Der Bitcoin Kurs hat in den letzten Tagen wieder verstärkt für Panik auf den Krypto-Märkten gesorgt. Erst vor wenigen Wochen haben die positiven Nachrichten aus China für einen relativ starken Anstieg von kurzzeitig über 40% gesorgt. Doch es war zu erwarten, dass dieser China-Pump nicht nur von kurzer Dauer sein wird, sondern, dass er nicht ausreichen würde, um den BTC Kurs über den starken Widerstand an der 10.000 USD Marke zu bringen. Nun befinden wir uns wieder in einer Korrektur und vielen stellt sich erneut die Frage, wie man den aktuellen Markt deuten kann und was nun zu tun ist – Bitcoin kaufen, ja oder nein? Wir schauen uns in diesem Artikel nicht nur die aktuelle Stimmung im Krypto-Markt an, sondern geben auch ein kurzes Update zu der Bitcoin UTXO Age Distribution.

Bitcoin Kurs für einige erneut vor dem Ende

In den letzten Wochen hat das Interesse an Bitcoin und Kryptowährungen im allgemeinen etwas abgenommen. Zwar konnten die positiven Nachrichten aus China für einen kurzen Interessenanstieg sorgen aber dieser war scheinbar nur von kurzer Dauer. Man findet bereits Aussagen, dass Bitcoin nun wirklich tot ist und wir in diesem Jahr von keiner starken Bitcoin Kurs Bewegung nach oben ausgehen können. Manche gehen sogar soweit, dass der BTC Preis nie wieder über die 10.000 USD steigen wird.

An solche Äußerungen haben sich die Krypto-Veteranen schon längst gewöhnt. Diese tauchen verstärkt auf, wenn es etwas ruhiger im Krypto-Markt zugeht und scheinbar nicht viel passiert. Doch wir wissen mittlerweile alle was wir von solchen Aussagen halten können. Wir stehen nach wie vor noch am Anfang einer langen Reise, auch wenn der Bitcoin Preis für viele bereits als viel zu hoch erscheint.

Das Bitcoin Netzwerk löst ein weltweites Problem

Zwar spielt wohl der Bitcoin Kurs für die meisten die wichtigste Rolle, doch hier geht es um weitaus mehr. Zwar können Menschen, die in Ländern leben, die bis jetzt eine stabile Währung haben, den Sinn hinter Bitcoin nicht immer nachvollziehen, doch Menschen aus Ländern wie Venezuela oder Argentinien wissen es bereits jetzt zu schätzen. BTC bietet die erste und aktuell größte Alternative zum traditionellen Finanzsystem. Mit dem dezentrale Netzwerk von Bitcoin haben wir einen rein digitales Gut bekommen, welches von keinem Konzern, keinem Finanzinstitut oder einer Zentralbank kontrolliert werden kann. Somit ist Bitcoin die erste und vielleicht letzte Möglichkeit sein Geld außerhalb des Systems zu lagern.

Angesichts der sich zuspitzenden wirtschaftlichen Problematik weltweit, könnten bald noch mehr Menschen in Bitcoin investieren, um nicht nur einen möglichen Gewinn zu erzielen, sondern vor allem um sich vor der Entwertung der eigenen Währung zu schützen. Das trifft nämlich aktuell ebenso auf den USD, wie auch auf den EUR zu. Hier entsteht täglich neues Buchgeld und keiner von uns hat einen Überblick wieviel genau. Genau das führt zu einer verstärkten Inflation und somit zu der langfristigen Entwertung unserer Gelder. Dazu nehme ich gerne die offizielle Aussage der Europäischen Zentralbank, die es ziemlich auf den Punkt bringt:

BTC gegen die Willkür der Zentralbanken

Es wird Geld aus dem Nichts geschaffen und damit sogar noch der Finanzmarkt stimuliert. Dieses Konstrukt kann so nicht ewig funktionieren. Nicht umsonst sind bereits Negativzinsen im Gespräch. Damit sollte jedem bewusst werden, dass wir zwar noch keine Verhältnisse wie in Venezuela oder Argentinien haben aber dennoch unser Geld von Tag zu Tag an Wert verliert. Noch schlimmer sieht es für den USD aus.

