Immer wieder hört man die Rufe nach dem großen Geld. Dabei geht es vor allem um das Geld der so genannten institutionellen Anleger: Investmentgesellschaften, Versicherungen, Pensionskassen oder auch Hedgefonds. Für den Bitcoin Preis könnte dies äußerst positiv sein, da institutionelle Anleger im Vergleich zu Privatanlegern bedeutsam größere Summen in den Markt bringen. Dadurch erhöhen sie natürlich auch die Nachfrage unter der Voraussetzung, dass sie tatsächlich physische Bitcoin kaufen.

Ein 166 Mrd. US-Dollar schwerer Hedgefond steigt nun auch in das BTC Geschäft ein. Ob ein solcher positiver Effekt uns nun bevorstehen stehen könnte und um welches Schwergewicht es sich hierbei handelt, erfährst du in diesem Artikel.

Google Abonnieren

166 Mrd. Dollar Hedgefond betritt Bitcoin Bühne

Beginnen wir mit der Antwort auf die Frage: Um wen handelt es sich überhaupt? – Es geht konkret um die US-amerikanische Investmentfirma Renaissance Technologies. Dabei handelt es sich um eine Firma, die in Summe 166 Milliarden Dollar verwaltet. Noch gewichtiger ist jedoch die Tatsache, dass die Firma einen der profitabelsten Hedgefonds der Welt betreibt: den Medallion Fund.

Dieser Hedgefond hält sogar den Rekord der besten Performance über die Jahre 1988 bis 2018 mit einem durchschnittlichen jährlichen Profit von 66% vor Kosten. Der Gründer der Firma, ein Mathematiker namens James Simons, wurde daher bereits mehrfach als bester Vermögenswalter der Welt bezeichnet. Um die Qualität und Extraklasse dieser Firma sowie des Fonds zu betonen, möchte ich noch eine Kennzahl nennen bevor wir zurück zum Thema Bitcoin kommen.

Der Medallion Fund hat – trotz der Coronakrise und aller Markturbulenzen – in diesem Jahr bereits eine Performance von +24 Prozent aufzuweisen. Alleine im März legte der Fond um 9,9% zu.

Renaissance Technologies ist bereit für Bitcoin Futures

Das es sich bei der Firma Renaissance Technologies also um einen Giganten im Bereich der Finanz- und Vermögensverwaltung handelt, sollte nun klar sein. Aus einem Antrag vom 30.03.2020 bei der amerikanischen Finanzaufsicht SEC geht nun hervor, dass die Investmentgesellschaft die Welt von Bitcoin betreten möchte.

Konkret geht es hierbei um den Handel mit Bitcoin Futures an der amerikanischen Future-Plattform CME. Auf dieser lassen sich sogenannte cash-settled Futures handeln. Hierbei geht es also explizit nicht um Futures, die tatsächlich mit physischen Bitcoin gedeckt sind.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Klassifizierung als spekulatives Asset

Interessant ist die Tatsache, dass Renaissance Technologies Bitcoin nach wie vor als spekulatives und risikoreiches Asset klassifiziert. Dabei wird der King Coin aufgrund seines Alters, seiner Innovation in Form eines dezentralen Systems sowie der häufig noch ablehnenden Rechtssprechung als ‚relativ neues und spekulatives Asset‘ klassifiziert. Zum Thema Risiko und Spekulation heißt es:

Die Investmentergebnisse könnten über die Zeit deutlich variieren. Diese Instrumente [=Bitcoin Futures] sind bedeutsam risikoreicher und haben ein größeres Verlustpotenzial als klassische Finanzinstrumente.

Die Konsequenz daraus könnte ein Totalverlust sein. So sagt Renaissance Technologies:

Investments dieser Art sollten als extrem spekulativ betrachtet werden. Sie haben ein deutlich höheres Risiko des Totalverlustes als viele andere Investments.

An dieser Stelle muss man jedoch deutlich sagen, dass die Klassifizierung als risikoreiches Asset eine mehr oder weniger obligatorische Angelegenheit für die Firma und die Zulassung ist. Auf der anderen Seite zeigt es offensichtlich auch, dass der Hedgefond selbst große Chancen im Trading von Bitcoin Futures sieht.

Wie ich bereits oben erwähnte, wird der Hedgefond ausschließlich über Bitcoin Futures an der Chicago Mercantile Exchange (CME) am Handel mit BTC teilnehmen. Dadurch wird sich also keine direkte Erhöhung der Nachfrage für Bitcoin ergeben. Dennoch beeinflussen die Bitcoin Futures auch den Bitcoin Preis. Das Stichwort hierbei sind die sogenannten Future Gaps.

Bitcoin Futures: Wetten auf steigende oder fallende Kurse

Festhalten können wir an dieser Stelle also Folgendes: einer der erfolgreichsten Hedgefonds der Welt entscheidet sich nun am Bitcoin Handel teilzunehmen. Dies zeigt offensichtlich, dass die Renditechancen trotz (oder gerade wegen) der gegeben Risiken enorm hoch sind.

Die Volatilität von Bitcoin mag klassischen Anlegern wohl möglich ein Dorn im Auge sein; für Trader ist Volatilität jedoch ein Segen. Mit Hilfe von Futures können Long- und Short Positionen eingenommen werden, so dass sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse gesetzt werden kann. Dies ermöglicht es, in jeder Marktsituation Chancen zu nutzen und Gewinne zu realisieren.

Möchtest du dich am Markt positionieren?

Wenn du denkst, dass diese Art von Trading interessant für dich ist, dann helfen wir dir gerne dabei, die richtige Anlaufstelle für das Handeln zu finden. Denke daran, dass die Entscheidung, ob und wie du dich am Markt positionierst, natürlich einzig und alleine bei dir liegt. Falls dich aber noch auf der Suche befindest nach einem zuverlässigen und regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung im Bereich institutioneller Anleger und deren Auswirkungen auf den Bitcoin Preis?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.

QUELLEfiles.sec.gov
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.