Das lang ersehnte Bitcoin Halving ist nun schon 1,5 Monate her und bis jetzt ist mit dem Bitcoin Kurs zugegebenermaßen nicht allzu viel passiert. Während viele das genau so vorhergesehen haben, herrschte gerade unter Neueinsteigern im Crypto-Bereich um das Halving herum eine große Euphorie. Diese dürfte bei einem Plus von 6% seit dem Halving wieder abgeklungen sein.

In den letzten Monaten und insgesamt im Jahr 2020 stellt sich gerade die magische fünfstellige Grenze zu einem Bitcoin Kurs von 10.000 USD als besonders schwer zu überwindende Hürde heraus. Seit dem Halving ist BTC bereits zweimal am Überwinden dieser Marke gescheitert. Dabei sind sich viele Experten und Trader einig, dass diese psychologisch wichtige Grenze für ein Wachstum des Kurses nachhaltig überschritten werden muss. Doch wann wird der Bitcoin Kurs wieder über 10.000 USD steigen?

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs bereits zweimal gescheitert

Der Bitcoin Kurs hat seit letzten Montag den 22. Juni wieder einiges nachgelassen. Notierte er am Montag noch bei knapp 9.700 USD, rangiert er am heutigen Samstag lediglich bei ca. 9.150 USD. Das macht ein sattes Minus von 550 USD in 5 Tagen und lässt die Hoffnung auf eine schnelle Rallye nach dem Halving am 11. Mai weiter schwinden.

Wie angesprochen ist gerade die Marke zu einem fünfstelligen Bitcoin Kurs von 10.000 USD stark entscheidend. Doch wieso? Diese Grenze hat sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder als ein entscheidender Widerstand bei der Entwicklung des Preises dargestellt.

Dabei hat der Bitcoin Kurs seit dem Halving bereits zweimal versucht diese Hürde zu überwinden. Der Absturz unter die 10.000 USD kam dann allerdings ebenso schnell wieder, wie der Pump über die Marke geschehen ist.

Das erste Mal war gerade einmal einige Tage vor dem Halving, genauer gesagt am 7. Mai, als der Bitcoin Kurs an der besagten Marke von 10.000 USD kratzte. Das zweite Mal überschritt der Bitcoin Kurs die Fünfstelligkeit in einer Art Pump & Dump, bei dem der Kurs innerhalb eines halben Tages erst von 9.600 USD auf 10.200 USD hoch schoss, nur um wenige Stunden später dann wieder auf unter 9.600 USD zu sinken.

Bitcoin Kurs über 10.000 USD


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Wann kommt der Durchbruch?

Wie wir also gerade herausgearbeitet haben, ist ein Bitcoin Kurs von 10.000 USD für eine nachhaltige Rallye, die den BTC Preis möglicherweise wieder auf sein Allzeithoch von 20.000 USD und mehr katapultiert, entscheidend. Das ist allerdings leichter gesagt, als getan, da die Marke bereits mehrmals als massiver Widerstand in den letzten Wochen fungiert hat. Wann kommt also der Durchbruch?

Wenn es nach Matt Maley, Chief Market Strategy für Miller Tabak + Co geht, dann ist das Momentum entscheidend für den Bitcoin Kurs:

Ich muss zugeben, dass es mich überrascht, dass Bitcoin in letzter Zeit nicht viel bewirkt hat, angesichts der Spekulationen, dass sich mehr Zentralbanken mit Kryptowährungen im Allgemeinen beschäftigen. Wenn es auf irgendeine signifikante Weise über 10.000 Dollar steigen kann, wird es in einem Mondschuss abheben. Momentum ist im Moment eine extrem wichtige Triebkraft auf dem Markt, wenn also Bitcoin – welches dem Momentum nicht fremd ist – ausbrechen kann, wird es fliegen.

Die einzige Frage ist also, wann der Bitcoin Kurs dieses Momentum wieder aufbauen kann. Diese Frage lässt sich allerdings nur mit einer Glaskugel und viel Glück beantworten. Allen Skeptikern sei nun aber gesagt, dass die vergangenen beiden Halvings gezeigt haben, dass einige Monate „Flaute“ nach dem Halving normal sind. Wir können uns also auf spannende nächste Monate freuen und schauen, ob der BTC Kurs früher oder später die Marke von 10.000 USD überschreiten wird.

In Bitcoin investieren – hier wird es dir leicht gemacht

Solltest du von dem Wert von Bitcoin überzeugt und du aufgrund deiner eigenen Recherchen zu dem Entschluss gekommen sein, in Bitcoin investieren zu wollen, dann brauchst du dafür 2 essentielle Dinge:

  1. Einen sicheren Handelsplatz und
  2. eine gute Investitionsstrategie.

Sollte es dir noch an einer Investitionsstrategie fehlen, dann empfehlen wir dir dringend einen Blick auf den Aufklärungsartikel von Bitcoin-Bude zu werfen, in dem sie dir 2 der effizientesten und gleichzeitig einfachsten Investitionsstrategien vorstellen und anhand von Daten auswerten.

in Bitcoin investierenIn Bitcoin investieren Ratgeber – Lerne die Strategien der Profis und werde selbst zu einem: Dollar Cost Averaging vs. Dollar Value Averaging – Was ist die profitabelste Strategie? Hier erfährst du.

Wenn es um eine Handelsplattform geht, legen wir dir den Test-Sieger unseres Börsen-Vergleichs an Herz: eToro.

Insbesondere Neulinge im Bereich der Kryptowährungen legen einen großen Wert auf hohen Komfort. Am Anfang kann das Einrichten von Bitcoin-Wallets und das manuelle Versenden von BTC abschreckend wirkend. In einem solchen Fall bietet es sich an, mit einem zuverlässigen, regulierten Broker zu starten, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist.

Genau diese Vorteile bietet dir die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro.

Hier profitierst du von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.