Nach den jüngsten Rückgängen notiert der Bitcoin Kurs aktuell bei fast 8.700 Dollar. In Anbetracht der globalen Unsicherheit und Turbulenzen an den Finanzmärkten, stellt sich insbesondere die Frage wie stabil Bitcoin als Safe Haven tatsächlich ist? Damit verbunden ist ebenso die Frage, wie tief Bitcoin noch fallen wird. Einer der bekanntesten Akteure im Cryptospace, PlanB, nannte die Marke von 8.200 USD nun als untere Grenze für den BTC Preis.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs unter Druck: 15% Rückgang in 10 Tagen

In den ersten Wochen dieses Jahres zeigte sich der Bitcoin Kurs von seiner besten Seite. Nach einem durchaus starken Jahr 2019 konnte der BTC Preis in diesem Jahr mehrfach die Marke der 10.000 Dollar erreichen. Seit das Coronavirus jedoch die Medien beherrscht und die Aktienmärkte ebenso turbulent reagierten, musste auch Bitcoin mit Einbußen rechnen. Konkret sprechen wir hierbei von einem  fast 15 prozentigen Rückgang des Bitcoin Kurs binnen 10 Tagen, wie der nachfolgende Chart zeigt:

Bitcoin Kurs YTD

Auch die Aktienmärkte erlebten in dieser Woche die größten Verluste seit der Finanzkrise 2008/2009. Insofern ist die Frage, wie sich BTC als oft zitierter Safe Haven in einer solchen Situation verhält, besonders spannend. Der ‚Erfinder‘ des Stock-to-Flow Modells, PlanB, hat sich hierzu vor wenigen Tagen geäußert. Seiner Meinung nach sei ein Unterschreiten der Marke von 8.200 Dollar äußerst unrealistisch. Bevor wir auf seine Argumente eingehen, treten wir nochmals einen Schritt zurück und blicken auf den 10.02.2020.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


BTC Preis von 100.000 Dollar bis 2021? – PlanB

Nach der starken Rallye zu Beginn des Jahres herrschte große Euphorie im Cryptomarkt. Nicht nur Bitcoin, sondern auch viele Altcoins konnten deutlich zulegen und mehrheitlich sogar BTC outperformen. Am 10. Februar diesen Jahres verfasste PlanB nun einen Tweet, indem er das bullishe Sentiment im Markt bestärkte und sogar einen Bitcoin Kurs von 100.000 USD bis 2021 prognostizierte:

Dabei sprach PlanB jedoch nicht nur von 2021, sondern auch von diesem Jahr. Dabei nannte er insbesondere eine untere Schranke: 8.200 Dollar. Explizit betonte er dabei, dass wir nicht auf Werte á la 6.000 oder gar 4.000 Dollar fallen würden.

PlanB hält an Bitcoin Kurs Prognose von 8.200 USD fest

Nach den jüngsten Kursrückgängen sieht man jedoch immer wieder panikartige Reaktionen und damit verbundene Kurs Prognosen, nach denen BTC auf genau solche Werte fallen könnte. Getrieben von diesen Prognosen wurde PlanB nun gefragt, ob er nach wie vor an seiner unteren Schranke von 8.200 USD für den Bitcoin Kurs festhalte.

Die Antwort ist klar: ‚Der Boden von 8.200 USD steht nach wie vor.‘ Die Begründung ist meiner Meinung nach dennoch etwas vage – so sagte PlanB, dass es etwas neuartiges wäre, wenn diese untere Schranke bricht, denn dies sei noch nie zuvor passiert. Hierbei ist unklar, was er genau meint mit ’never happened before‘. Schließlich ist der Bitcoin Kurs schon öfter als einmal unter die Marke von 8.2000 USD gerutscht. Dennoch können wir konfident sein, dass PlanB mit seiner Begründung Recht hat. Erst gestern habe ich auf das Stock-to-Flow Modell geblickt, um zu analysieren, wie der BTC Preis gerade im Verhältnis zu den vom S2F-Modell prognostizierten Werten steht. Auch hier war die Quintessenz, dass der aktuelle Kurs alles andere als ein Grund zur Panik sein sollte.

Im Gegenteil: mit der Erwartungshaltung der 10.000 Dollar bis zum Halving im Mai diesen Jahres könnte der aktuelle BTC Preis sogar eine gute Kaufgelegenheit sein. Denn wenn wir einen Bitcoin Kurs von 8.200 USD als untere Schranke annehmen, wären von dort stattliche 22 Prozent an Gewinnen mitzunehmen bis die Marke der 10.000 Dollar erreicht wird. #nofinancialadvice

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Vertraust du den Aussagen von PlanB – Siehst du den aktuellen BTC Preis als Grund zur Sorge oder eher als gute Kaufgelegenheit? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.