Während der Crypto-Markt als solcher erheblich an Wert gewonnen hat, fragen sich eine Reihe von Befürwortern von Kryptowährungen, wo die Spitze beim Bitcoin Kurs im nächsten großen Bull Run wohl liegen wird. So wurden beispielsweise vor und nach den letzten drei Bull Runs bei Bitcoin unterschiedliche Preisspitzen und auch deutliche Rückgänge über 80% verzeichnet. Es werden zudem die Stimmen immer lauter, die davon sprechen, dass der nächste große Bull Run bereits angefangen hat.

Aktuell liegt die gesamte Marktkapitalisierung der Kryptowährungen laut Coingecko bei 538 Milliarden Dollar. Das verdeutlicht, dass nicht nur der Bitcoin Kurs sich dem Niveau von Ende 2017 annähert, sondern der gesamte Crypto-Markt wächst und gedeiht.

Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen
Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen von 2017 bis heute. Quelle: Coingecko.

Doch während die Marktkapitalisierung mit rund 300 Milliarden Dollar noch ein gutes Stück von ihrem Allzeithoch (ATH) entfernt ist, befindet sich Bitcoin kurz davor sein persönliches ATH zu knacken. Zum Zeitpunkt des Schreibens befindet sich der Bitcoin Kurs nämlich mit knapp 19.300$ bereits in greifbarer Nähe. Es gibt kaum noch jemand am Markt, der daran zweifelt, dass der Preis pro BTC schon bald zu noch nie da gewesenen Niveaus gehandelt wird.

Bitcoin Kurs Prognose, BTC Kurs, Bitcoin Prognose
Bitcoin Kurs auf dem Wochen-Chart gegen den US-Dollar. Quelle: Tradingview.

Die einzige Frage, die sich die meisten derzeit stellen, ist die nach dem neuen ATH und wo das wohl liegen mag. Sollte der Bitcoin Kurs alten Mustern folgen, dann könnte es laut eines Influencers und Analysten bei rund 160.000$ liegen. Warum das so ist, schauen wir uns jetzt im Detail an.

Bitcoin Kurs Verlauf während seiner Bull Runs

In einem kürzlich geführten Interview sprach Mike McGlone, Senior Commodity Stratege von Bloomberg Intelligence, über die Aufrechterhaltung des derzeitigen Niveaus von Bitcoin. Während des Berichts sagte McGlone, dass es innerhalb der nächsten 1-2 Jahre eine Möglichkeit gebe, dass BTC eine weitere Null am Ende seines Preisschildes hinzufügen könnte.

Eine große Anzahl von Bitcoinern glaubt auch, dass der Bitcoin Kurs 100.000$ oder mehr erreichen könnte. Natürlich stehen insbesondere in Zeiten wie diesen Diskussionen über die mögliche Preisspanne auf Twitter- und Reddit-Foren an der Tagesordnung. Besonders interessant war dabei allerdings, was der Youtuber Colin Talks Crypto über die Muster des Bitcoin Kurses während bisheriger Bull Runs twitterte.

Bitcoin Kurs während der Bull Runs

Das Diagramm, das Colin teilte, zeigt, dass BTC in den Jahren 2011, 2013 und natürlich 2017 drei frühere bullische Preisperioden erlebt hatte. Im Jahr 2011 schnellte der Bitcoin Kurs zum ersten Mal auf 31$ pro BTC und verlor danach wieder satte 94% seines Wertes.

In Folge des wirtschaftlichen Fiaskos in Zypern und der Blütezeit des Tauschhandels auf der legendären Skandal-Börse Mount Gox stieg der Bitcoin Kurs laut Colins Diagramm um das 37-fache gegenüber seinem vorigen Hoch auf 1.153$. Der treu folgende Bärenmarkt hatte wiederum einen Wertverlust von 85% in den zwei Jahren 2014 und 2015 zur Folge.

Im Jahr 2017 erlebte der Bitcoin Kurs dann seinen bisher größten Kursanstieg und erreichte am 17. Dezember an einigen globalen Börsen 20.078 $ pro BTC. Ein Hoch, das aktuell nur noch rund 700$ von unserem aktuellen Preisniveau entfernt ist. In gewohnter Montur folgte eine langanhaltende Korrektur von 84%.

