Es ist nun gut 10 Monate her: zu Beginn des Jahres rief im 4Chan-Forum ein anonymer User das Ende des Bärenmarktes aus. Er bezeichnete hierbei den 15. Dezember als Tief- und gleichzeitigen Wendepunkt für den bevorstehenden Bullenmarkt. Im Nachhinein betrachtet, hatte der anonyme User damit das Bulls-Eye getroffen und zu 100% Recht. Sein Post enthielt jedoch auch Bitcoin Kurs Prognosen für die kommenden Monate April, Juli und Oktober diesen Jahres. Außerdem prophezeite das „anonyme 4Chan-Orakel“ gleich noch den Bitcoin Kurs für das kommende Jahr 2020.

Für den April 2019 sah der User einen Bitcoin Kurs von 5.300 USD und hatte damit Recht. Auch seine Prognose für den Juli erwies sich mit 9.200 US-Dollar als goldrichtig. Für den Oktober wurde jedoch ein Bitcoin Kurs von 16.000 Dollar prädiziert. Und nun ja, heute ist der 1. November und wir stehen unter 10.000 Dollar. Ist die Prophezeiung also gebrochen?

Bitcoin Kurs von 16.000 Dollar im Oktober

Nachdem der anonyme User nicht nur das Ende des Bärenmarktes, sondern gleich noch die richtigen Bitcoin Kurs Voraussagen für April und Juli traf, setzten viele in der Community die Erwartungen hoch, dass auch die Vorhersage für Oktober eintreffen würde. Und zeitweise war Bitcoin in diesem Jahr sogar auf einem soliden Weg in diese Richtung. Denn mit vielen geopolitischen und makroökonomischen Faktoren wie dem USA-China-Handelskrieg, dem Brexit-Chaos, der Niedrigzinspolitik oder den Unruhen in Hongkong sprach Vieles für eine positive Entwicklung des Bitcoin Kurses.

4Chan predicted bitcoin's price? April 2019.

Kurzfristig erreichte der Bitcoin Kurs im August auch nochmals die Marke von fast 12.000 Dollar. Doch an dieser prallte BTC ab und verlor so bis vor einer Woche, dem 24. Oktober, gute 4.500 Dollar und notierte bei 7.500 USD.

Bitcoin Kurs Prognosen zu unrealistisch?

Auch wenn viele sich natürlich über das Eintreffen der Prognosen gefreut hätten, muss man sagen, dass diese vielleicht einfach zu bullish (und unrealistisch) waren. Denn die Prognosen nahmen an, dass sich der Bitcoin Kurs ca. alle 3 Monate im Zeitraum von April 2019 bis Juli 2020 verdoppelt.

Auch sollte man bedenken, dass ein Bitcoin Kurs von 16.000 USD fast das Allzeithoch (= All-Time High) darstellen würde. Und so müssen wir heute, am 01. November, nüchtern konstatieren, dass wir noch ein gutes Stück von der 16.000 Dollar Marke entfernt sind. Damit rücken auch die Ziele von 29.000 USD und 56.000 USD in weite Ferne.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin bei 16.000 Dollar? – vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt

Um die Hoffnungen jedoch nicht ganz zu zerstören: Vielleicht hat sich der anonyme User ja nur im Monat geirrt und wir sollten die Bitcoin Kurs Vorhersagen einfach nach hinten schieben. So klingt ein Bitcoin Preis von 16.000 Dollar im Februar 2020 gar nicht mal so unrealistisch. Um es positiv (wirklich positiv) zu formulieren: Vielleicht ist die Prophezeiung nicht gebrochen, sondern tritt nur später ein 😉

Fest steht: Bitcoin hat in diesem Jahr zum ersten Mal seit dem Bullenmarkt 2017 wieder die Marke von 10.000 Dollar knacken können. Das diesjährige Hoch liegt bei fast 14.000 Dollar. Wird dieses überschritten, könnte zunächst ein Momentum entstehen. Schaffen wir die 14.000 Dollar werden die 17.000 USD die nächste Hürde sein. Doch bei all diesen Aussagen muss klar sein, dass es reine Spekulation ist. Wir wissen es aktuell einfach nicht, wohin die Reise geht. Wie wir bereits in unserer aktuellen Bitcoin Kurs Analyse geschrieben haben, sollte auch der Kampf von Bitcoin mit dem Death Cross nicht vergessen werden.

Beschert uns Bitcoin eine frohe Weihnacht?

Ebenso wenig wie das bearishe Death Cross, sollte man die aktuellen News aus China vergessen. Denn dort sind durch die Aussagen des Präsidenten Xi Jinping, Blockchain und Kryptowährungen wieder in aller Munde und viele Chinesen beschäftigen sich nun mit den Möglichkeiten digitaler Währungen und deren zugrunde liegender Technologie. Auch das Halving, welches im kommenden Mai ansteht, wird sich auf den Bitcoin Kurs auswirken. Wir konstatieren: 16.000 Dollar im Oktober war wohl etwas zu optimistisch, auch wenn die Vorhersage als solche nicht irrealistisch ist.

Auch bei uns in der Community wurde leidenschaftlich über die Vorhersage debattiert. Ein Member der Community sagte, antwortend auf die Aussage eines anderen Users, dass dieser sich die 16.000 Dollar noch im Oktober wünsche, dass wir hier nicht bei ‚wünsch dir was‘ seien. In diesem Sinne kann ich nur sagen: in sechs Wochen ist Weihnachten. Schnappt euch also alle einen Zettel und schreibt eure Wünsche auf. Vielleicht erleben wir ja ein kleines Weihnachtswunder wie 2017.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie denkst du über die Bitcoin Kurs Vorhersage des anonymen Users? Wird sie noch eintreffen? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.