Das wichtigste Thema im gesamten Crypto-Bereich ist wohl der Bitcoin Kurs. Und wenn es dann noch um langfristige Mondprognosen geht, scheint das Interesse kein Halten mehr zu finden. Genau diesem Thema widmen wir uns in diesem Artikel. Mondprognosen gibt es viele, die bekannteste ist dabei mit Sicherheit das Stock-to-Flow Modell von PlanB, das den Bitcoin Kurs mittelfristig bei 100.000 USD und langfristig sogar bei 1.000.000 USD und mehr sieht.

Aber auch andere Chart Analysten, Trader und Investoren versuchen sich regelmäßig an solchen Vorhersagen. Dabei scheinen sich fast alle einig zu sein, dass der BTC Preis langfristig wohl im 6- oder 7-stelligen Bereich landen wird. Ein Top Analyst, der den Absturz des BTC Kurs in der 2. Jahreshälfte 2019 sehr präzise vorhergesagt hat, veröffentlichte ebenfalls seine eigene Mondprognose. Laut ihm könnte sich der Bitcoin Kurs langfristig bei 500.000 USD einpendeln.

Google Abonnieren

Trader lag bereits 2019 richtig

Bei dem Trader handelt es sich um die Person hinter dem Pseudonym „dave the wave“, der auf Twitter aktiv ist. Er machte bereits letztes Jahr Schlagzeilen, als er den langsamen, aber kontinuierlichen Absturz des Bitcoin Kurs in der 2. Jahreshälfte sehr genau prophezeite.

Damals notierte der Bitcoin Kurs am 11. Juli bei ca. 11.600 USD und die Euphorie in der Crypto-Community war groß, dass wir uns bereits in der nächsten parabolischen Wachstumsphase befinden und der Kurs deshalb nur noch eine Richtung kennt: nach oben. Wie wir alle wissen, kam das dann nicht so. Genau diesen Verlauf hatte dave the wave richtig vorhergesagt, als er am 11. Juli twitterte, dass der BTC Preis erst einmal noch auf bis zu 6.000 USD abfallen würde. Diese Prognose war außerordentlich korrekt, als BTC im Dezember bei 6.425 USD sein lokales Tief fand.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs 100.000, 300.000 oder doch 500.000 USD?

Aber nun zur Langzeit-Prognose des Top Traders, die er bereits im Januar 2019 veröffentlichte und von der man als Bitcoin-Fan nur hoffen kann, dass sie genauso eintreten wird wie die Prognose für den Absturz 2019. Laut seiner Vorhersage wird der Bitcoin Kurs nach dem nächsten Halving einen Höhepunkt bei knapp 100.000 USD finden, genauer gesagt bei knapp über 92.000 USD. Dieses Allzeithoch würde laut ihm Ende 2022 eintreten.

Doch mit diesem ATH scheint in seinem Modell noch nicht das Ende erreicht zu sein. Denn nachdem der Bitcoin Kurs Ende 2024 sein Tief bei 30.000 USD gefunden hat, soll er danach wieder auf 300.000 USD bis zum Jahr 2029 steigen. Nach einem erneuten Crash auf 150.000 USD, wird der BTC Preis sich langfristig bei 500.000 USD einpendeln und die Volatilität stark abnehmen. Hier der von ihm dazu veröffentlichte Chart:

Bitcoin Kurs Prognose von Dave the Wave

Wie realistisch ist die Bitcoin Kurs Prognose?

Wie eingangs bereits erwähnt haben viele Trader und Investoren oft ihre ganz eigenen Prognosen, scheinen sich doch dabei einig zu sein, dass der Bitcoin Kurs langfristig noch sehr großes Potential hat. Die genauen Zahlen unterscheiden sich dabei natürlich und sind letzten Endes auch nicht final beweisbar. Aus diesem Grund lassen wir die Kurs-Zahlen aus der Prognose von dave the wave nun einmal außen vor.

Viel interessanter bei der Bewertung seiner Prognose sind die Zeitpunkte, zu denen die Allzeithochs (ATH) und Crashs jeweils stattfinden sollen. Interessant ist dabei, dass er das nächste ATH nicht für Ende 2021 prognostiziert, wie beispielsweise PlanB, sondern für Ende 2022.

Ein wirklicher Kritikpunkt könnte der Zeitpunkt des anschließenden Crashs auf 30.000 USD sein. Dieses sagt der Top Trader für Ende 2024 bzw. Anfang 2025 vorher. Zweifel an diesem Timing könnten aufkommen, wenn man bedenkt, dass 2024 ein weiteres Bitcoin Halving stattfinden soll. In der Vergangenheit war es bisher immer so, dass der Crash lange Zeit vor dem Halving stattfand.

Diese Tatsche lässt also etwas an der Korrektheit der Prognose zweifeln. Nichtsdestotrotz zeigt die Analyse des Traders wieder einmal, wie viel Potential der Bitcoin Kurs nach oben noch hat und man sich deshalb von den täglichen Schwankungen nicht irritieren lassen sollte. Falls du nach deiner eigenen ausführlichen Recherche von Bitcoin überzeugt bist und denkst, dass BTC der Welt einen Mehrwert liefern kann, dann haben wir hier noch einen Tipp für dich. Die Auswahl der richtigen Börse bzw. des richtigen Brokers ist nämlich einer der wichtigsten Punkte beim Investieren in Bitcoin.

Möchtest du dich bei Bitcoin am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung des Bitcoin Kurs langfristig?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.