Bitcoin auf Kurs zu 160.000$

Die große Frage ist natürlich nun, wie sich daraus ein Muster erschließen lässt, von dem sich eine Bitcoin Kurs Prognose von 160.000$ ableiten lässt. Colin kommentierte seinen Tweet wie folgt:

Dieses Diagramm zeigt, dass Bitcoin in der Vergangenheit von Spitze zu Spitze 37x & 17x gemacht hat. Selbst wenn wir davon ausgehen, dass sich das Muster fortsetzt & ein Rückgang des Multiplikators eintritt, ist es fair, einen 8-fachen Anstieg gegenüber dem vorherigen ATH zu erwarten. 20.000$ x 8 = 160.000 $ pro BTC.

Colin fügte weiter hinzu, dass dabei er „160.000$ pro Bitcoin für eine sehr konservative Schätzung hält“. Er fuhr fort:

Gleichzeitig halte ich es für eine lächerliche Schätzung, anzunehmen, dass BTC nur 50.000$ erreichen würde. 50k wären nur 2,5x so hoch wie das vorherige ATH. BTC Bull Runs waren noch nie auch nur annähernd so klein.

Ein neues Allzeithoch von 160.000$ hört sich natürlich verführerisch an. Die Kehrseite der Medaille ist natürlich, dass bei einem solchen signifikanten Bitcoin Kurs Anstieg die darauf folgende Korrektur für viele Späteinsteiger verheerend sein könnte. Gehen wir nach Colins Logik und gehen von einem konservativen Wertverlust von etwa 84% nach einem Höchststand von 160.000$ aus, würde der Bitcoin Kurs bei etwa 25.600$ pro BTC in dem darauf folgenden Bärenmarkt seinen Boden finden.

History doesn’t repeat itself but it often rhymes

Wie Mark Twain in seiner Weisheit bereits darauf hingewiesen hat, ist nicht davon auszugehen, dass die Vergangenheit sich 1 zu 1 wiederholen wird. Auch liegen uns bei Bitcoin nach wie eine zu geringe Anzahl an Daten vor, um hinsichtlich dieser Thematik zuverlässige Muster abzuleiten, die Prognosen für zukünftige Verläufe erlauben. Dennoch sagte Twain auch, dass die Vergangenheit sich zwar nicht 1 zu 1, aber oft in ähnlicher Weise wiederholt. Damit hat der Mann genau so Recht, wie mit dem ersten Teil seines berühmten Satzes: History doesn’t repeat itself but it often rhymes.

Dementsprechend sollte die Zahl 160.000$ als Bitcoin Kurs Prognose hier nicht überbewertet werden. Dennoch ist Colins Theorie erwähnenswert, da die grundlegende Logik hinter seiner Vorhersage richtig ist. Es ist beispielsweise sehr wahrscheinlich, dass der Multiplikator, mit dem der Bitcoin Kurs sein voriges ATH übertrifft, mit jedem weiteren Bull Run geringer ausfallen wird. Das ist einfach dadurch zu erklären, dass mit wachsender Marktkapitalisierung von BTC immer mehr Geld benötigt wird, um den Bitcoin Kurs zu bewegen oder gar zu vervielfachen.

Des Weiteren können wir davon ausgehen, dass Bitcoin als noch junges unreguliertes Asset immer wieder sogenannte Boom and Bust-Phasen durchlaufen wird. Dementsprechend können wir ebenfalls davon ausgehen, dass dem nächsten Allzeithoch eine größere und langanhaltende Korrektur folgen wird. Zudem wird der Anstieg schnell und nicht stufenweise passieren. Daher ist nicht nur legitim, sondern sogar durchaus empfehlenswert in die Vergangenheit zu blicken, um daraus zu lernen und sich bestmöglich auf das Kommende vorzubereiten.

Bitcoin handeln Zum Börsenvergleich

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.

Was denkst du über die Möglichkeit, dass Bitcoin in Zukunft 160.000$ erreichen könnte? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem News-Channel!

[Bild: Shutterstock]