Ein aktueller Blick auf den Bitcoin Kurs Verlauf der letzten 24 Stunden vermittelt uns den Eindruck eines stabilen Bitcoin Preises. Mit einem leichten Kursrückgang von ca. -1,4% vergisst man bereits die sonst so turbulenten Tagen, in denen die Kryptowährung Nummer Eins mal wieder zeigt, was es heißt in einem volatilen Markt investiert zu sein. Egal ob 40% Plus an einem Tag zur Freude aller Investoren oder eben minus 15 Prozent. Bitcoin ist immer wieder für Überraschungen gut.

Daher fragen wir uns: wie steht es aktuell um den Bitcoin Kurs und welche Rolle spielt die sogenannte Future Gap. Droht uns etwa ein Rückgang des Kurses auf 8.000 Dollar? Schauen wir nach!

Bitcoin Kurs: in 14 Tagen von 7.500 auf 10.000 Dollar

Rekapitulieren wir in aller Kürze die Geschehnisse der letzten 14 Tage: Im Zeitraum vom 20. Oktober bis zum 23. Oktober notierte Bitcoin in der Spanne von 7.900 bis 8.300 US-Dollar. Am 23. Oktober selbst fiel der Bitcoin Kurs dann binnen zwei Stunden von 8.000 auf 7.500 USD. Dort verharrte BTC für weitere zwei Tage bis es dann am 25. Oktober zu einem geschichtsträchtigen Run ansetzte und binnen weniger als 24 Stunden von 7.500 auf (kurzfristig) über 10.000 Dollar sprang. Wenige Stunden später folgte dann am 26. Oktober eine Korrektur auf ca. 9.000 – 9.100 Dollar.

Bitcoin Kurs Chart der vergangenen 14 Tage

Seit dem 26. Oktober notiert der Bitcoin Kurs nun weitestgehend konstant in einer Preisspanne von 9.000 bis 9.500 US-Dollar mit einem kurzen Ausreißern am 27. Oktober auf die Marke von 9.700 Dollar.

Auch wenn das gerade beschriebe Szenario der vergangenen zwei Wochen als solches alles andere als bearish ist, können wir festhalten, dass die 10.000er Marke nicht nachhaltig gebrochen wurden konnte und Bitcoin nun in seiner aktuellen Preisspanne ‚festsitzt‘. In der 7-Tage Ansicht beendet der Bitcoin Kurs mit -4,56 Prozent Verlust die Woche. Dieser Mangel an Aktion in den letzten Tagen hat dazu geführt, dass sich einige bearishe technische Indikatoren gebildet haben.

Ist es also möglich, dass wir einen (kurzfristigen) Pullback auf die 8.000 USD Marke erleben, um die CME Future Gap zu füllen?


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs kurzfristig bearish – so der Stochastic Indicator

Das folgende Szenario haben wir vom Twitter-User und Crypto-Analysen CryptoHamster (@CryptoHamsterIO) entnommen. Dieser bezieht sich auf den Stochastic Indicator bzw. Oscillator als Indikator und sagt, dass dieser einen kurzfristigen bearishen Trend für den Bitcoin Kurs aufzeigt.

Der Stochastic Indikator wird hauptsächlich bei Seitwärsbewegungen (siehe Chart oben) genutzt, um eine Tendenz herauszufinden. Kurzum: geht der Bitcoin Kurs kurzfristig eher nach oben oder nach unten? Er basiert auf der Idee (und auch empirischen Beobachtung), dass in Aufwärtsbewegungen die Schlusskurse nahe bei den Tageshöchstkursen liegen, während in Abwärtsbewegungen die Schlusskurse nahe den Tagestiefstkursen liegen

Laut Investopedia lautet die Definition des Bitcoin Stochastic Indicator wie folgt:

Der Stochastic Indicator ist ein oszillierender Momentum-Indikator, der den Schlusskurs eines Assets mit der Spannweite seiner Kurse über eine längere Zeitspanne vergleicht.

CryptoHamster sieht Pullback auf 8.000 US-Dollar kommen

CryptoHamster sagte nun, dass der Indikator eine Reihe von bearishen Anzeichen aufzeigt. Insbesondere bei einer Vielzahl von Zeitfenstern: als Beispiel zeigte er hierbei die one-hour, two-hour, three-hour, four-hour und one-day Zeitfenster. Daraus schlussfolgere er wiederum, dass dies ‚alarmierend‘ für den Bitcoin Kurs sei.

Und ja, wenn man den Stochastic Indicator als Tool benutzt, dann ist dies ein bearishes Zeichen. Es zeigt zumindest, dass das bullishe Momentum, das Bitcoin noch vorletzte Woche aufbauen konnte, sich dem Ende neigt. Kurzum: in den kommenden Tagen könnte es zu deinem Drawdown (dt. Abfall) des Bitcoin Kurs kommen.

Dennoch sei hier wieder gesagt, dass es sich a) lediglich um einen technischen Indikator handelt und b) technische Indikatoren meistens nur einen kurzfristigen Trend wiedergeben. Makroökonomische Einflüsse wie Handelskriege, die globale politische Situation oder auch die Geld- und Währungspolitik haben einen langfristigen Einfluss auf die Bitcoin Kurs Entwicklung. Auch das Halving rückt von Tag zu Tag näher – ein Faktor, der uns mit Sicherheit in die Karten spielt und nicht zu unterschätzen sein wird.

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie ist deine Prognose für den Bitcoin Kurs auf Short-Term Sicht? Erleben wir einen Pullback auf 8.000 Dollar oder wird die Marke von 10.000 gebrochen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLECryptoHamster @Twitter
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.