Innerhalb der letzten 2 Jahre hat der USD so viel an Wert verloren, dass das damalige Allzeithoch vom Bitcoin Kurs von 19,891 USD in 2017 heute umgerechnet 20,835 USD betragen würde. Das gibt zu denken.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenHandel auf unserem Broker-Vergleich-Gewinner eToro. Suchst du einen zuverlässigen und intuitiven Broker, um Kryptowährungen, CFDs, Aktien, Devisen, Rohstoffe und mehr zu handeln? Dann lasse dich in unserem eToro Test 2019 über alle Funktionen aufklären, welche Möglichkeiten dir hier gegeben werden und wo hier die Vor- sowie Nachteile liegen . eToro Test 2019 jetzt lesen.


BTC UTXO Chart – was sagt er genau aus?

Doch kommen wir nun zu dem versprochenen Bitcoin UTXO Age Distribution Update. UTXO heisst „Unspend Transaction Output“ und gibt an, wann die jeweils letzte Transaktion eines jeden Bitcoin stattgefunden hat. Somit kann man genau bestimmen, wie viele BTC für wie lange „ruhend“ waren. Anders formuliert: wann sie das letzte mal bewegt wurden.

Diese Information kann uns darüber Aufschluss geben, welche Tendenz die Investoren von Bitcoin aktuell haben. Wird aktuell eher verkauft oder gehalten? Schauen wir uns dazu am besten den aktuelle Bitcoin UTXO Age Distribution Chart genauer an.

Bitcoin UTXO Age Distribution Chart

Der Chart erscheint auf den ersten Blick recht kompliziert, daher werde ich ihn hier kurz erläutern. Auf der linken Seite sehen wir die Anzahl in Prozent aller sich um Umlauf befindlichen BTC. Die untere Seite bildet die Zeit von der ersten Bitcoin Transaktion bis heute ab. Auf der rechten Seite sehen wir den Bitcoin Kurs, an dem sich der schwarze Graph im Chart orientiert. Nun werden in den verschiedenen Farben die letzten Transaktionen jedes einzelnen Bitcoin dargestellt. Angefangen mit rot (letzte BTC Transaktion liegt weniger als einen Tag zurück) bis hin zu blau (letzte BTC Transaktion liegt mehr als 5 Jahre zurück).

Wird BTC aktuell gehalten oder verkauft?

So können wir genau sagen, zu welchem Zeitpunkt wie viele Bitcoin das letzte mal bewegt wurden. In den jeweiligen Preispeaks von 2011, 2014 und 2017 erkennen wir einen starken Anstieg der täglichen BTC Bewegungen und eine damit einhergehende Reduzierung der Bitcoins, die länger nicht mehr bewegt wurden. Seit dem Bitcoin Kurs Einbruch Ende 2018 auf ca. 3.200 USD, haben vermehrt die Investoren angefangen ihre Bitcoins zu halten (HODL). Dieser Trend setzt sich nach wie vor fort und es ist ein deutlicher Anstieg zu erkennen bei: Bitcoins die länger als 18-24 Monate, 2-3 Jahre und mehr als 5 Jahre nicht mehr bewegt wurden. Das macht deutlich, dass viele die Hoffnung nicht verloren haben und ihre Bitcoins eisern HODLn.

Kaufen wenn Angst auf den Krypto-Strassen herrscht

Daher stellt sich den meisten, die Bitcoin verstanden und den Mehrwert bereits jetzt schon erkannt haben, fernab der Bitcoin Kurs Spekulation, nicht mehr die Frage, ob oder wann man Bitcoin kaufen sollte. Zudem ist eine Investition in ein Projekt mit einem großen Potenzial, an welchem noch viele zweifeln, oft der richtige Moment. Das hat uns bereits schon Warren Buffet gelehrt: „Sei gierig, wenn andere ängstlich sind, und ängstlich, wenn andere gierig sind.“

Wenn man sich bereits dazu entschlossen hat, seine Position in Bitcoin aufzubauen, dann sollte man sein Investment bestmöglich aufteilen und in regelmäßigen Abständen kaufen – unabhängig wo der Kurs sich gerade befindet. Die Dollar Cost Average Strategie hat sich bereits in der traditionellen Finanzwelt bewehrt und eliminiert somit die BTC Kurs Schwankungen.

Hierzu empfehlen wir dir den preisgekrönten Broker eToro, auf dem du mittlerweile nicht nur Bitcoin CFDs handeln kannst, sondern echte Bitcoin erwerben kannst. Teste die beliebteste Plattform noch heute und hol dir deine ersten limitierten BTC!

Bitcoin kaufenZum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Zukunft von Bitcoin und dem BTC Kurs?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]