Massenadoption ist eines der größten Stichworte, wenn es um Bitcoin und Co. geht. Im Zentrum steht hierbei die große Erwartung, dass ein Großteil der Menschen und Privatpersonen sich für die Kryptowährung öffnet. Eine interessante Statistik der Analysefirma Glassnode zeigt nun, dass es immer mehr Adressen gibt, die mehr als 0.1 BTC besitzen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Grafik und welche Bedeutung sie tatsächlich hat.

Google Abonnieren

Mehr als 3 Millionen Adressen mit mehr als 0.1 Bitcoin

Nach der aktuellen Analyse von Glassnode, die wir uns gleich näher anschauen, besitzen mittlerweile immer mehr Adressen mehr als 0.1 Bitcoin. Zum aktuellen Zeitpunkt entspricht dies also einer Investitionssumme von rund 950 US-Dollar. Auch wenn wir die Anzahl an Adressen natürlich nicht mit individuellen Personen gleichsetzen können, ist die Analyse wohl aber ein gutes Indiz für die steigende Verbreitung von Bitcoin.

Die nachfolgende Grafik zeigt uns hierbei, dass es mittlerweile mehr als 3 Millionen Adressen gibt, die mehr als 0.1 BTC halten. Wie aus dem Tweet ersichtlich wird, sind es zum Zeitpunkt des Tweets genau 3054282 Adressen mit mehr als 0.1 BTC.

Aus der Grafik wird ebenso deutlich, dass die Anzahl an Adressen mit mehr als 0.1 BTC kontinuerlich ansteigt. Das Interesse von Privatanlegern gegenüber BTC scheint nach wie vor ungebrochen zu sein. Gerade die Höhe von 0.1 Bitcoin, also 950$, scheint für viele Investoren ein guter Einstieg in die Welt der Kryptowährungen zu sein.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Helikoptergeld in den USA sorgte für erhöhte Nachfrage bei BTC

Parallel dazu berichteten wir vor einigen Wochen über den Anstieg der Bitcoin Käufe auf Coinbase. Die Höhe betrug hierbei 1200$ und entsprach somit genau der Menge, die viele amerikanische Bürger im Rahmen der „Corona-Checks“ erhalten hatten.

Interessant ist ebenso die Tatsache, dass nicht nur die Anzahl an Adressen mit mehr als 0.1 BTC steigen, sondern auch die Anzahl an Adressen mit mehr als 1 BTC. Wie uns Daten von Glassnode zeigen, erreichte die Marke der „wholecoiner“ (Personen mit mehr als 1 BTC) nun die 800.000 Adressen.

Eine der besten Strategien, um möglichst viele Bitcoin zu akkumulieren, ist hierbei wohl die Dollar-Cost-Average Strategie. Durch einen Bitcoin-Sparplan können regelmäßige Käufe getätigt werden. Dadurch benötigen Investoren nicht nur weniger Liquidität am Anfang, sondern haben auch weniger Stress und erzielen einen besseren Durchschnittspreis. Wenn du mehr zu dem Thema Dollar-Cost-Average und Bitcoin-Sparplan erfahren möchtest, dann empfehlen wir die folgenden Artikel:

Bitcoin Sparplan: Die beste und sicherste Strategie Bitcoins zu kaufen? – Der Cost Average Effekt

Wie denkst du über die erhöhte Verbreitung der Kryptowährung? – Besitzt du selbst bereits BTC? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.