In 10 Jahren wird der endliche Vorrat von Bitcoin (BTC) fast erschöpft sein. Das bedeutet, dass Investoren nur 0,01 BTC benötigen, um zukünftig zu den Top-13% der Welt zu gehören.

Während der Kauf von 0,01 Bitcoin (BTC) heute vielleicht nur 500$ kostet, könnten aktuelle Trends in der globalen Vermögensverteilung und die unvermeidliche Erkenntnis der begrenzten Bitcoin-Vorräte dazu führen, dass 0,01 BTC in Zukunft 1 Millionen US-Dollar wert sein werden.

Laut dem „Global Wealth Report 2020“ der Credit Suisse gibt es 51,9 Millionen Personen mit einem Nettovermögen von mehr als 1 Million Dollar. Der Index berücksichtigt das Nettovermögen einer Person, zusammen mit ihrem Finanz- und Immobilienvermögen, unter Abzug ihrer Schulden und Verbindlichkeiten. Obwohl sie nur 1% der Weltbevölkerung ausmachen (ohne Kinder), besitzen diese Millionäre 43% des weltweiten Vermögens.

Laut der individuellen Vermögensaufschlüsselung der Credit Suisse waren 175.700 Menschen mehr als 50 Millionen Dollar schwer. Von diesen elitären Kreis besaßen 55.800 mindestens 100 Millionen US-Dollar und 4.410 hatten ein Vermögen von über 500 Millionen US-Dollar.

Bitcoin’s endlicher Vorrat wird in 10 Jahren 98% erreichen

Mit Stand vom 1. März besteht der Gesamtvorrat von Bitcoin aus 18,64 Millionen BTC, wobei noch 2,37 Millionen Münzen abgebaut werden können. In 10 Jahren wird der Vorrat 20,6 Millionen erreichen, was 98% der 21 Millionen Münzen des Gesamtvorrats entspricht.

Bitcoin (BTC) Angebot
Bitcoin-Angebot und entsprechende Inflation. Quelle: Medium.com, CryptoProfG

Wenn man die 1,9 Millionen Münzen, die seit über einem Jahrzehnt nicht mehr angerührt wurden, von der Bitcoin-Versorgungsgrenze abzieht, bleibt ein maximales Limit von 19,2 Millionen BTC für die Millionäre der Welt übrig. Schlussfolgernd bleiben 0,37 BTC pro Millionär übrig, einschließlich der noch nicht abgebauten Münzen, unter der Annahme, dass der Bitcoin-Vorrat gleichmäßig unter den besagten Millionären aufgeteilt wird.

Wenn jedoch jeder Bitcoin, der fünf oder mehr Jahre lang unbewegt geblieben ist, verloren geht, stehen maximal 14,57 Millionen BTC zur Akkumulation zur Verfügung. In diesem Szenario könnte jeder der Millionäre der Welt nur 0,28 BTC besitzen. Vorausgesetzt, das Angebot ist gleichmäßig verteilt.

In der Zukunft werden die Wohlhabenden um 0,01 BTC kämpfen

Zusätzlich zu den zertifizierten Millionären gibt es 590 Millionen Menschen, deren Nettovermögen 100.000 US-Dollar übersteigt. Diese Menschen sollten als potenzielle Besitzer nicht außer Acht gelassen werden, auch wenn ihre Kaufkraft geringer ist.

Vermögensverteilung der Weltbevölkerung
Globale Vermögensverteilung. Quelle: Credit Suisse

Unter der Annahme, dass das in der obigen Grafik gezeigte globale Vermögensverhältnis gleich bleibt, repräsentieren Millionäre 6,32 Millionen BTC des verbleibenden Bitcoin-Angebots, was bedeutet, dass jeder Einzelne die Möglichkeit hätte, nur 0,12 BTC zu kaufen.

Die verbleibenden 590 Millionen Individuen, die derzeit 100.000 Dollar oder mehr wert sind, könnten effektiv weitere 5,9 Millionen BTC halten, was zu nur 0,01 BTC pro Erwachsenem führt. Zu beachten ist. hier natürlich, dass die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, dass über die nächsten 10 Jahre weitere Bitcoins für immer verloren gehen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Kauf von 0,01 BTC, was bei den aktuellen Preisen einer Investition von etwa 500$ entspricht, einem eine Top-13%-Position in der Welt sichern kann. Wenn man die relative Vermögenskonzentration des Fiat- und Bitcoin-Marktes vergleicht, ist es genauso exklusiv, zu den Top 13% der BTC-Besitzer zu gehören, wie ein Fiat-Millionär zu sein.

Natürlich ist das Ganze nur ein kleines Zahlenexperiment. Gleichzeitig zeigt es aber, wie begrenzt der Vorrat an Bitcoin (BTC) tatsächlich ist. Bereits in 10 Jahren werden 98% aller jemals vorhandenen BTC abgebaut worden sein. Die bereits jetzt global anwachsende Nachfrage zeigt, dass aktuell nicht nur Individuen darum bemüht sind, sich ihren Anteil zu sichern, sondern auch Unternehmen und selbst Staaten aktiv darum buhlen, ihr Stück vom „Bitcoin-Kuchen“ abzubekommen. Abwegig ist daher nicht der Gedanke, dass 0,01 BTC in 10 Jahren bereits ein kleines Vermögen wert sein werden.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.