch heute deinen Bonus in Höhe von 112 $

Profitiere von einer der weltweit sichersten und schnellsten Trading Plattformen und gib deinem Startkapital den Extra-Boost! Sichere dir jetzt deinen Bonus in Höhe von 112 $, denn dieses Angebot gilt nur für kurze Zeit.  Jetzt Bonus sichern!


PlusToken hält Experten in Atem

Auf der anderen Seite gibt es einige Experten, die sich weiterhin Sorgen um den zusätzlichen Verkaufsdruck machen. Der renommierte technische Analyst und Händler Jacob Canfield sieht einen Grund zur Vorsicht.

Er sagte:

Danke an Ergo für ihre harte Arbeit zu diesem Thema, aber es sieht so aus, als ob das Plus Token Ponzi-System noch mehr Bitcoin hinterlegt hat. Es ist Zeit für Vorsicht und Sorgfalt auf den Märkten.

Die potenziellen Auswirkungen des möglichen Verkaufs auf den Bitcoin Kurs, falls er stattfindet, hängen weitestgehend davon ab, wie, wann und über welchen Zeitraum dieser erfolgt. Aufgrund der großen Bandbreite an Variablen bleiben einige Händler – siehe Jacob Canfield – kurzfristig vorsichtig.

Auf der anderen Seite gibt es wohl jetzt noch die Möglichkeit an „günstige“ BTC aus dem PlusToken Verkauf zu kommen. Wir werden die Situation weiter beobachten und euch auf dem Laufenden halten. Don’t panic!

Google Abonnieren

Hast du dein Geld in einem Scam verloren oder bist dir unsicher, ob du dich in einem Ponzi befindest?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]