Der Bitcoin Kurs ist der zentrale Punkt, auf den die Mehrheit der Aufmerksamkeit im Crypto-Bereich gerichtet ist. Aktuell rangiert er bei knapp 9.250 USD und zeigt damit in den letzten Tagen und Wochen sehr wenig Abwechslung. So manch einer hätte sich die Zeit nach dem Halving vor gut 2 Monaten spannender gewünscht und spricht schon von der so genannten „Post-Halving-Depression“. Wir zeigen euch in diesem Artikel, welche Gründe es für die aktuelle Flaute im Bitcoin Kurs trotz starker fundamentaler und charttechnischer Indikaroten gibt. Viel Spaß dabei!

Google Abonnieren

Der Widerspruch im BTC Preis

Die aktuelle Konsolidierungsphase ist gekennzeichnet von einer geringen Volatilität, die seit über einem Jahr nicht mehr gesehen wurde. Der Bitcoin Kurs bewegt sich seit ganzen 2 Monaten mehrheitlich im Bereich zwischen 9.000 und 9.600 USD. So wenig Volatilität kennt man selten vom Flaggschiff der Kryptowährungen.

Das Besondere dabei: diese Flaute im Bitcoin Kurs steht in krassem Gegensatz zu sehr vielen fundamentalen und charttechnischen Indikatoren, die klar bullish sind.

Bereits am Montag hatten wir darüber berichtet, dass der Hash Ribbons Indikator wieder seit langem ein Kaufsignal gesendet hat. Dabei handelt es sich um den Indikator, der auch vor der atemberaubenden Bitcoin Kurs Rallye 2016/2017 auf 20.000 USD ein Signal gesendet hat und in der Vergangenheit mehrmals sehr zuverlässig war.

Gestern dann veröffentlichten wir einen Artikel mit 7 fundamentalen Gründen, wieso der Bitcoin Kurs bald wieder zulegt. Hier sind besonders die so genannten „Hodl Waves“ interessant. Aktuell sind nämlich 62-66% aller BTC seit einem Jahr oder mehr nicht bewegt worden, was ein erhöhtes „Hodl-Verhalten“ der Investoren zeigt, das als positiv für den Bitcoin Kurs zu deuten ist.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Bitcoin Kurs ist die 7. Woche in Folge „bullish“

Auch die Crypto-Analysefirma Glassnode erkennt diesen Widerspruch zwischen fundamentalen und charttechnischen Indikatoren und dem aktuellen Preisgeschehen im Bitcoin Kurs. In ihrem Wochenbericht der Kalenderwoche 28 gesteht Glassnode BTC viel fundamentales Wachstum in der letzten Zeit ein. Das macht sich beispielsweise dadurch bemerkbar, dass Bitcoin die 7. Woche in Folge im „Glassnode Compass“ im Quadranten 1 („bullish“) einzuordnen ist.

Glassnode Compass Woche 28

So kommentiert Glassnode diese Beobachtung wie folgt:

In der Woche 28 konnte der Kompass sowohl beim BNE als auch bei den Preisen Verbesserungen verzeichnen und sich damit zum siebten Mal in Folge im Regime 1 etablieren.

Die On-chain Aktivität war in den letzten Monaten konstant hoch, und obwohl der Preis von BTC untypisch stabil geblieben ist, entwickelt er sich im Vergleich zum Jahresanfang immer noch positiv.

Woher kommt der Widerspruch im Bitcoin Kurs?

Es ist klar, dass die Bewegungen im Bitcoin Kurs die zugrunde liegende Stärke der Kryptowährung aktuell nicht widerspiegeln. Glassnode ist der Ansicht, dass es zwei Hauptfaktoren hinter diesem Trend gibt. Hierzu zählen die Ungewissheit hinsichtlich der Konsolidierungsphase und die Unsicherheit darüber, ob Bitcoin ein „risk-on“ oder „risk-off“ Asset ist.

Die laufende Konsolidierungsphase von Bitcoin ist an sich neutral, aber das letzte Mal, als BTC eine so niedrige Volatilität verzeichnete, war kurz vor dem Preisabsturz im November 2018.

Anleger könnten auch besorgt sein, dass ein bevorstehender Abwärtstrend am Aktienmarkt die Kryptowährung unter starken Druck setzen könnte – insbesondere wenn BTC seine enge Korrelation zu den Aktienindizes beibehält.

Ungeachtet dieser aktuellen Konsolidierungsphase ist jedem alteingesessenen BTC Fan jedoch klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis die Volatilität wieder zunimmt und der Bitcoin Kurs nach oben oder unten ausbricht. Falls du also noch keine Bitcoin besitzt oder noch weiter nachkaufen willst, sind die aktuellen Kurse wohlmöglich gute Einstiegskurse vor einer nächsten Rallye. Falls du nicht zu den langfristigen Investoren gehörst, sondern als Trader eher kurzfristig von Preisbewegungen profitieren willst, ist jetzt vielleicht ebenso ein guter Zeitpunkt um sich zu positionieren. Wenn einer der beiden Punkte auf dich zutrifft, lies unbedingt weiter und schau dir unseren Tipp für dich an.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.