Die vergangene Woche verlief äußerst schlecht für die Mutter aller Kryptowährungen. Nach dem brutalen Drawdown von 10.200$ auf 7.800$, konnte sich der Bitcoin Preis in den letzten 48h Stunden weitestgehend stabil zeigen und die Marke von 8.000 Dollar halten. In den letzten zwei Stunden fiel der BTC Preis jedoch wieder auf unter 8.000$ – ein bearishes Zeichen?

Der Crypto-Analyst @TraderEscobar nimmt nun eine technische Analyse als Grundlage und behauptet, dass Bitcoin seinen aktuellen Boden noch nicht erreicht hat. Der Trader erwartet weitere Rückgänge um bis zu 25%, was einen Bitcoin Preis von 6.000 Dollar bedeuten würde. Trotz dieser (kurzfristig) düsteren Aussichten sieht er Bitcoin in den nächsten acht Monaten wieder bei seinem Allzeithoch von 20.000 Dollar. Werfen wir einen Blick auf die Aussagen.

Es ist mal wieder Montag und einiges ist in den letzten 7 Tagen passiert. Mirco hat wie immer die wichtigste Ereignisse prägnant und anschaulich aufgearbeitet. Viel Spaß mit dem CM Wochenrückblick:

KW 39: Bitcoin & Altcoin Blutbad | BTC Manipulation? | Ethereum in Gefahr? | Big IOTA News

Sehen wir bald einen Bitcoin Preis von 6.000 Dollar?

In einem Tweet, den der Trader und Crypto-Analyst @TraderEscobar vor wenigen Tagen verfasst hat, erklärt er, weshalb er Bitcoin noch nicht am Ende seiner aktuellen Talfahrt sieht. Als Grundlage hierfür nimmt er einige technische Indikatoren – beispielsweise gleitende Durchschnitte. So liegt der Bitcoin Preis aktuell unter einigen gleitenden Durchschnittswerten wie dem MA-50 oder MA-200.

Das solche Indikatoren eher „einfacher“ Natur sind, ist richtig. Dennoch geben gleitende Durchschnitte einen schönen Ausblick auf die aktuelle Situation des Bitcoin Preis; gerade in Relation zu der Performance der vergangenen x Tage und Wochen.

Zurück zur Analyse: nach der Meinung von TraderEscobar ist es nun also wahrscheinlich, dass Bitcoin bis November auf die wichtige Unterstützungslinie bei ca. 6.000 $ fällt und anschließend eine Akkumulationsphase bis Januar 2020 stattfindet. Beflügelt vom Halving, welches im Mai 2020 stattfindet, soll der Bitcoin Preis dann wieder auf altbekannte Höhen von 20.000 Dollar zurückschnellen.

TraderEscobar trifft zumindest mit dem letzten Teil seiner Analyse im Crypto-Space auf einen großen Konsens: die bullishe Wirkung des bevorstehenden Halvings im kommenden Jahr. Doch wie ‚valide‘ ist der erste Teil seiner Aussage, dass Bitcoin seinen Boden erst bei 6.000 $ finden wird?


Du möchtest gerne Bitcoin kaufen, weißt aber nicht wo? Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir unbedingt die Zeit zu nehmen und auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu schauen. Oftmals sind ohnehin mehrere Anbieter nötig um wirklich alle Cryptos abzudecken. Überzeuge dich selbst: Bitcoin Broker & Börsenvergleich jetzt lesen.


Konsolidierung, really? Die Meinungen sind gespalten

Wie immer sind technische Analysen, Aussagen, die auf den Ergebnissen der Vergangenheit beruhen und die Annahme treffen, dass sich die Vergangenheit wiederholt. Neben technischen Analysen sollte man also auch die fundamentalen Werte von Bitcoin, wie beispielsweise die Hashrate, in Betracht ziehen. Tut man dies, kann man schnell auf andere Schlüsse kommen, wie die nachfolgenden beiden Meinungen zeigen sollen.

Simon Peters, Analyst bei eToro, meinte gegenüber der britischen Zeitung The Independent, dass BTC auf dem Weg der Erholung sei und wir bald wieder einen fünfstelligen Bitcoin Preis sehen werden. Konkret sagte er dazu:

Jetzt, wo Bitcoin unter einem Niveau von 8.500$ gehandelt wird, kann es für Investoren, die den ‚Dip‘ kaufen möchten, eine attraktive Kaufgelegenheit sein. Fundamentaldaten wie die Hashrate bleiben stark und auch die Bitcoin Adoption schreitet kontinuierlich voran. Gegeben diese Bedingungen, könnten wir bereits im nächsten Monat wieder einen Preisanstieg auf über 10.000 $ sehen.

Joe DiPasquale, der CEO von BitBull Capital, schließt sich der Meinung seines Kollegen Peters an. In einem CNBC Interview sagte DiPasquale, dass sich der Bitcoin Preis sogar in den kommenden Tagen wieder erholen könne und anschließend in Richtung der 10.000 Dollar gehe.

Wie siehst du die aktuelle Situation am Kryptomarkt? Sehen wir zuerst einen Bitcoin Preis von 6.000 Dollar oder von 10.000 Dollar? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock.com]
QUELLEnewsbtc.com
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here