Gerade jetzt während des Weltwirtschaftsforums in Davos blicken die Augen der Cryptowelt auf die aktuellen Entwicklungen rund um Bitcoin und Co. Egal ob Ripple-CEO Brad Garlinghouse oder IOHK-Gründer Charles Hoskinson – jeder gibt seine persönliche Meinung zur Zukunft der eigenen Kryptowährung ab. Mit pathetischen Worten wird hierbei die Zukunft des eigenen Coins zelebriert.

Doch auch abseits von Davos dreht sich die Welt weiter. Und so twitterte TRON CEO Justin Sun am gestrigen Samstag, dass er den Litecoin Gründer Charlie Lee getroffen habe. Dabei ging es wohl um einige „Geheimnisse“.

Abonniere Google News

Bitcoin, Litecoin und Tron im Fokus des Gesprächs

Die Stärke von Justin Sun liegt wohl vor allem in einem Aspekt: dem Marketing. Dem Tron CEO wird auch gerne ironisch vorgeworfen, dass er der Meister der großen Ankündigungen sei. Hierbei fällt auch mal gerne die Bezeichnung des „Master of Promotion Scam“.

Unabhängig was man von diesen Bezeichnungen wohl halten mag, fällt der aktuellste Tweet von Sun wohl wieder in die Kategorie Marketing. Denn Sun veröffentlichte auf Twitter ein Bild, das ihn zusammen mit dem Litecoin Gründer Charlie Lee zeigt. Dabei verrät er, dass er sich mit Lee über Bitcoin, Litecoin, Tron und weitere Geheimnisse unterhalten habe.

Die Intention eines solchen Tweets ist offensichtlich: Spannung und Neugier der Community erzeugen und auf sich ziehen. Der Begriff „some secrets“ bietet natürlich Raum für einigen Interpretationsspielraum. Ohne zu viel in die Sache hineininterpretieren zu wollen, sind es wahrscheinlich genau solche Aussagen, die viele (weniger erfahrene) Menschen dazu bringen, in Projekte wie TRON zu investieren. Denn schließlich könnte man sich nun fragen, ob Tron und Litecoin etwa bald eine Zusammenarbeit (in welcher Hinsicht auch immer) planen.

An dieser Stelle muss man einfach betonen, dass solche zentralen Akteure mit großen Ankündigungen bei Bitcoin einfach nicht möglich sind.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Justin Sun und Steve Wozniak: Apple Koryphäe im Talk

Passend zu den aktuellen Spekulationen und dem Tweet von Justin Sun, ist das (kostenlose) Abendessen, welches er vor kurzem mit der Apple-Legende Steve Wozniak hatte. Auch hier wurde lediglich angekündigt, dass Sun sich mit Wozniak unterhielt, um von der Erfolgsstory von Apple zu lernen, um diese Methodik auf den Erfolg von Tron zu projizieren. Konkrete Aussagen blieben jedoch aus.

Verlassen wir den Bereich der Spekulation und widmen uns den Fakten. Hier konnte Tron in dieser Woche eine neue Partnerschaft verkünden. Und zwar nutzt Pornhub nun Tether (USDT) als Zahlungsmittel für die Bezahlung der hauseigenen Damen und Models. Aus der Perspektive von Tron ist dies insofern bemerkenswert, als dass die Zahlungen über die Tron Blockchain abgewickelt werden. Wir dürfen nun jedenfalls gespannt darauf sein, ob und falls ja, welche tatsächlichen Projekte aus den Gesprächen zwischen Justin Sun mit Charlie Lee und Steve Wozniak entspringen.

Justin Sun im Talk über Bitcoin, Litecoin und Tron. Alles Schall und Rauch oder denkst du, dass tatsächliche Projekte aus dem Gespräch entstehen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.