Es ist mal wieder Zeit für eine der berühmt berüchtigten Bitcoin Kurs Prognosen. BTC Bullen und Visionäre kommen also in diesem Artikel auf ihre Kosten. Danksagungen dafür können in Richtung der Winklevoss Brüder verschickt werden, denn die Gründer der Crypto-Börse Gemini haben in einem gestrigen Beitrag ihre persönliche Bitcoin Kurs Prognose zum Besten gegeben, die vielen Bitcoinern das Blut wieder in Wallungen versetzt.

Laut der berühmten Zwillinge soll der Bitcoin Kurs durch die zunehmende Inflation von Fiat-Währungen und der Geschäftsinteressen an der Gewinnung von Gold aus Asteroiden 500.000$ pro BTC oder sogar mehr erreichen. Wie das Ganze zusammenhängt und was daran die Zwillinge so bullisch stimmt, schauen wir uns jetzt etwas genauer an!


Trading, BörseHandel Bitcoin mit Leverage und profitiere von lukrativen Boni!

Du möchtest die beliebtesten Kryptowährungen mit dem größten Komfort, auf einer der führenden Futures Börsen und einem individuell einstellbaren Hebel handeln? Dann melde dich jetzt bei ByBit an und profitiere von lukrativen Boni. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs  befeuert durch Hyperinflation und steigender Goldmenge

Es ist kein Geheimnis: Die Winklevoss Zwillinge sind überzeugte BTC Bullen. Dennoch räumten die Zwillinge ein, dass Gold in der Vergangenheit als verlässlicher Wertaufbewahrer gedient habe. Investoren, die ein Sicherheitsnetz gegen Inflation suchten, trieben den Preis von Gold in die Höhe und sorgten dafür, dass er zu einem Premium-Preis gehandelt wurde, der weit über dem lag, wohin die Nachfrage nach seinem tatsächlichen Verbrauch ihn jemals hätte tragen können. Und bislang hat das auch gut funktioniert.

Das gelbe Metall steht jedoch laut den Zwillingen vor Schwierigkeiten, die Bitcoin zumindest in dieser Form nicht drohen können. Die Brüder gaben zu bedenken, dass, da die Goldreserven im Universum unbekannt seien, es nur auf dem Planeten Erde ein knappes Gut sei.

Der ‚Weltraum-Goldrausch‘ hat begonnen. Die US-Regierung hat bereits Gesetze erlassen, die es Asteroiden-Bergbauunternehmen erlauben, alles zu besitzen, was sie aus Asteroiden abbauen oder anderweitig im Weltraum gewinnen.

Sie fügten hinzu, dass Elon Musk, der Gründer der Weltraumforschungsfirma SpaceX, bereits Pläne zum Abbau von Gold auf Asteroiden verkündet hat, die „langfristig unvermeidlich zu einem Krater im Goldpreis führen“ würden. Auch die mangelnde Fähigkeit größere Mengen an Gold mit sich rumzuführen oder sogar über die Grenzen zu überführen, sei ein weiteres Handycap des Edelmetalls, das dem Bitcoin Kurs in die Hände spielen wird.

Diese Faktoren tragen nach Ansicht der Winklevoss Zwillinge dazu bei, den Grundstein für die in die Höhe schnellenden Bitcoin Kurs-Bewertungen angesichts eines potenziell hyperinflationierten US-Dollars und sich zukünftig ständig erhöhenden Goldmenge zu legen.

BTC ist ein 10x besseres Gold als Gold selbst

Doch damit war der Bitcoin Shill noch nicht zu ende. Die Winklevoss Brüder ließen sich auch nicht nehmen zu unterstreichen, warum Bitcoin das bessere Gold ist.

Wie sich herausstellt, ist Bitcoin besser in Gold als Gold – und zwar nicht nur schrittweise, sondern um eine Größenordnung oder 10x besser.

Sie lobten zudem die große Benutzerbasis von Bitcoin, seine Zugänglichkeit und Portabilität und den Vorteil des First-Mover, warum das Anlagegut „das erste mit einem goldähnlichen Vorrat an Wertbeständen“ sei.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose
Quelle: Winklevoss Capital

Wir glauben, dass Bitcoin weiterhin Gold kannibalisieren wird und dass sich diese Geschichte im nächsten Jahrzehnt dramatisch entwickeln wird. Die Rate der technologischen Übernahme nimmt exponentiell zu. Software frisst die Welt, und Gold steht auf dem Speiseplan..

Bitcoin Kurs ist massiv unterbewertet

Was die massive sechsstellige Bewertung anbelangt, so argumentierten die Zwillinge, dass das Bullenszenario für den Bitcoin Kurs darin besteht, dass es „um ein Vielfaches von 45 unterbewertet ist“, wenn man den Anstieg von Gold auf seine derzeitige Bewertung von 9 Billionen Dollar als Maßstab nimmt.

Anders ausgedrückt, könnte der Preis von Bitcoin gegenüber dem heutigen Stand um das 45fache steigen, was bedeutet, dass wir einen Preis von 500.000 US-Dollar pro Bitcoin sehen könnten.

Dieser theoretische Bitcoin Kurs muss allerdings nicht das Ende der Fahnenstange sein. So kann dieses Preisziel noch dann übertroffen werden, wenn BTC zukünftig dazu verwendet wird, einen Teil der 11,7 Billionen US-Dollar an Devisenreserven, die von Regierungen gehalten werden, zu verdrängen. Die Zwillinge sagten diesbezüglich:

Wenn die Zentralbanken beginnen, ihre ausländischen Fiat-Bestände sogar teilweise in Bitcoin zu diversifizieren, sagen wir 10%, dann wird 45x in Richtung 55x oder 600.000 USD pro Bitcoin nach oben korrigiert.

Da die Brüder mehr als ein Prozent aller BTC besitzen, hätten sie in einem solchen Fall viel zu feiern. Gleichzeitig könnte diese Tatsache sie auch gleichzeitig in ihrer Einschätzung befangen machen. Inwiefern dies auf das hier Gesagte möglicherweise zutreffen könnte, obliegt dem Urteil des Lesers selbst. Eines ist allerdings nicht abzustreiten und zwar der Fakt, dass immer mehr Unternehmen ihre Dollar-Reserven in BTC umtauschen. Das alleine besitzt schon einiges an Aussagekraft oder nicht?

Deine Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoin & Co

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirken. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach aus und überzeuge dich selbst von den oben genannten Vorteilen. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.