Bitcoin ist nicht nur die erste funktionierende dezentrale Kryptowährung, sondern auch die größte und wichtigste. Um so fundamentaler ist die Weitentwicklung von BTC, um einen neuen Standard zu setzen. Dabei gilt es auch die Abhängigkeit vom Internet zu minimieren. Ein wichtiger Schritt in dieser Entwicklung ist der Einsatz von Satelliten mit einem Bitcoin Full Node (Knoten).

Hierbei hat das Bitcoin Entwicklungsunternehmen Blocksteam bereits einen Meilenstein gesetzt und bereits den ersten BTC Satelliten ins All geschickt. Nun hat sich das Unternehmen CryptoBuyer dem Programm angeschlossen und den ersten Bitcoin Satelliten Full Node für Venezuela in Betrieb genommen.

Venezuela bekommt Bitcoin Satelliten Node

Die Menschen in Venezuela haben nun die Möglichkeit, ohne den Zugang zum Internet, Bitcoin Transaktionen über einen Satelliten zu empfangen und zu versenden. Laut einem Medium Bericht von CryptoBuyer, hat das Unternehmen den ersten Bitcoin Satelliten Full Node in Betrieb genommen. Damit kann die Nutzung des BTC Netzwerks über das Internet hinaus garantiert werden.

Im Bericht zufolge können die Nutzer nun das Bitcoin Netzwerk im vollen Umfang nutzen und dabei die lokale Internetverbindung umgehen. Damit sinkt die Abhängigkeit von den regionalen Internetdienstleistern, die unter der Kontrolle der venezolanischen Regierung stehen. Denn für das Land ist Bitcoin und andere Wertaufbewahrungsmittel, wohin die Menschen aktuell flüchten, ein Dorn im Auge.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Internet unabhängige BTC Transaktionen

Der Knoten ist mit Hilfe von AnibalCripto und der finanzieller Unterstützung von CryptoBuyer an das Satellitennetzwerk angeschlossen, das vom Bitcoin Infrastruktur Startup Blockstream bereitgestellt wird.

Álvaro Pérez, ein Programmierer aus Valencia, der das Projekt unterstützte, sagte, dass die erste Bitcoin Transaktion Venezuelas, die über den Satelliten Node durchgeführt wurde, am 23. September abgeschlossen wurde.

Er fuhr fort:

Wir haben Bitcoin über die Satellitenverbindung ohne jegliche Internetverbindung erhalten. Es war ein Moment der großen Errungenschaft.

Jorge Farias, CEO von CryptoBuyer, sagte, das Projekt entspringe zunächst der Vision des Unternehmens, „echte und greifbare Produkte“ zur Lösung von Problemen aus der realen Welt anzubieten. CryptoBuyer identifizierte den Mangel an Internet Konnektivität in Regionen Venezuelas als Hindernis für die Kryptonutzung, was schließlich zum Start des Satellitenknotens führte.

Der CEO von AnibalCripto, Anibal Garrido, bezeichnete den 24/7-Zugang zu einem digitalen Geldsystem als „Realität“ und sagte, die Bürger des Landes seien nicht länger von der Nutzung von Internet Dienstleistern abhängig.

Des Siegeszug der ersten Kryptowährung geht weiter

Das ist ein kleiner Schritt für Bitcoin und ein großer Schritt für die Menschen vor Ort. Es ist klar zu erkennen, wie wichtig das BTC Netzwerk in Zukunft sein wird und damit gehen auch Möglichkeiten einher, Bitcoin auch ohne das Internet zu nutzen. Das garantiert 100% Konnektivität und ein funktionierendes, dezentrales Zahlungssystem

Dennoch handelt es sich aktuell immer noch um die ersten Versuchsreihen. In den nächsten Jahren wird sich dieses Netzwerk ebenfalls weiterentwickeln und irgendwann vielleicht allen Menschen auf der Welt so einen Zugang ermöglichen.

Wir sind gespannt wie die Entwicklung in diese Richtung weiterverlaufen wird und halten euch wie immer bei wichtigen Updates auf dem Laufenden.

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock.com]